Archiv

14. Labertallauf mit Niederbayerischen Meisterschaften

Donnerstag (Feiertag), 3. Oktober 2024
Ausschreibung

Ausschreibung Meisterschaft
Anmeldung

Deutsche Meisterschaften Masters 

-Erwin Baumgartner am Start-

Von 14. bis 16. Juni wurden die diesjährigen deutschen Leichtathletik Meisterschaften Masters in Erding ausgetragen. Erwin Baumgartner qualifizierte sich, in der M60, für die 1500m am Freitag und 800m am Sonntag. Im 1500m Finale wurden die Altersklassen M55 und M60 zusammengelegt, was bedeutete, dass es von Anfang an schnell wurde für die M60 Läufer und keine taktischen Spielchen zuließ. Am Ende kam dabei mit der Zeit von 5:07,74min Platz 4 raus. Den Sieg holte sich Koch Reinhard, LG Wuppertal, vor Effner-Jonigkeit Thomas, Turbine Halle und Hobmaier Reinmund, LG Chiemsee. Das 800m Finale, wurde am Sonntag ebenfalls bei Idealen Bedingungen ausgetragen. Am Ende stand wieder der undankbare 4 Platz mit einer Zeit von 2:29,77min zu Buche. Der Sieger hieß Effner Jonigkeit, Turbine Halle, vor Schmidt Wolfgang und Strehle Rainer, beide LAC Essingen.

Verfasser: Erwin Geiger

Stundenlauf in Ried

Vier Athleten vom Laufverein Region Geiselhöring nahmen vergangenen Freitag am Stundenlauf in Ried teil. Über 100 Teams waren am Start, die Teilnehmerliste war nur 1x größer. Georg Stifter und Renate Hoffmann haben 11 Runden a‘ ca 1400m in der Altersklasse 121 und älter (1. Platz) absolviert. Jürgen Hornig und Maria Hornig-Stögbauer schafften wie im Vorjahr 10 Runden, ebenfalls in der Altersklasse 121 und älter (3. Platz).

Verfasser: Erwin Geiger

Von links: Jürgen Hornig, Maria Hornig-Stögbauer, Renate Hoffmann, Georg Stifter.

Vereinsausflugsteilnehmer verbringen schönen Wanderausflug im bayerischen Wald

Wie jedes Jahr unternimmt der Laufverein Region Geiselhöring einen Vereinsausflug. 20 Aktive des Vereines machten sich auf den Weg in den bayerischen Wald.
In Plattling stieg man in die Waldbahn ein und fuhr bis Bodenmais. Vom Bahnhof aus begann die Tour, über den Schönebene Parkplatz ging es weiter zum Silberberg. Der Silberberg erhebt sich unmittelbar östlich über Bodenmais und ist der Hausberg des Ortes. Seine Höhe ist mit 995m bescheiden, durch den felsigen Doppelgipfel gehört er trotzdem zu den markantesten Bergen der Umgebung. Er bietet eine wunderschöne Aussicht auf Bodenmais und die umgebende Bergregion.
Weiter ging es dann an der „Schönen Höhle“ vorbei, bis man an der Mittelstation angekommen war. Dort befindet sich auch der Eingang zum Bergwerk und die Bergmanns-Schänke daneben wurde gleich zur Einkehr genutzt. Bei herrlichem Sonnenschein und idealer Temperatur konnten die Wanderer die grandiose Aussicht mit einem Erfrischungsgetränk gut genießen.
Weiter ging es neben der Rodelbahn zur Talstation und direkt wieder zum Ausgangspunkt zurück. Mitten im Ortskern von Bodenmais wurden für die Gruppe Tische im Gasthof Adam-Bräu reserviert und bei einer riesigen Auswahl an Schmankerln konnte sich ein jeder was Gutes finden. Nach dem der Hunger und der Durst gestillt war traten die Teilnehmer wieder die Heimreise mit der Waldbahn an.

Verfasser: Georgia Lunz

Von links, stehend: Alfons Laumer, Max Eineichner, Erich Weinzierl, Hans & Emi Starzer, Rudi Furtner, Rainer Bauer, Erwin Geiger, Jürgen Hornig, Rudi Stifter, Georg & Sylvia Stifter.
Von links, sitzend: Christa Kinskofer, Georgia Lunz, Maria Hornig-Stögbauer (im Vordergrund), Renate Hoffmann, Hildegard Nikolaus, Anita Weindl, Stefanie Merl, Franz Starzer.

Hans Gruber beim Freystädter Volksfestlauf erfolgreich

Am vergangenen Sonntag früh hat sich Hans Gruber durch die hochwassergeschädigten Gebiete durchgekämpft und am 29. Volksfestlauf in Freystadt beim Hauptlauf über 10 km teilgenommen. Die Laufstrecke war nach seinen Angaben total trocken und daher gut zu laufen. Nach 49:34 Minuten überquerte Hans Gruber die Ziellinie, was den 3. Platz in der AK M60 ergab.

Verfasser: Erwin Geiger

20. Altöttinger Siebzehnrübl Dultlauf

Heute, am 2. Juni 2024, fand der 20. Altöttinger Siebzehnrübl Dultlauf statt, bei dem vier Athleten unseres Vereins an den Start gingen. Im Niesel-Regen starteten Alfons Laumer und Rudi Furtner auf der 10km-Distanz. Alfons Laumer beendete den Lauf nach 1:07:04 Stunden und sicherte sich damit den Sieg in der Altersklasse M80, in welcher es insgesamt 3 Teilnehmer gab. Rudi Furtner war etwas schneller, nach 1:05:04 Stunden hatte er bereits die Ziellinie überquert und siegte ebenfalls, jedoch in der Altersklasse M70.
Auch Gaby Kovacina war in Altötting am Start, allerdings auf der Distanz über 3,3km. Sie wurde mit 17:38 Minuten zweite in der Altersklasse W45. Auch Falk Kovacina bestritt seinen ersten Wettkampf über 800m in 3:51 Minuten.

Verfasser: Erwin Geiger

Wings for Life-Run in München

Drei Läufer vom LVR Geiselhöring starteten vergangenen Sonntag, den 5. Mai, in München beim Wings for Life-Run, welcher gleichzeitig weltweit ausgetragen wird. Dabei fällt für alle gleichzeitig der Startschuss und nach einer gewissen Zeit startet das Catcher-Car mit exakt festgelegter Geschwindigkeit. Wer von dem Fahrzeug überholt wird, für den ist der Lauf beendet und es zählt die zurückgelegte Strecke.

Bei gutem Lauf-Wetter sind 12000 Läufer für Menschen gelaufen, die selbst nicht laufen können und im Rollstuhl sitzen, von denen jedoch auch welche mitgefahren sind. 

Eine sehr schöne Veranstaltung, sehr gut organisiert und für jeden, ob Anfänger, Freizeitläufer, Wettkampf- oder Profiläufer bestens geeignet, berichtete Maria Hornig-Stögbauer. 

Das Catcher-Car hat Rainer Bauer nach 45.35 km, Jürgen Hornig nach 21.24 km und Maria Hornig-Stögbauer nach 23.61 km eingeholt. Maria Hornig-Stögbauer wurde mit dieser Distanz weltweit zweite in ihrer Altersklasse.

Verfasser: Erwin Geiger

Von links: Maria Hornig-Stögbauer, Jürgen Hornig, Rainer Bauer.

Rogatemarktlauf in Ergoldsbach

Ebenfalls am Sonntag, den 5. Mai, fand in Ergoldsbach wieder der altbewährte Rogatemarktlauf statt. Hier gingen 3 Athleten vom Verein bei der 10km-Distanz an den Start:

Thomas Stempfhuber 1. M55 mit 41:19 Minuten
Hans Gruber 2. M55 mit 49:52 Minuten
Armin Zankl 2. M50 mit 39:55 Minuten

Verfasser: Erwin Geiger

12. Stadtsparkassen-Marathon in Cuxhaven

Georgia Lunz startete im Rahmen einer Urlaubsreise am Sonntag, den 5. Mai, beim Marathon in Cuxhaven. Eigentlich wäre Georgia Lunz in ihrem Lauf „gut dran gewesen“, jedoch musste sie wegen eines Wetterumschwungs nach 21km wegen vielen Pfützen etwas Zeit einbüßen. Mit 4:08:31 Stunden (Netto: 4:08:04) sicherte sie sich den 2. Platz auf dem Siegerpodest in ihrer Altersklasse W50.

Verfasser: Erwin Geiger

19. Isarstauseelauf in Zeholfing

Bereits am Samstag, den 4. Mai, fand in Zehlolfing wieder der beliebte Isarstauseelauf statt. Hier waren gleich 13 Aktive vom Laufverein am Start. Zur Auswahl standen zwei verschiedene Streckenlängen.


Auf der Kurzstrecke über 6km wurden folgende Ergebnisse erzielt:

Viktoria Furtner Erste W20 (13. Gesamt) in 30:52 Minuten
Isabell Krippl Erste Gesamt und Erste W25 in 25:39 Minuten
Hildegard Nikolaus Erste W50 (12. Gesamt) in 30:51 Minuten
Emi Starzer Zweite W55 (11. Gesamt) in 30:35 Minuten
Christa Kinskofer Erste W75 (39. Gesamt) in 49:49 Minuten

Georg Stifter Erster M60 (1. Gesamt) in 24:10 Minuten
Hans Starzer Dritter M60 (3. Gesamt) in 25:08 Minuten
Franz Starzer Vierter M60 (4. Gesamt) in 26:19 Minuten
Rudi Stifter Erster M65 (11. Gesamt) in 30:31 Minuten
Johann Jungbauer Erster M70 (18. Gesamt) in 32:42 Minuten
Rudi Furtner Zweiter M75 (24. Gesamt) in 35:14 Minuten

Auf der Langstrecke über 10km waren folgende Läufer vom Verein erfolgreich:

Stefanie Seitz Erste W45 (4. Gesamt) in 47:22 Minuten
Erich Weinzierl Erster M50 (2. Gesamt) in 45:32 Minuten

Verfasser: Erwin Geiger

Von links: Emi Starzer, Isabell Krippl, Hildegard Nikolaus, Hans Starzer, Stefanie Seitz, Franz Starzer, Rudi Stifter, Viktoria Furtner, Rudi Furtner, Sepp Treiner (ehemaliges Vereinsmitglied), Erich Weinzierl, Christa Kinskofer, Johann Jungbauer, Georg Stifter.

Dachauer Frühjahrslauf

Bereits am 1. Mai startete Arnold Gallemann in Dachau. Über die 10 km wurde er 1. in der Klasse M50 (gesamt 21.) in der sehr guten Zeit von 39:56 Minuten.

Verfasser: Erwin Geiger

Erfolgreiche Teilnahme bei der bayerischen Halbmarathonmeisterschaft sowie bei der bayerischen Meisterschaft im Ultratrail

  • Maria Hornig-Stögbauer bayerische Meisterin
  • Männerteam M50/55 bayerische Mannschaftsmeister
  • Rainer Bauer bayerischer Seniorenmeister im Ultratrail
  • Viktoria Furtner beim Herzogstadtlauf in Straubing

Vergangenen Samstag fand bereits die 23. Auflage des Halbmarathon Ingolstadt statt und der Veranstalter richtete auch die Bayerische Halbmarathonmeisterschaft mit aus. Die abwechslungsreiche Strecke führte durch naturnahe Abschnitte wie dem Donaudamm, dem Baggersee oder dem Glacis sowie mitten durch das Herz der Stadt. Daneben sind es vor allem die zahlreichen Zuschauer, die den Lauf zu einem einzigartigen Spektakel machen. Für die über 2500 Teilnehmer, von denen ca. 220 Aktive die für die Meisterschaft starteten, fiel pünktlich um 17 Uhr der Startschuss. Mit dem Wetter hatten die Athleten und Athletinnen wirklich großes Glück. Der Wind ließ am späten Nachmittag nach und es blieb auch trocken.  

Maria Hornig-Stögbauer holte sich souverän den Sieg in ihrer Altersklasse W65 und wurde somit bayerische Meisterin im Halbmarathon. Mit der Top-Zeit von 1:47:49 Stunden erreichte sie das Ziel am Theaterplatz. Georgia Lunz wurde achte in der Altersklasse W50 und beendete das Rennen mit der Zeit von 1:53:35 Stunden.

Markus Riedel wurde vierter in der Altersklasse M50 und finishte mit der sehr guten Zeit von 1:22:33 Stunden. Ebenso in dieser Altersklasse startete Arnold Gallemann und belegte Platz zehn. Seine gute Siegerzeit beträgt 1:29:40 Stunden. Thomas Stempfhuber beendete den Lauf mit der Zeit von 1:31:52 Stunden und konnte sich über einen Podestplatz freuen. Er erreichte Platz drei in seiner Altersklasse M55. Zur großen Freude des Trios war die Bekanntgabe, dass sie in ihrer Altersklasse M50/55 bayerische Mannschaftsmeister geworden sind.

Ebenfalls am vergangenen Samstag startete Dr. Rainer Bauer beim Ultratrail Fränkische Schweiz 2024 mit Bayerischer Meisterschaft in Ebermannstadt. Hier holte er sich den Titel Bayerischer Seniorenmeister im Ultratrail über 66km und +2760hm in der Zeit von 7:16:25std.

Viktoria Furtner startetete vergangenen Samstag beim Herzogstadtlauf in Straubing. Beim 5km-Lauf kam sie mit der guten Zeit von 26:55 Minuten ins Ziel und kam damit auf Rang 51 von 528 Teilnehmerinnen auf dieser Distanz.

Verfasser: Georgia Lunz / Erwin Geiger

Die bayerischen Mannschaftsmeister M50/55 – Arnold Gallemann, Thomas Stempfhuber, Markus Riedel
Rainer Bauer, bayerischer Seniorenmeister Ultratrail

Vier Aktive beim Lauf am Fuße der Walhalla in Donaustauf mit dabei

Vergangenen Samstag fand diese Benefizveranstaltung zu Gunsten für den Verein helfende Hunde e.V. statt. Bei doch schon sehr sommerlichen Temperaturen von etwa 24 Grad startete um 11.45 Uhr der sogenannte Waldlauf mit einer Distanz von 7,1 Kilometer und ca. 160 Höhenmeter. Der Weg ist zum Teil geteert, geschottert und ein Teilstück befindet sich im Wald. Armin Zankl entschied sich für diesen Lauf und überquerte die Ziellinie nach 29:59 Minuten und belegte den ersten Platz in der Altersklasse M50. Grundsätzlich erfolgte bei dieser Veranstaltung keine Altersklassenwertung. Er kam unter die Top10 und wurde Neunter im Gesamteinlauf.
Maria Hornig-Stögbauer absolvierte die 10 Km-Strecke, die auf geteerten und geschotteten Wegen stattfand und ebenso einige Höhenmeter aufwies. Der Startschuss für diesen Lauf erfolgte um 13.35 Uhr. Sie finishte mit der Zeit von 51:13 Minuten und erreichte in der Altersklasse W65 den ersten Platz. Im Gesamteinlauf wurde sie fünfzehnte. Hans Gruber lief diese Strecke in 48:52 Minuten und wurde Zweiter in der Altersklasse M60. Den sechzigsten Platz belegte er im Gesamteinlauf.
Bei der 5 km-Strecke ging Jürgen Horning an den Start, welcher 10 Minuten später startete. Nach 26.13 Minuten beendete er diese Strecke und wurde erster in der Altersklasse M65. Im Gesamteinlauf kam er auf Rang 31.

Verfasser: Georgia Lunz

Beim 18.Deggendorfer Halbmarathon starteten auch einige Aktive des Laufvereines Region Geiselhöring

Der Wettergott meinte es heuer wieder einmal nicht so gut, um für optimale Laufbedingungen zu sorgen. Bei ca. nur 5 Grad und doch sehr heftigen Wind hatten die Läufer und Läuferinnen Glück, dass es zumindest nicht regnete. Lediglich die Halbmarathonis hatten mit einem kurzen Graupelschauer zu kämpfen. Pünktlich um 9 Uhr erfolgte der Start.

Am Hobbylauf über die 7 KM beteiligten sich fünf Athleten des Laufvereines:

Emi Starzer                            2.Platz        W55          35:08 Minuten

Maria Hornig-Stögbauer     1.Platz        W65          34:02 Minuten

Hans Starzer                          1.Platz        M60          30:44 Minuten

Jürgen Hornig                        1.Platz        M65          34:13 Minuten

Christa Kinskofer                  1.Platz         W75         1:13:40 Stunden

An die Halbmarathon-Distanz von 21,1 Kilometer wagten sich auch fünf Athleten des Laufvereines.

Zum ersten mal startete Silke Hofbauer als Neumitglied des Laufvereines und erreichte das Ziel mit der guten Zeit von 1:54:12 Stunden und wurde zweite in der Altersklasse W50.

Georgia Lunz                         3.Platz         W50            1:55:38 Stunden

Tom Stempfhuber                1.Platz         M55             1:30:24 Stunden

Erich Weinzierl                     10.Platz       M50             1:41:09 Stunden

Franz Starzer                         6.Platz         M60             1:41:57 Stunden

Leider ohne Zeitnahme startete Steffi Seitz, da die Nachmeldung schon geschlossen war.

Sie lief mit der sehr guten Zeit von 1:51:49 Stunden über die Ziellinie.

Verfasser: Georgia Lunz