Archiv

M-60-Team des LVR Geiselhöring Deutscher Meister im Marathon

– Maria Stögbauer und Josef Treiner holen Bronze –

Bei herrlichem Herbstwetter gingen in München 18.187 Teilnehmer in den drei Wettbewerben 10 km, Halbmarathon, Staffelmarathon und Marathon an den Start. Für die klassische Marathon-Distanz meldeten sich 7542 Läufer an, für den Halbmarathon 5311 und für die 10 Kilometer 3270.
Der Laufverein Region Geiselhöring hatte 15 Starter gemeldet, von denen allerdings vier wegen Verletzung nicht starten konnten und Georgia Lunz das Rennen wegen einer Verletzung leider aufgeben musste.
Im Rahmen des Marathons wurden zugleich auch die Deutschen Marathon-Meisterschaften ausgetragen.

Ihre wohl größten Einzel-Erfolge feierten hier Maria Stögbauer (links)und Josef Treiner (rechts) jeweils mit dem Gewinn der Bronzemedaille. Beide waren von diesen sensationellen Erfolgen völlig überrascht, denn damit hatte niemand gerechnet.

Maria Stögbauer lief mit 3:18:32 Stunden sogar noch eine neue persönliche Bestzeit und musste sich in der Klasse W 55 nur Brigitte Hoffmann, LG Welfen, und Christine Sachs, TV Geiselhöring, geschlagen geben.

Josef Treiner, der bereits der Altersklasse M 65 angehört, überlief nach 3:31:54 Stunden die Ziellinie im Olympia-Stadion. Schneller in seiner Altersklasse waren nur Werner Beuschel, TG Kitzingen, und Friedolin Schäfers, LG Lippe-Süd.

Ein Top-Ergebnis schaffte auch Johann Jungbauer (links), der mit der exzellenten Zeit von 3:17:49 Stunden Sechster in der Klasse M 60 wurde.

Trotz Verletzung ging Ulrike Hellmich an den Start und schaffte mit 3:24:06 Stunden dennoch eine beachtliche Zeit, was für sie Rang 13 in der Klasse W 35 bedeutete.

Schnellster Geiselhöringer war jedoch Benedikt Booker (rechts), der mit neuer persönlicher Bestzeit von 2:56:12 Stunden erstmals die 3-Stunden-Grenze unterbot und in der Gesamtwertung auf Platz 120 kam.

Georg Stifter verlor zwar auf der zweiten Rennhälfte etwas an Zeit, schaffte aber dennoch mit der Prima-Zeit von 3:07:30 Stunden Rang 39 in der Klasse M 45.

Ganz knapp an seinen persönlichen Rekord lief Dr. Markus Heckner heran. Mit der sehr guten Zeit von 3:07:54 Stunden kam er auf Rang 177 in der Gesamtwertung der Männer.

Nach längerer Zeit absolvierte Bernd Streckert wieder einen Marathonlauf. Ihm ging es ähnlich wie Georg Stifter, auch er verlor auf der zweiten Rennhälfte an Zeit und belegte guten Endzeit von 3:25:10 Stunden Platz 52 in der Klasse M 45.

Sehr beachtlich schlug sich Hans-Werner Riel. Mit der guten Laufzeit von 4:04:07 Stunden erreichte er Rang 20 in der Klasse M 60.

In der Mannschaftswertung der Senioren M 60 und älter wurde die Mannschaft des LVR Geiselhöring in der Besetzung Johann Jungbauer – Josef Treiner – Hans-Werner Riel völlig unerwartet Deutscher Meister. Das Geiselhöringer Trio siegte vor der SG Schwarz-Weiß Duisburg und dem SC DHfK Leipzig.
Für den Laufverein Region Geiselhöring war dies zugleich der erste Deutsche Meistertitel.

Im Wettbewerb über 10 Kilometer ging in München Hans Gruber an den Start. Mit der respektablen Laufzeit von 40:42 Minuten wurde er sehr guter Vierter in der Klasse M 50.

Beim Waldlauf in Osterhofen über 3.480 Meter wurde Peter Wurzer Zweiter in der Klasse M 50.

Bilder vom 3. Labertal-Lauf

Hier finden sie eine Bilder-Zusammenstellung vom 3. Labertal-Lauf:

Anita Weber und Marco Bscheidl niederbayerische Meister im 10-km-Straßenlauf und zugleich Sieger des 3. Labertal-Laufes – Ergebnisliste

Anita Weber, FTSV Straubing, und Marco Bscheidl, LG Passau, heißen die neuen niederbayerischen Meister im 10-km-Straßenlauf. Zugleich gewannen beide auch den zum dritten Male ausgetragenen Labertal-Lauf.
Florian Weigl, LC Osterhofen, war als Sieger der Männlichen Jugend U 18 zugleich Vierter im Gesamtleinlauf über 10 km.

Nachstehend der Link zur Ergebnisliste: Labertallauf Ndb Meisterschaften 2012

Bericht und Fotos folgen noch!

LVR Geiselhöring bei Straßenläufen in Landshut, Marzling und Ruhstorf erfolgreich

Mit Klassensiegen und hervorragenden Platzierungen schnitt der Laufverein Region Geiselhöring bei verschiedenen Straßenläufen am vergangenen Wochenende sehr erfolgreich ab.

Beim Stadtlauf in Landshut über 10 Kilometer bot Karl Haack (im Bild links) eine großartige Leistung. Mit der Laufzeit von 36:59 Minuten belegte er hinter Christian Schütz, LG Region Landshut, in der Klasse M 45 den 2. Platz.
Nach längerer Wettkampfpause ging Walter Meder wieder an den Start. Mit der Klassezeit von 39:17 Minuten feierte er ein mehr als gelungenes Comeback und wurde Dritter in der Klasse M 45.
Christian Rother musste aus gesundheitlichen Gründen längere Zeit aussetzen und versucht sich langsam wieder heran zu tasten. Mit der Laufzeit von 42:38 Minuten belegte er den 8. Platz in der Klasse M 40.

In der Mannschaftswertung über 10 Kilometer kam das Trio Karl Haack – Walter Meder – Christian Rother hinter der LG Region Landshut und dem SV Landshut-Münchnerau auf einen guten 3. Platz.

Im Wettbewerb über 5 Kilometer siegte in Landshut Georg Senft mit der Zeit von 21:37 Minuten in der Klasse M 55 und kam im Gesamtklassement auf Rang 5.

Beim Marzlinger Volkslauf über ebenfalls 5 Kilometer siegte Peter Wurzer mit der Klassezeit von 21:20 Minuten in der Klasse M 60.

Beim Ruhstorfer Geländelauf über 7.500 Meter erreichte Helmut Seibold mit der guten Zeit von 31:16 Minuten Rang 8 in der Klasse M 55.

Onlinemeldung für Bezirksmeisterschaften im Straßenlauf möglich

Für die Bezirksmeisterschaften im Straßenlauf am 07. Oktober 2012 ist eine Onlinemeldung möglich.

Hier ist der Link: http://www.ladv.de/ausschreibung/detail/2173

Laufverein Region Geiselhöring holt fünf bayerische Vizemeistertitel im Halbmarathon

– Zahlreiche persönliche Bestleistungen –

Der Laufverein Region Geiselhöring war bei den bayerischen Halbmarathonmeisterschaften, die vom TV Geiselhöring ausgerichtet wurden, nicht nur sehr zahlreich vertreten, sondern schnitt auch großartig ab. Viele nutzten den Halbmarathon auch als Vorbereitung für die Deutschen Marathon-Meisterschaften.

Fünf bayerische Vizemeistertitel, drei dritte Plätze und weitere Top-Platzierungen, gespickt mit persönlichen Bestleistungen, belegen die exzellenten Leistungen der Aktiven des LVR Geiselhöring.

Im Wettbewerb der Frauen war Maria Stögbauer die Schnellste des Laufvereines. Mit der tollen Laufzeit von 1:33:26 Stunden verfehlte sie ihre persönliche Bestzeit nur um 2 Sekunden und wurde Bayerische Vizemeisterin in der Klasse W 55.
Überraschend stark präsentierte sich Renate Hoffmann. Mit der Klassezeit von 1:38:00 Stunden wurde sie Bayerische Vizemeisterin in der Klasse W 50.
Obwohl noch durch eine Verletzung stark gehandicapt ging Ulrike Hellmich an den Start. Mit der guten Laufzeit von 1:38:52 Stunden schlug sie sich sehr beachtlich und wurde Sechste in der Klasse W 35.
In der Klasse W 40 belegten mit guten Laufzeiten Heidi Altweck, 1:39:17 Stunden, und Georgia Lunz, 1:45:10 Stunden, die Ränge 3 und 4.

In der Mannschaftswertung der Frauen kam das Trio Maria Stögbauer – Renate Hoffmann – Ulrike Hellmich auf den 6. Platz.
In der Mannschaftswertung der Seniorinnen Klasse W 35/40 konnte sich das Team Ulrike Hellmich – Heidi Altweck – Georgia Lunz als Bayerischer Vizemeister feiern lassen.

Im Wettbewerb der Männer war Benedikt Booker der schnellste Geiselhöringer Läufer. Mit der exzellenten Laufzeit von 1:20:18 Stunden verbesserte er seine persönliche Bestzeit um über 4 Minuten! In der Gesamtwertung der Männer kam er damit auf Platz 31.

Einen neuen persönlichen Rekord stellte auch Georg Stifter auf. Mit der tollen Laufzeit von 1:21:23 Stunden kam er in der sehr stark besetzten Klasse M 45 auf Rang 7.
Nach längerer Pause bestritt Karl Haack wiederum einen Halbmarathon. Obwohl noch nicht ganz gesund bot er eine Klasseleistung. Mit der Laufzeit von 1:22:01 Stunden erreichte er auf Rang 8 in der Klasse M 45.
Wiederum eine neue persönliche Bestzeit schaffte Gregor Saberschinsky. Mit der Prima-Leistung von 1:24:49 Stunden belegte er Platz 10 in der Klasse M 45.

Einen weiteren persönlichen Rekord stellte Markus Heckner auf. Er steigerte sich auf 1:24:41 Stunden und erreichte damit in der Gesamtwertung der Männer Rang 49.
Hans Gruber quält sich immer noch mit einer hartnäckigen Verletzung herum, sodass seine Laufzeit von 1:30:28 Stunden, 12. Platz M 50, mehr als beachtlich ist.

In Top-Form befindet sich derzeit Johann Jungbauer. Nur eine Woche nach dem Halbmarathon in Dingolfing schaffte er mit 1:32:42 Stunden erneut eine sensationelle Zeit, wofür er mit Rang 3 in der Klasse M 60 belohnt wurde.
Seine ansteigende Form stellte Udo Hunder unter Beweis. Mit der guten Laufzeit von 1:37:00 Stunden kam er auf Rang 13 in der Klasse M 55.
Anton Altweck finishte mit der guten Laufzeit von 1:40:58 Stunden, obwohl er auch schon seit Wochen an einer Verletzung laboriert; dies bedeutete für ihn Platz 15 in der Klasse M 50.

Sehr gut in Form ist auch Josef Treiner. Mit der Klasse-Laufzeit von 1:40:27 Stunden verpasste er als Vierter der Klasse M 65 nur ganz knapp das Podest.
Auch bei Rudi Furtner zeigt die Formkurve weiter nach oben. Mit der guten Laufzeit von 1:42:27 Stunden wurde er Neunter in der Klasse M 60.
Die Beständigkeit in Person ist Alfons Laumer. Mit der exzellenten Laufzeit von 1:49:10 Stunden wurde er Bayerischer Vizemeister in der Klasse M 70.

Sehr erfolgreich schnitt der Laufverein Region Geiselhöring in den Mannschaftswertungen der Männer und Senioren ab.
In der Männer-Klasse belegte die 1. Mannschaft mit Benedikt Booker – Georg Stifter – Karl Haack Platz 10 und die 2. Mannschaft mit Markus Heckner – Gregor Saberschinsky – Hans Gruber Rang 13.

In der Mannschaftswertung der Senioren Klasse M 40/45 kam das Geiselhöringer Trio Georg Stifter – Karl Haack – Gregor Saberschinsky sensationell auf Rang 3.
In der Mannschaftswertung der Senioren Klasse M 50/55 belegte das Team Hans Gruber – Udo Hunder – Anton Altweck Rang 6.
Bayerischer Vizemeister wurde die Mannschaft Hans Jungbauer – Josef Treiner – Rudi Furtner in der Klasse M 60 und älter.


Foto: Die erfolgreichen Teilnehmer und Teilnehmerinnen des Laufvereines Region Geiselhöring bei den Bayerischen Halbmarathonmeisterschaften mit 1. Vorsitzenden Georg Senft

Laufverein beteiligte sich am Gründungsfest des TV Geiselhöring

Mit fast 30 Personen beteiligte sich der Laufverein Region Geiselhöring am Kirchen- und Festzug am Sonntag, den 16.09.2012, anläßlich des 150-jährigen Vereinsjubiläums des TV 1862 Geiselhöring.

Allen Teilnehmern möchte ich nochmals für das Mitmachen sehr herzlich danken!

Georg Senft
1. Vorsitzender

Foto: Die Teilnehmer des Laufvereines Region Geiselhöring am Gründungsfest des TV Geiselhöring

Michael Schorn gewinnt Achtel-Marathon in Dingolfing

– Zusätzlich 11 Klassensiege für den Laufverein Region Geiselhöring in Dingolfing –

Mit einem Großaufgebot von 26 Aktiven war der Laufverein Region Geiselhöring beim Dingolfinger Straßenlauf am Start. Die Teilnehmer konnten zwischen drei Strecken wählen, nämlich Halbmarathon (21,1 Kilometer), Viertelmarathon (10,55 Kilometer) und einem Achtel-Marathon (5,27 Kilometer).
Der Laufverein Region Geiselhöring schnitt dabei äußerst erfolgreich ab und konnte einen Gesamtsieger sowie elf Klassensieger stellen.

Im Wettbewerb über 5,27 Kilometer, der sogenannten Stadtrunde, dominierte Michael Schorn und siegte überlegen in der Gesamtwertung mit der Klassezeit von 17:53 Minuten. Astrid Steger gewann souverän die Klasse weibliche Jugend U 18 mit der sehr guten Zeit von 22:16 Minuten.

Im Wettbewerb über die Viertel-Marathon-Strecke wurde Georg Stifter mit der sehr guten Zeit von 39:07 Minuten als bester Aktiver des Laufvereines Region Geiselhöring Dritter der Gesamtwertung und Sieger in der Klasse M 45.
In der Frauen-Konkurrenz über die gleiche Strecken-Distanz bot Maria Stögbauer eine tolle Leistung. Mit der Laufzeit von 44:54 Minuten wurde sie Zweite in der Gesamtwertung und siegte in der Klasse W 55. Ulrike Hellmich, die noch an einer hartnäckigen Verletzung laboriert, wurde trotzdem noch hervorragende Dritte im Gesamtklassement und Siegerin in der Klasse W 35 mit der guten Zeit von 45:35 Minuten.

Im Halbmarathon-Wettbewerb der Männer sorgte Michael Tümmler für das herausragende Ergebnis. Mit neuer persönlicher Bestzeit von 1:18:02 Stunden kam er in dem stark besetzten Männerfeld auf Rang 6 in der Gesamtwertung und auf Rang 3 in der Klasse M 30.
Toll auch die Leistung von Johann Jungbauer, der für die Halbmarathon-Distanz nur 1:32:32 Stunden benötigte und somit souverän in der Klasse M 60 siegte.

Nachstehend alle Ergebnisse der Aktiven des Laufvereines Region Geiselhöring beim Dingolfinger Straßenlauf:

Stadtrunde (5,27 Kilometer):
Steger Astrid, 22:16 Minuten, 3. Gesamt und 1. WU 18,
Kovacina Gaby, 27:46 Minuten, 1. W 30,
Schneider Sabine, 28:43 Minuten, 4. W 40,
Dorrer Leni, 32:29 Minuten, 2. W 50,
Hunder Edeltraud, 32:29 Minuten, 3. W 50,
Gruber Hans, 20:43 Minuten, 1. M 50,
Seibold Helmut, 21:03 Minuten, 1. M 55,
Senft Georg, 22:16 Minuten, 2. M 55,
Stifter Rudi, 22:17 Minuten, 3. M 55.

Viertelmarathon (10,55 Kilometer):
Stögbauer Maria, 44:54 Minuten, 2. Gesamt und 1. W 55,
Hellmich Ulrike, 45:35 Minuten, 3. Gesamt und 1. W 35
Lunz Georgia, 49:33 Minuten, 2. Platz W 40,
Stifter Georg, 39:07 Minuten, 3. Gesamt und 1. M 45
Streckert Bernd, 43:08 Minuten, 2. M 50,
Altweck Anton, 45:45 Minuten, 5. M 50,
Dorrer Willi, 46:01 Minuten, 1. M 55,
Furtner Rudi, 46:20 Minuten, 1. M 60,
Treiner Josef, 46:36 Minuten, 1. M 65,
Geiger Erwin, 53:01 Minuten, 19. M 45.

Halbmarathon (21,1 Kilometer):
Tümmler Michael, 1:18:02 Stunden, 6. Gesamt und 3. M 30,
Jungbauer Johann, 1:32:32 Stunden, 1. M 60,
Hunder Udo, 1:38:55 Stunden, 3. M 50,
Starzer Hans, 1:59:05 Stunden, 45. M 45 – Zugläufer!

Beim Freisinger Volksfestlauf über 10 Kilometer vertrat Renate Hoffmann die Farben des Laufverein Region Geiselhöring. Mit der Prima-Laufzeit von 45:44 Minuten erreichte sie auf der anspruchsvollen Strecke im Stadtzentrum von Freising einen sehr guten 2. Platz in der Klasse W 50.

Im Wettbewerb über 6.122 Meter siegte in Freising Gregor Saberschinsky mit der Klassezeit von 22:39 Minuten überlegen in der Klasse M 45.


Foto:
Ein Großteil der erfolgreichen Athleten des Laufvereines Region Geiselhöring beim Dingolfinger Straßenlauf

Klassensiege für LVR Geiselhöring bei niederbayerischen 10.000-m-Meisterschaften

– Erfolge für Laufverein Region Geiselhöring auch bei Staffel-Marathon im Moos und beim Straßenlauf in Putzbrunn –

Exzellente Leistungen zeigten die Aktiven des Laufvereines Region Geiselhöring am vergangenen Wochenende bei verschiedenen Laufveranstaltungen.

Bei den niederbayerischen Meisterschaften über 10.000 Meter, die vom FTSV Straubing ausgerichtet wurden, war Gregor Saberschinsky der schnellste des Laufvereines. Mit der Klassezeit von 37:22 Minuten verfehlte er seine persönliche Bestzeit nur 12 Sekunden und siegte in der Klasse M 45.
Eine prima Leistung bot erneut Georg Stifter, der mit der Laufzeit von 37:55 Minuten noch unter der 38-Minuten-Grenze blieb und in der Klasse M 45 auf Platz 2 kam.
Josef Treiner zeigte ebenfalls eine hervorragende Leistung und wurde mit der Laufzeit von 43:24 Minuten in der Klasse M 65 mit nur 4 Sekunden Rückstand auf Manfred Seebauer, SVG Ruhstorf, exzellenter Zweiter.
Rudi Stifter ging nicht ganz fit ins Rennen, erkämpfte sich aber mit der guten Zeit von 43:42 Minuten den 2. Platz in der Klasse M 55.
Eine Top-Leistung rief erneut Alfons Laumer ab. Mit der phantastischen Laufzeit von 47:16 Minuten siegte er in der Klasse M 70.

Beim Straßenlauf in Putzbrunn über 5,3 Kilometer siegte Maria Stögbauer mit der tollen Laufzeit von 22:24 Minuten in der Klasse W 55 und kam in der Gesamtwertung sogar auf Rang 2.
Seine derzeit exzellente Form bestätigte Benedikt Booker, der ebenfalls in Putzbrunn, jedoch über 10,7 Kilometer an den Start ging.
Mit der Klassezeit von 39:21 Minuten kam er im Gesamtklassement auf Rang 6 und in der Klasse M 20 auf Platz 3.

Sehr erfolgreich war der Laufverein Region Geiselhöring auch beim 6. Arcobräu-Staffelmarathon in Moos bei Plattling, der von Laufverein Deggendorf veranstaltet wurde.
Beim Staffelmarathon teilen sich vier Läufer einen kompletten Marathon. Das heißt, jeder der Vier muss abwechselnd so schnell als möglich eine Runde von 2,1 Kilometer Länge absolvieren und dann seinen nachfolgenden Wechselpartner abklatschen. Die Klasseneinteilung erfolgte in Mannschaften männlich, weiblich oder gemischt mit den Altersabstufungen Gesamtalter 80 bis 130 Jahre, 131 bis 180 Jahre und 181 Jahre bis unendlich.
In der Klasse Mixed ab 181 Jahre kamen die beiden Staffeln des LVR Geiselhöring auf die beiden ersten Plätze. Es siegte die Mannschaft LVR Geiselhöring 2 in der Besetzung Heidi Altweck, Udo Hunder, Willi Dorrer, und Bernd Streckert in der Zeit von 2:52:16 Stunden vor dem Team LVR Geiselhöring 1 mit Georgia Lunz, Rudi Furtner, Hans Starzer und Johann Jungbauer, 2:55:59 Stunden.

Beim Zweibrückenlauf in Wernstein am Inn über 13,4 Kilometer wurde Hans Gruber mit der Laufzeit von 56:53 Minuten sehr guter Dritter in der Klasse M 50.

Foto: Die erfolgreichen Teilnehmer des Laufvereines Region Geiselhöring beim Staffel-Marathon in Moos, von links: Johann Jungbauer, Rudi Furtner, Willi Dorrer, Hans Starzer, Georgia Lunz, Bernd Streckert, Heidi Altweck, Udo Hunder.

Bernd Streckert Klassensieger beim Lu-Lauf

– Georg Stifter unter den Top Ten im Halbmarathon –

Sehr gut schnitten die Teilnehmer des Laufvereines Region Geiselhöring beim 35. Lu-Lauf in Geiselhöring ab.

Beim Viertelmarathon siegte Bernd Streckert mit sehr sehr guten Zeit von 45:25 Minuten in der Klasse M 50.
Wilhelm Dorrer wurde sehr guter Zweiter in der Klasse M 55 mit der Laufzeit von 48:10 Minuten.
Josef Treiner glänzte mit der Zeit von 48:18 Minuten, was für ihn ebenfalls Rang 2, jedoch in der Klasse M 65 bedeutete.

Georg Stifter ging über die Halbmarathon-Distanz an den Start. Mit der Prima-Laufzeit von 1:25:38 Stunden wurde er Zweiter in der Klasse M 45 und kam im Gesamtklassement noch auf Rang 10.
Wolfgang Dengler belegte mit der Laufzeit von 1:38:55 Stunden einen guten 6. Platz in der Klasse M 50.