Archiv

11. Labertal-Lauf mit Niederbayerischen Meisterschaften findet am 3. Oktober 2021 statt

Der Laufverein Region Geiselhöring veranstaltet am Sonntag, den 03. Oktober 2021, bereits den elften Labertal-Lauf, in diesem Jahr wieder mit Austragung der Niederbayerischen Meisterschaften im 10km-Straßenlauf. Das aktuelle Hygieneschutzkonzept ist zu beachten, es gilt die 3G – Regel.
Der Lauf findet auf einer der landschaftlich schönsten Strecken, abseits von Ortszentren und stark befahrenen Straßen, teilweise unmittelbar neben der Kleinen Laber, mit Start und Ziel beim Sportheim in Hirschling statt. Der erste Start erfolgt um 9:40 Uhr.

Teilnehmen kann jeder; eine Vereinsangehörigkeit ist nicht erforderlich, außer für die Teilnahme an der Meisterschaft – hierfür ist ein Startpass notwendig.

Für die Kinder zwischen 8 und 11 Jahren wird ein eigener Kinderlauf über 1,6 Kilometer angeboten. Die Jugendlichen und Erwachsenen können zwischen 5 und 10 Kilometer wählen. Die Strecken über 5 und 10 Kilometer sind auch amtlich vermessen.
Zum achten Male findet auch ein Bambini-Lauf über 250 Meter für Kinder unter 8 Jahren statt. Ein besonderes „Zuckerl“ hat der Laufverein für die Teilnehmer am Bambini-Lauf parat, denn die Bambinis können kostenlos starten.

Auch bei der Höhe des Startgeldes setzt der Laufverein Region Geiselhöring Akzente, so beträgt das Startgeld im 5-Kilometer-Lauf nur 10 Euro.

Hier finden sie den Link zur Ausschreibung: Ausschreibung Labertallauf
Hier finden sie den Link zur Ausschreibung der Niederbayerischen Meisterschaft: Ausschreibung Ndb. Straßenlauf-Meisterschaft 10km

Anmeldungen sind bereits seit einiger Zeit möglich, am besten Online unter: https://spoferan.com/events/11-labertal-lauf

Hygieneschutzkonzept

Klasse Leistungen beim 16. Isar-Stauseelauf

-Georg Stifter zweiter über 10km und Gariela Sußbauer dritte über 6km-

Vergangenen Samstag fand in Zeholfing der 16. Isarstauseelauf statt, ausgetragen vom FC Zeholfing. Laufbegeisterte aller Altersklassen waren eingeladen, sich entweder über 6km oder 10km miteinander zu messen. Bei gutem Laufwetter konnten pünktlich um 15 Uhr die Teilnehmer auf die Strecken geschickt werden.

Die Athleten vom LVR Geiselhöring waren zahlreich mit insgesamt 11 Teilnehmern vertreten und zeigten mit 8 Klassensiegen und 11 Podestplätzen hervorragende Leistungen. Hier der Überblick:

10km-Distanz:

Emi Stuhlfelner mit 51:33 Minuten erste W55 und sechste Gesamt

Georg Stifter mit 39:31 Minuten erster M55 und zweiter Gesamt
Erich Weinzierl mit 42:33 Minuten erster M50 und vierter Gesamt

6km-Distanz:

Gabriela Sußbauer mit 27:19 Minuten erste W30 und dritte Gesamt
Gaby Kovacina mit 35:02 Minuten dritte W40 und zwölfte Gesamt
Christa Kinskofer mit 47:23 Minuten erste W70 und neunundzwanzigste Gesamt

Hans Starzer mit 27:08 Minuten erster M55 und vierter Gesamt
Rudi Stifter mit 29:05 Minuten zweiter M60 und achter Gesamt
Hans Jungbauer mit 30:32 Minuten erster M65 und zehnter Gesamt
Herbert Nirschl mit 33:41 Minuten zweiter M65 und siebzehnter Gesamt
Alfons Laumer mit 33:49 Minuten erster M75 und achtzehnter Gesamt

Verfasser: Erwin Geiger

Thomas Stempfhuber zeigt klasse Leistung beim OMV-Halbmarathon in Altötting

Vergangenen Sonntag, den 12. September, fand nach langer Corona-Pause in Altötting der 30. OMV-Halbmarathon statt. Bei herrlichem Sonnenschein und super Laufwetter viel pünktlich um 11 Uhr der Startschuss. Die Strecke führte größtenteils durch den Wald im Schatten.
Schnellste Frau beim Halbmarathon war Sophie Chisholm vom LLC Marathon Regensburg mit 1:24:48 Stunden. Bei den Männern siegte Josef Diensthuber vom Verein Reischacher Holzlandlauf mit 1:12:03 Stunden.

Thomas Stempfhuber – einziger Starter vom LVR Geiselhöring – finishte mit der super Zeit von 1:26:14 Stunden, das bedeutete für ihn Platz drei in der Altersklasse M50 und Platz 24 Gesamteinlauf. Thomas Stempfhuber nutzte diesen Lauf als Vorbereitung für den München Marathon am 10.Oktober 2021.

Verfasser: Erwin Geiger

Vier Geiselhöringer Athleten bei Bayerischen Straßenlauf-Meisterschaften in Kemmern erfolgreich

-Meistertitel für Maria Hornig-Stögbauer – 2. Platz in der Mannschaftswertung M50/55-

Vergangenen Sonntag, den 1. August, fanden in Kemmern/Breitengüßbach die Bayerischen Straßenlauf-Meisterschaften über 10km unter weitgehend wieder normalen Bedingungen statt. Nur die einzelnen Siegerehrungen waren separat.
Pünktlich zum Start war keine Spur mehr von Regen, so dass die Läufer bei angenehmen Temperaturen auf die nicht ganz flache Strecke gehen konnten. Insgesamt seit langem wieder mal eine sehr schöne Veranstaltung, worauf ja pandemiebedingt sehr lange verzichtet werden musste.

Vier Athleten vom LVR Geiselhöring stellten sich der Herausforderung und war auch sehr erfolgreich.

Als einzige Frau vom Verein dominierte Maria Hornig-Stögbauer mit der Klassezeit von 47:07 Minuten die Altersklasse W65 und holte sich den Titel „Bayerische Meisterin Seniorinnen“ mit über 3 Minuten Vorsprung auf die Zweitplatzierte Regina Graf vom SWC Regensburg.

Einen tollen 6. Platz erreichte Georg Stifter in der Altersklasse M55 mit der prima Zeit von 40:30 Minuten. Nicht weit entfernt finishte Erwin Baumgartner in der gleichen Altersklasse mit der guten Zeit von 42:41 Minuten und erreichte damit Rang 9. Den Sieg in dieser Altersklasse holte sich Reinmund Hobmaier vom PTSV Rosenheim vor Jürgen Steiner (DJK Weiden und Michael Amann (LG Lorh-Techtenbach).

Thomas Stempfhuber ging mit sehr guten 38:42 Minuten über die Ziellinie, was für ihn Platz 7 in der Klasse M50 bedeutete. Beherrscht wurde diese Altersklasse von Georg Kinadeter (LG Stadtwerke München), Roland Wild (LG Bamberg) sowie Rudolf Salzberger (SWC Regensburg)

In der Mannschaftswertung der AK M50/55 holte sich der Laufverein Region Geiselhöring mit 2:01:53 Stunden den zweiten Platz in der Besetzung Thomas Stempfhuber – Georg Stifter – Erwin Baumgartner. Schneller waren nur die LG Stadtwerke München.

Verfasser: Erwin Geiger

Von links: Georg Stifter, Maria Hornig-Stögbauer, Thomas Stempfhuber, Erwin Baumgartner.

5 Aktive des LVR Geiselhöring beim Marktlauf „Rund um Ruhstorf“ am Start

Vergangenen Sonntag veranstaltete der SVG Ruhstorf nach pandemiegeschuldeter Zwangspause erstmals wieder einen Lauf mit ganz normalen Wettkampfbedingungen.

Es wurden zwei verschiedene Distanzen angeboten, eine 5 km-Strecke und eine 10 km-Strecke. Insgesamt waren rund 115 Teilnehmer auf den beiden Strecken vertreten.

Den Gesamtsieg auf der 10 km-Strecke sicherte sich Katrin Kohlbauer vom Team Frauscher in 44:09 Minuten. Mario Brandl von der LG Passau gewann diesen Lauf mit der Zeit von 33:20 Minuten.

Erwin Baumgartner startete auf der 10 km-Strecke und finishte mit der guten Zeit von 40:49 Minuten, dies erbrachte ihn den dritten Platz in der Altersklasse M55.

Den Gesamteinlauf auf der 5 km-Strecke gewann Ingrid Materna von der SVG Ruhstorf mit der sehr guten Zeit von 18:56 Minuten. Bei den Männern siegte Frank Schneider von der LG Passau mit der Zeit von 18:01 Minuten.

4 unserer Athleten entschieden sich für die 5 km-Strecke. Schnellste Läuferin des Laufvereines Region Geiselhöring war Maria Hornig-Stögbauer und erreichte mit der Prima-Zeit von 22:58 Minuten den ersten Platz in der Altersklasse W65. Jürgen Hornig konnte sich mit der guten Zeit von 23:08 Minuten auf dem 12. Platz im Gesamteinlauf platzieren. Es gab keine Altersklassenwertung auf dieser Strecke bei den Herren.

Gaby Sussbauer konnte sich über eine neue persönliche Bestzeit freuen. Sie überquerte die Ziellinie mit der guten Zeit von 23:19 Minuten. Dies erbrachte ihr den dritten Platz in der Altersklasse W30. Mit der Zeit von 23:36 Minuten beendete Georgia Lunz den Lauf und auch sie erreichte ebenfalls Platz 3 in der AK W45.

Verfasser: Georgia Lunz

Von links: Georgia Lunz, Gabi Sußbauer, Jürgen Hornig, Maria Hornig-Stögbauer

Erwin Baumgartner und Thomas Stempfhuber erfolgreich bei den Bayerischen Seniorenmeisterschaften in Herzogenaurach

Erstmals nach langer, pandemiebedingter Veranstaltungsabstinenz und dem damit verbundenen Sport-Lock-Down starteten vergangenen Samstag, den 10. Juli 2021, Erwin Baumgartner und Thomas Stempfhuber bei den Bayerischen Senioren-Meisterschaften auf der Bahn in Herzogenaurach. Bei bestem Wetter und einem gut organisierten Event schnitten die Beiden sehr erfolgreich ab und es konnten Podiumsplätze und Qualizeiten für die Deutschen Meisterschaften nächstes Jahr festgemacht werden. Hier die Ergebnisse im Detail:

Erwin Baumgartner erreichte im 800m-Lauf Rang 4 in der Klasse M55 mit 2:25,62 Minuten und im 1500m-Lauf sogar Rang 3 in seiner Altersklasse mit der sehr guten Zeit von 5:08,35 Minuten.

Thomas Stempfhuber startete ebenfalls beim 1500m-Lauf. Hier erreichte er Platz 3 in der Klasse M50 mit der ebenfalls sehr guten Zeit von 5:09,80 Minuten. Zudem ging er noch beim 5000m-Lauf an den Start, hier reichte es für Rang 9 in seiner Altersklasse mit der guten Zeit von 19:19,57 Minuten.

Verfasser: Erwin Geiger

Von links: Erwin Baumgartner, Thomas Stempfhuber

Erneut hieß es `Alleine Zusammen` bei der Aktion des TV Dingolfing

19 Teilnehmer des Laufverein Region Geiselhöring starteten vergangenen Mittwoch, den 23. Juni, im Rahmen des Trainingsauftaktes zur Aktion des TV Dingolfing „Alleine Zusammen“, welche vom 1. bis 04.07.2021 als Ersatz für den Dingolfinger Halbmarathon stattfindet. Eine markierte Strecke mit eingezeichneten Wendepunkten wurde gerne angenommen. Es werden die üblichen Strecken angeboten, Stadtrunde, Volkslauf und die Halbmarathondistanz. Die Teilnehmer hatten sichtlich wieder Spaß daran, diesen Lauf durchzuführen, bei dem es keine Zeitnahme oder Wertung gab. Der Laufverein wird auch für jeden Teilnehmer eine kleine Spende an die Kinderkrebshilfe Dingolfing-Landau entrichten. Der Laufverein bietet auch heuer, zwar mit verspätetem Start, wieder die Aktion `Lauf 10` an. Erfahrene Läufer betreuen 10 Wochen lang Laufanfänger und auch Fortgeschrittene, so dass sie am Ende 10 KM am Stück absolvieren können. Die Zeit ist für jeden Einzelnen individuell. Man kann sich dieser Aktion immer noch anschließen. Gerne können auch Lauffreudige, die schon etwas mehr Erfahrung haben und sich noch steigern wollen, an dem ursprünglichen Training jeden Mittwoch den Einstieg nützen. Die Gruppenmotivation gibt einem doch noch viel mehr Power und man erreicht durch das gemeinsame Training noch eine Leistungssteigerung. Es ist aber jedem selber überlassen, ob man dann Wettkämpfe bestreiten möchte. Dies ist ein freiwilliger Entschluss, denn der Laufgruppe geht es mehr um den Spaß an der Bewegung zur gemeinsamen Gruppendynamik. Durch diese starke Kombination kann es von selber kommen, dass man doch bei einer Laufveranstaltung teilnehmen möchte. Das Training findet jeden Mittwoch um 17.15 Uhr statt. Treffpunkt Isarwald-Stadion bei den Jogger-Kabinen. Anmeldung bei Erwin Geiger 08731/312970      oder Georgia Lunz 08731/7728.

Verfasser: Georgia Lunz

Trainingsbeginn und Aktion – Halbmarathon Dingolfing unter dem Motto „Alleine Zusammen“

Liebe Läuferinnen und Läufer,

nach über einem halben Jahr Pause kann nun endlich wieder mit dem Vereinstraining begonnen werden. Der LVR Geiselhöring nimmt den Trainingsbetrieb am Mittwoch, den 23. Juni wieder auf. Trainingsbeginn ist wie gehabt, in den Sommermonaten immer Mittwochs um 17:15 Uhr. Treffpunkt: bei den Joggerkabinen am Mehrzweckgebäude im Dingolfinger Isar-Wald-Stadion.

Auch in diesem Jahr lädt das Organisationsteam des Dingolfinger Halbmarathons im TV Dingolfing die Vereine wieder zum Mitmachen unter dem Motto „Alleine zusammen“ ein. Nach der erfolgreichen Teilnahme im letzten Jahr möchte der LVR Geiselhöring seine Mitglieder erneut zur regen Teilnahme aufrufen, gleich beim ersten Training am 23. Juni. Die gesamte Aktion läuft vom 1. Juni bis 30. Juni 2021.

Ablauf

Im Rahmen unseres Trainings am Mittwoch, 23.06.2021 um 17:15 Uhr,
kann jeder einen Lauf möglichst über die bekannten Distanzen (21,1km; 10,5 km oder 5,25 km) absolvieren.

Es gibt keine Zeitnahme oder Zeitwertung. Spaß und Bewegung stehen im Vordergrund. Zudem wird der Verein für jeden Teilnehmer eine Spende von 10€ an die Kinderkrebshilfe Dingolfing-Landau entrichten.

Anmeldungen bei Franz Starzer bis spätestens Dienstag, 22.06.2021.

Verfasser: Erwin Geiger

Aktion „Lauf 10!“ – Auch dieses Jahr wieder mit verzögertem Start

Die seit vielen Jahren beliebte „Aktion Lauf 10!“ musste auch in 2021 noch bangen, ob ein Start überhaupt möglich ist. Nun ist es aber offiziell, geplanter Start beim LVR Geiselhöring ist der 22. Juni – natürlich unter Einhaltung des Hygienekonzeptes.

Bereits zum neunten Mal bietet der Verein wieder das beliebte Training für Laufanfänger und Wiedereinsteiger an, trotz noch immer herrschender Einschränkungen durch die Pandemie. Einen Abschlusslauf in Wolnzach gibt es jedoch auch dieses Jahr nicht. Stattdessen findet ein gemeinsamer Schlusslauf der Gruppe(n) am Ende der Aktion nach 10 Wochen statt.

Die Aktion „Lauf 10!“ ist ein Gemeinschaftsprojekt der Abendschau des Bayerischen Fernsehens, der Technischen Universität München und des Bayerischen Landessportverbandes. Angesprochen sind vor allem Laufanfänger (auch ohne Vorkenntnisse) und Wiedereinsteiger, die gerne in der Gruppe trainieren wollen. Ziel des Trainingsprogramms ist es, mit Spaß an diesem Sport am Ende einen Zehnkilometerlauf absolvieren zu können. Beginnend ab 22. Juni steigern die Teilnehmer in zehn Wochen nach einem professionellen Trainingsplan ihre Fitness und Ausdauer. Gerne können auch nach Beginn der Aktion noch kurzentschlossene Interessenten einsteigen.

Treffpunkt ist jeden Dienstag und Donnerstag um 18:30 Uhr im Isar-Wald-Stadion in Dingolfing am Mehrzweckgebäude bei den Joggerkabinen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Eine Anmeldung ist nicht zwingend notwendig, jedoch gerne bei Erwin Geiger unter erwin.g@t-online.de oder telefonisch unter 08731/312970 bzw. 0176/21627554 möglich.
Wie auch schon im letzten Jahr, müssen jedoch wieder die Kontaktdaten erfasst werden. Wir werden versuchen, dies soweit möglich durch die Nutzung der Luca-App zu ermöglichen.

Verfasser: Erwin Geiger

Drei Läufer vom Laufverein Region Geiselhöring virtuell am Start beim Wings for Life World Run

Als gemeinnützige Stiftung fördert Wings for Life weltweit aussichtsreiche Forschungsprojekte und klinische Studien mit dem großen Ziel: die Heilung von Querschnittslähmung. Der Wings for Life World Run hilft, dieses Ziel zu erreichen. Genauer gesagt: Jeder einzelne, der an den Start geht. 100 Prozent der Startgelder fließen in die Rückenmarks-Forschung.

Wir laufen für die, die es nicht können.

Bei diesem, mit 184236 Teilnehmern aus 195 Nationen weltweit größten Lauf, starten alle Teilnehmer zur selben Zeit. Es gibt keine Ziellinie. Stattdessen setzt sich 30 Minuten nach dem Start das „Catcher Car“-Auto in Bewegung und überholt mit einem beginnend langsamen und stetig steigenden Tempo. Wer überholt worden ist, für den ist der Lauf beendet. So kann man bereits bei 5 km eingeholt werden, Spitzensportler schwitzen schon mal bis über 60 km und es wird solange gelaufen bis der Letzte Teilnehmer „eingefangen“ wurde. Das Ergebnis richtet sich nicht nach der Zeit, sondern nach der zurückgelegten Distanz. Bereits zum 3. Mal gewann heuer der Schwede Aron Anderson, selbst Rollstuhlfahrer, mit 66,85 km. Bei diesem virtuell über eine APP ausgetragenen Lauf waren heuer 3 Läufer vom Laufverein Region Geiselhöring dabei und haben sehr gute Leistungen erzielt.

Georg Stifter, 24,83 km

Maria Hornig-Stögbauer, 22,41 km

Jürgen Hornig, 19,21 km

Das bedeutete für Maria Hornig-Stögbauer – sie war bereits zum 3. Mal dabei – eine persönliche Kilometersteigerung sowie den 3. Platz von 272 Läuferinnen in der Altersklasse 65 weltweit.

Verfasser: Georgia Lunz

Von links: Jürgen Hornig, Maria Hornig-Stögbauer, Georg Stifter