Archiv

12. Labertal-Lauf mit Niederbayerischen Meisterschaften findet am 3. Oktober 2022 statt

Der Laufverein Region Geiselhöring veranstaltet am Montag (Feiertag), den 03. Oktober 2022, bereits den zwölften Labertal-Lauf. Auch dieses Jahr richtet der Verein wieder die Niederbayerischen Meisterschaften im 10km-Straßenlauf aus. Das aktuelle Hygieneschutzkonzept ist zu beachten.
Der Lauf findet wieder auf der altbewehrten Strecke statt. Eine der landschaftlich schönsten Strecken, abseits von Ortszentren und stark befahrenen Straßen mit Start und Ziel beim Sportheim in Hirschling. Der erste Start erfolgt um 9:40 Uhr.

Teilnehmen kann jeder; eine Vereinsangehörigkeit ist nicht erforderlich, außer für die Teilnahme an der Meisterschaft – hierfür ist ein Startpass notwendig.

Für die Kinder zwischen 8 und 11 Jahren wird ein eigener Kinderlauf über 1,6 Kilometer angeboten. Die Jugendlichen und Erwachsenen können zwischen 5 und 10 Kilometer wählen. Die Strecken über 5 und 10 Kilometer sind auch amtlich vermessen.
Zum neunten Male findet auch ein Bambini-Lauf über 250 Meter für Kinder unter 8 Jahren statt. Die Bambinis können kostenlos starten.

Auch bei der Höhe des Startgeldes setzt der Laufverein Region Geiselhöring Akzente, so beträgt das Startgeld im 5-Kilometer-Lauf nur 10 Euro.

Hier finden sie den Link zur Ausschreibung: Ausschreibung Labertallauf
Hier finden sie den Link zur Ausschreibung der Niederbayerischen Meisterschaft: Ausschreibung Ndb. Straßenlauf-Meisterschaft 10km

Anmeldungen sind bereits seit einiger Zeit möglich, am besten Online unter: https://spoferan.com/events/12-labertal-lauf

Hygieneschutzkonzept

7 Aktive beim Geländelauf in Ruhstorf mit am Start

Vergangenen Samstag wurde der 27. Gruber Maler Geländelauf in Ruhstorf an der Rott ausgetragen. Die 7,5 km-Strecke startete an der Niederbayernhalle und führte ca. 2 Kilometer lang auf der Straße bis man zur Geländestrecke gelang. Dort lief man ca. 3,5 Kilometer auf Forst und Wiesenwege, die insgesamt 100 Höhenmeter aufwies. Dann ging es wieder zurück zum Ausgangspunkt.

Hier die erzielten Ergebnisse von den Läuferinnen und Läufern.

Sylvia Haas           1. Platz W55      34:24 Minuten

Marion Krinner    1. Platz W30       36:14 Minuten

Georgia Lunz         3. Platz W50       37:50 Minuten

Christa Kinskofer   2. Platz W70      1:01:35 Stunden

Matthias Hahn       3. Platz M30       28:31 Minuten

Georg Stifter           2. Platz M55      30:01 Minuten

Erich Weinzierl       4. Platz M50      31:26 Minuten

Leander Gallemann bei der Kreismeisterschaft in Wallersdorf mit dabei

Eine sensationelle Zeit lief Leander Gallemann bei den Kreismeisterschaften. Mit der Prima-Zeit von 2:18,58 Minuten auf 800 Meter erzielte er Platz 1 in der männlichen Jugend U16.

Verfasser: Georgia Lunz


Von links: Sylvia Haas, Georgia Lunz, Georg Stifter, Matthias Hahn, Erich Weinzierl, Marion Krinner.

Von links: Erich Weinzierl, Georgia Lunz, Sylvia Haas, Christa Kinskofer, Georg Stifter.
Leander Gallemann auf Rang 1

Erfolge für Athleten des LVR Geiselhöring beim Dingolfinger Halbmarathon

-Leander Gallemann holt Sieg bei der Stadtrunde / Athleten auch in Erding und Altötting aktiv-

Erstmals nach zwei Jahren Zwangspause konnte der 18. Dingolfinger Halbmarathon wieder stattfinden, wie schon vor der Pause geplant, erstmals am Sonntag. Pünktlich um 13:30 Uhr erfolgte nach den Schülerläufen der Startschuss bei durchwachsenem und für September zu kühlen und nassen Bedingungen.

Mit 17 Athleten trat der LVR Geiselhöring bei den verschiedenen Distanzen an. Schnellste Frau des Vereins beim Halbmarathon war Sylvia Haas. Mit sehr guten 1:40:57 Stunden holte sie sich damit den Sieg in der Klasse W55. Bei den Männern hatte in dieser Disziplin Thomas Stempfhuber die Nase vorn. Mit der Top Zeit von 1:27:37 sicherte auch er sich den Sieg in seiner Altersklasse M55.
Auch in der Teamwertung waren die Geiselhöringer Läufer sehr erfolgreich. Das Frauenteam des Vereins erreichte den ersten Platz in der Besetzung Sylvia Haas – Isabell Krippl – Gabriela Sußbauer. Das Männerteam kam in der Besetzung Franz Starzer – Thomas Stempfhuber – Georg Stifter auf Rang zwei.

Im Volkslauf traten 4 Vereinsathleten an. Arnold Gallemann war hier nach sehr guten 42:32 Minuten im Ziel und errang Platz 2 in der Klasse M50. Gaby Kovacina erreichte nach guten 56:04 Minuten die Ziellinie und kam damit auf Rang 4.

Bei der Stadtrunde dominierte Leander Gallemann im Gesamteinlauf. Mit der Top Zeit von 18:24 Minuten sicherte er sich souverän den Gesamtsieg sowie den Sieg in seiner Altersklasse U16.

Hier nochmal die Ergebnisse im Einzelnen:

Hauptlauf über die Halbmarathondistanz 21,1 Kilometer

Sylvia Haas, 1:40:57, 1. W55
Isabell Krippl, 1:45:19, 2. HK
Isolde Peisl, 1:52:43, 1. W50
Gabriela Sußbauer, 1:50:34, 6. W30
Stephanie Seitz, 1:50:44, 3. W45

Thomas Stempfhuber, 1:27:37, 1. M55
Georg Stifter, 1:27:53, 2. M55
Franz Starzer, 1:45:09, 3. M60

Volkslauf über 10,5 Kilometer

Gaby Kovacina, 56:04, 4. W40

Arnold Gallemann, 42:32, 2. M50
Herbert Nirschl, 55:32, 1. M65
Johann Jungbauer, 56:26, 1. M70

Stadtrunde über 5,25 Kilometer

Marion Krinner trat für ihren Arbeitgeber an. Mit genau 25 Minuten erreichte sie Platz eins in der W30.

Leander Gallemann, 18:24, 1. gesamt sowie 1. U16
Matthias Hahn, 19:10, 2. M30
Rudi Stifter, 27:01, 1. M65.
Erwin Geiger, 30:52, 4. M55

Am gleichen Tag fanden auch die Deutschen Senioren-Meisterschaften in Erding statt. Hier ging bei windigen, verregneten 8°C Erwin Baumgartner auf der 1500m-Distanz an den Start. Mit 5:05,82 Minuten holte er sich Platz 5.

Der 32. OMV Halbmarathon in Altötting fand auch an diesem Tag statt und dort startete Georgia Lunz. Die Naturstrecke von 21,1 Kilometer beendete die Läuferin mit der Zeit von 1:52:24 Stunden und belegte Platz 2 in der Altersklasse W50.

Verfasser: Erwin Geiger

Von links: Johann Jungbauer, Gaby Kovacina, Erwin Geiger, Herbert Nirschl, Sylvia Haas, Gabi Sußbauer, Rudi Stifter, Marion Krinner, Stephanie Seitz. Vorne: Thomas Stempfhuber, Max Eineichner, Franz Starzer, Matthias Hahn, Leander Gallemann.

Frauenteam des Laufvereines Region Geiselhöring holt bayerischen Meistertitel

-Männerteam des Vereins ebenfalls auf Platz eins-

Im Rahmen des 21. Fränkischen Schweiz-Marathons wurde auch die bayerische Halbmarathon-Meisterschaft in Ebermannstadt ausgetragen. Neun Aktive des Laufverein Region Geiselhöring machten sich auf den Weg nach Oberfranken.  Bei diesem großen Event wurden auch viele andere Wettbewerbe angeboten mitunter ein Handbike-Marathon; Marathon/Staffel-Marathon,10km Lauf und Run & Bike (22 km). Die 21,1 km-Strecke war leicht kuppiert mit ca. 190 Höhenmetern und verläuft vollständig auf der autofreien B 470 durch das Herz der wildromantischen Fränkischen Schweiz – zwischen Walberla und Neideck: Zunächst starteten die Sportlerinnen und Sportler in Ebermannstadt – Richtung Forchheim und genau 5 km lang bis zur ersten Abzweigung nach Weilersbach. Dort erfolgt die erste Wende, und es ging zurück nach Ebermannstadt. Nach dem Überlaufen der 10km-Matten folgten die Läufer/-innen der besagten Straße bis zur erneuten Wende zwischen Muggendorf und Sachsenmühle. Dann ging es zurück zum Ausgangspunkt, wo sich auch das Ziel befand. Bei Sonnenschein mit 16 Grad um 9 Uhr war die Lauftemperatur noch optimal. 150 Teilnehmer und Teilnehmerinnen waren für die Meisterschaft gemeldet. Bei den Männern siegte Andreas Hecht von der DJK Weiden mit der Zeit von 1:12:14 Stunden und bei den Frauen siegte Amelie Hofbauer von PTSV Rosenheim mit der Zeit von 1:25:20 Stunden.

Schnellste Läuferin des Laufvereines war Sylvia Haas und erzielte den 4. Platz in der Altersklasse W55 mit der guten Zeit von 1:43:47 Stunden. Georgia Lunz kam nach 1:49:26 Stunden am Ziel an und erreichte Platz Fünf in der Altersklasse W50. Einen Podestplatz errang Renate Hoffmann mit der Zeit von 1:49:36 Stunden. Sie wurde Dritte in der W60. In dieser Besetzung wurden sie zugleich erster in der Mannschaftswertung W50 und älter. Sie haben dadurch den bayerischen Meistertitel erhalten. Sie konnten sich vor den Vereinen, dem TV Coburg 1848 und dem TSV Münnerstadt durchsetzen.

Schnellster Läufer des Laufvereines war Markus Riedel und finishte mit der sehr guten Zeit von 1:20:57 Stunden. In der Altersklasse M50 erzielte er Platz Zwei.

Ebenso Platz Zwei, jedoch in der Altersklasse M55 erreichte Thomas Stempfhuber. Seine Zeit beträgt 1:27:28 Stunden. Mit der Zeit von 1:29:13 Stunden belegte Arnold Gallemann Platz Sechs in der Altersklasse M50.

In dieser Besetzung wurden sie Erster in der Teamwertung M50/55. In der M60 startete Hans Gruber und beendete das Rennen mit der Zeit von 1:43:49 Stunden. Er belegte Platz Sechs. Mit der Zeit von 1:55:56 Stunden erreichte Willi Dorrer das Ziel und errang den vierten Platz in der Altersklasse M65. Der jüngste Teilnehmer des Laufvereines war Leander Gallemann. Er entschied sich für die 10 km-Strecke und lief eine hervorragende Zeit. Nach 37:32 Minuten erreichte er das Ziel und wurde Erster in der MJ U16.

Verfasser: Georgia Lunz

Von Links: Arnold Gallemann, Leander Gallemann, Willi Dorrer, Sylvia Haas, Georgia Lunz, Hans Gruber, Renate Hoffmann. Nicht im Bild: Markus Riedel und Thomas Stempfhuber.
Leander Gallemann Erster in der MJ U16 über 10km.

Volksfestlauf Bonbruck – Geiselhöringer Athleten am Start

Vergangenen Sonntag, den 28. August 2022, fand der dritte Bonbrucker Volksfestlauf über 5km statt. Auf der anspruchsvollen Strecke waren 5 Läufer vom LVR Geiselhöring am Start.

Marion Krinner war als einzige weibliche Teilnehmerin des Vereins bereits nach 25:06 Minuten im Ziel, was ihr Rang 7 in der Gesamtwertung der Frauen einbrachte.

Bei den Männern war Leander Gallemann schnellster vom LVR Geiselhöring. Mit sehr guten 19:10 Minuten sicherte er sich Rang 5 in der Gesamtwertung der Männer. Hans Gruber errang Platz 28 mit einer ebenfalls guten Zeit von 23:59 Minuten.
Matthias Hahn und Karl Köllnberger starteten jedoch nicht für den LVR Geiselhöring:
Matthias Hahn (Marktschwärmer Vilsbiburg), 7. mit 19:24 Minuten
Karl Köllnberger (VR-Bank Isar-Vils eG), 22. mit 23:32 Minuten

Verfasser: Erwin Geiger

Von links: Hans Gruber, Karl Köllnberger, Marion Krinner, Matthias Hahn, Leander Gallemann.

21 Geiselhöringer Athleten beim 38. Internationalen Gäuboden-Volksfestlauf in Straubing am Start

-Marion Krinner siegt auf der 5km-Distanz – Leander Gallemann auf dem 2. Platz der Gesamtwertung über 5km-
-Klassensiege beim Hauptlauf für Markus Riedel, Thomas Stempfhuber und Sylvia Haas-

Vergangenen Montag, am Feiertag den 15. August, fand nach 2 Jahren erstmals wieder der Gäuboden-Volksfestlauf in Straubing statt. Schon um 9 Uhr morgens wurden die Läufer auf die Strecke geschickt, was bei den momentan herrschenden hochsommerlichen Temperaturen mit Sicherheit im Sinne aller Läufer war.
Mit einem Großaufgebot von 21 Läufern gingen die Athleten des Laufverein Region Geiselhöring an den Start und es wurden wieder hervorragende Leistungen erzielt. Schnellster Mann des Vereins war Markus Riedel. Mit sehr guten 37:19 Minuten holte er sich den Sieg in der Altersklasse M50. Auch Thomas Stempfhuber errang einen Klassensieg, mit 39:04 Minuten war er der erste der Klasse M55. Bei den Frauen war Sylvia Haas die erste des Vereins, nach 46:35 Minuten überquerte sie die Ziellinie und sicherte sich den Sieg in der Klasse W55.
Auch auf der 5km-Distanz starteten einige Läufer vom LVR Geiselhöring. Hier war Leander Gallemann am schnellsten vom Verein und mit der top Zeit von 18:27 Minuten sicherte er sich Rang 2 Gesamt sowie in seiner Klasse MJU 18. Bei den Frauen holte sich Marion Krinner mit sehr guten 24:47 Minuten sogar den Gesamtsieg.
Hier nochmal die Ergebnisse im Einzelnen:

Hauptlauf 10km Herren

Markus Riedel, 1. M50 mit 37:19
Thomas Stempfhuber, 1. M55 mit 39:04
Erich Weinzierl, 3. M50 mit 40:31
Patrick Steininger, 4. M30 mit 40:37
Arnold Gallemann, 4. M50 mit 40:44
Erwin Baumgartner, 2. M55 mit 43:16
Karl Köllnberger, 5. M60 mit 47:28
Willi Dorrer, 2. M65 mit 50:24
Hans Starzer, 8. M55 mit 53:57
Johann Jungbauer, 2. M70 mit 54:38
Herbert Nirschl, 3. M65 mit 58:12

Hauptlauf 10km Damen

Sylvia Haas, 1. W55 mit 46:35
Barbara Bachinger, 2. W50 mit 49:10
Emi Starzer, 3. W55 mit 53:54
Gaby Kovacina, 4. W40 mit 54:38
Brigitte Aichner, 5. W55 mit 1:00:46
Christa Kinskofer, 2. W70 mit 1:24:11

5km-Lauf Herren (ohne AK-Wertung)

Leander Gallemann, 2. mit 18:27
Matthias Hahn, 2. mit 18:54
Hans-Werner Riel, 15. mit 33:40

5km-Lauf Damen (ohne AK-Wertung)

Marion Krinner, 1. mit 24:47

Verfasser: Erwin Geiger

Von links (stehend): Karl Köllnberger, Erwin Baumgartner, Brigitte Aichner, Hans Jungbauer, Emi Starzer, Arnold Gallemann, Hans Starzer, Erich Weinzierl, Willi Dorrer, Thomas Stempfhuber, Markus Riedel, Barbara Bachinger, Norbert Bachinger, Gaby Kovacina, Christa Kinskofer. Vorne: Sylivia Haas, Patrick Steininger, Leander Gallemann.

Indersdorfer Straßenlauf und Bayerische Berglaufmeisterschaft in Schwangau

-Drei Läufer vom LVR Geiselhöring dabei-

Hans Gruber war als erster am Wochenende aktiv und startete vergangenen Samstag, den 6. August, beim Hauptlauf über 10 km des Indersdorfer Straßenlaufes. Durch den Temperatursturz, der zum Glück in der Nacht vorher erfolgte, herrschten gute Wettkampfbedingungen.  Mit sehr guten 46:23 Minuten holte er Platz 4 in der Altersklasse M60. Platz 2 (Anton Lautner, TSV 1862 Neuburg) und 3 (Konrad Wallner, SG Indersdorf) waren mit 45er-Zeiten nur knapp vor Hans Gruber vergeben, Platz 1 in tollen 39:36 Minuten ging an Karl-Heinz Michalsky vom TSV Olching.

Am Sonntag gingen dann Christa Kinskofer und Erich Weinzierl beim 20. Tegelberglauf mit Bayerischen Berglaufmeisterschaften in Schwangau über 8km und 900 Höhenmeter an den Start. Christa Kinskofer sicherte sich mit 1:45:04 Rang 2 in ihrer Klasse W70 und Erich Weinzierl erreichte mit 1:01:35 den 5 Platz in der Klasse M50.

Verfasser: Erwin Geiger

Erfolgreiche Bayerische Seniorenmeisterschaft für den LVR Geiselhöring

-Bayerische Meistertitel für Thomas Stempfhuber und Erwin Baumgartner-

-Geiselhöringer Läufer auch in Pörndorf erfogreich-

Zwei Athleten des LVR Geiselhöring, gingen bei den Meisterschaften in München im Dantestadion an den Start.

Thomas Stempfhuber, war für 800 m, 1500 m und den 5000 m gemeldet.

Nach einigen Startzeit Änderungen, wurde der 1500er bei Thomas ausgesetzt.

Da der 5000er unmittelbar nach dem 1500er gestartet wurde, kam nur ein Start in Frage.

Erwin Baumgartner startete bei den 800 m und 1500 m Rennen.

Beim ersten Rennen, dem 800 Meterlauf, gingen beide an den Start.

Da der Sieg schon so gut wie vergeben war, an den Läufer Faurie Jean-Jacqes von der MTV 1881 Ingolstadt,

blieben nur noch die Plätze. Den Vizemeistertitel konnte sich Erwin Baumgartner LVR Geiselhöring mit 2:27,82 min,

vor Michael Amann LG Rohr-Rettenbauch 2:29,83 min und Thomas Stempfhuber 2:37,02 sichern.

Beim 1500 Meter Rennen, hatte Erwin Baumgartner über die gesamte Distanz seine Kontrahenten immer im Nacken.

In der Schlussrunde wurde es noch einmal richtig eng, als es auf die Zielgerade ging. Doch Baumgartner hatte den besseren Schlussspurt.

Er konnte sich mit der Siegerzeit von 5:06,35min, den Bayerischen Meistertitel in der M55, vor Amann LG Lohr Rettenbauch 5:06,68 min und Bernd Winkler LG Chiemgau-Süd 5:08,28 sichern.

Mit der Siegerzeit hat er nun auch die Qualifikation für die Deutsche Leichtathletik Meisterschaft der Senioren im September in Erding, wo er dann über 800 und 1500 Meter Startberechtigt ist.

Beim abschließenden 5000 Meterlauf konnte Thomas Stempfhuber, die M55 klar in Schach halten und von Runde zu Runde den Vorsprung ausbauen.

Es wurde ein ungefährdeter Sieg und der Bayerische Meistertitel in der M55 für Stempfhuber mit 19:04 min, vor Amann LG Lohr-Rettenbach 19:41 min und Hell Johann SpVgg Wellheim-Konstein 19:52min.

Verfasser: Erwin Baumgartner

Meistertitel für Thomas Stempfhuber über 5000m
Meistertitel über 1500m für Erwin Baumgartner
Rang zwei für Erwin Baumgartner über 800m

Bereits am Samstag, den 30. Juli, fand der 11. Pörndorfer Sommernachtslauf statt, der auch zum Grenzlandlaufcup 2022 zählt. Vier Geiselhöringer Athleten gingen bei hochsommerlichen Temperaturen auf verschiedenen Distanzen an den Start und alle vier sicherten sich Podestplätze.

Erich Weinzierl und Christa Kinskofer entschieden sich für den Hauptlauf und somit für die lange Distanz über ca. 7350m. Mit 30:42 Minuten erreichte Erich Weinzierl Rang drei in der Klasse M50. Christa Kinskofer holte sich mit 1:02:48 den Sieg in der Klasse W70.

Maria Hornig-Stögbauer und Jürgen Hornig entschieden sich für den Hobbylauf über ca. 3650m, bei dem es keine Altersklassenwertung gab. Mit 18:34 Minuten holte sich Maria Hornig-Stögbauer den 2. Platz in der Gesamtwertung der Frauen. Jürgen Hornig erreichte mit ebenfalls 18:34 Minuten Rang 3 bei den Männern.

Verfasser: Erwin Geiger

Von links: Jürgen Hornig, Erich Weinzierl, Christa Kinskofer, Maria Hornig-Stögbauer

Zweiter Platz bei der bayerischen Berglauf-Meisterschaft im Maintal

-Hans Gruber beim 15. Rainer Volkslauf erfolgreich-

Drei Athletinnen vom Laufverein Region Geiselhöring machten sich vergangenen Samstag auf den Weg nach Veitshöchheim. Dort wurde die zweite bayerische Berglauf-Meisterschaft mit dieser Streckenlänge ausgetragen. Sylvia Haas, Heidi Doctor und Georgia Lunz nahmen daran teil. Von den rund 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern waren 82 Starter für die Meisterschaft gemeldet. Die Distanz von 30 Kilometern und 720 Höhenmetern war sehr abwechslungsreich und man durchquerte Naturschutzgebiete mit mediterranem Flair. Das Wetter war warm und mit 26 Grad noch erträglich, die vielen Laubmischwälder boten doch sehr viel Schatten für die Läufer. Einige Passagen lagen an sonnigen Weinberghängen und dort spürten die Läuferinnen schon die Kraft der Sonne. Die schnellste Läuferin des Laufvereines war Sylvia Haas. Mit der sehr guten Zeit von 2:59:43 Stunden erreichte sie das Sportgelände und belegte Platz zwei in der Altersklasse W 55. Georgia Lunz beendete das Rennen nach 3:15:55 Stunden und sie wurde in der Altersklasse W 50 Dritte. Heidi Doctor überquerte die Ziellinie nach 3:35:34 Stunden. Dies bedeutete Platz vier in der Altersklasse W 50. In der Mannschaftswertung der Altersgruppe W50 und älter in der bayerischen Meisterschaft erzielte das Trio den hervorragenden zweiten Platz.

Ebenfalls vergangenen Samstag nahm am 15. Rainer Volkslauf Hans Gruber teil. Mit der super Zeit von 46:06 Minuten beendete er die 10 Kilometer-Strecke und erreichte in Altersklasse M60 den dritten Platz. Dies war schon eine gute Vorbereitung für die bayerische Halbmarathon-Meisterschaft für ihn in Ebermannstadt, an der er im September an den Start geht.

Verfasser: Georgia Lunz

Von links: Heidi Doctor, Georgia Lunz, Sylvia Haas.

Sportlerehrung Landkreis Dingolfing-Landau

Vergangenen Sonntag, den 10. Juli 2022, fand im Bräuhof in Wallersdorf die Sportlerehrung des Landkreises Dingolfing-Landau für die sportlichen Leistungen im Jahr 2021 statt. Geehrt wurden die sportlichen Erfolge bei Weltmeisterschaften, Europameisterschaften sowie Deutschen und Bayerischen Meisterschaften.

Auch 4 Athleten vom Laufverein Region Geiselhöring kamen zum Zug. Maria Hornig-Stögbauer wurde für den zweiten Platz bei den Deutschen Meisterschaften im 10km-Straßenlauf in Ülzen geehrt. Bei den Männern war es ebenfalls ein zweiter Platz, jedoch in der Mannschaftswertung bei den Deutschen Marathon-Meisterschaften in München in der Besetzung Markus Riedel, Thomas Stempfhuber und Georg Stifter.

Verfasser: Erwin Geiger

Von links: Vorsitzender der bayerischen Sportjugend, Sportkreis Dingolfing/Landau – Max Sachsenhauser, Maria Hornig-Stögbauer, Stellvertretender Landrat Dr. Franz Gassner.
Mittig: Georg Stifter, Thomas Stempfhuber, Markus Riedel