Archiv

Einladung zur Mitgliederversammlung mit Neuwahlen

Liebe Vereinsmitglieder

Ich lade Euch hiermit sehr herzlich zur Mitgliederversammlung mit Neuwahlen am Samstag, den 9. Juli 2022, 16.00 Uhr, in den Gasthof Bubenhofer, Speisemarkt 4, 84130 Dingolfing, ein. Ich würde mich sehr freuen, Euch zahlreich begrüßen zu dürfen.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
1. Begrüßung
2. Bericht des 1. Vorsitzenden
3. Ehrungen und Vorstellung Neumitglieder
4. Vereinskleidung und aktuelle Sponsoren
5. Kassenbericht
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Entlastung des Vorstandes
8. Neuwahl des Vorstandes
9. Neuwahl der weiteren Mitglieder des Vereinsausschusses
10. Neuwahl der Kassenprüfer
11. Anträge, Wünsche, Verschiedenes

Anträge zur Mitgliederversammlung bitte bis spätestens 3. Juli 2022 bei mir einreichen.

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung findet ab ca. 17:30 Uhr ein geselliges Beisammensein mit gemeinsamen Essen statt. Hierfür bitte ich wegen der Essens-Vorbestellung um Anmeldung mit Teilnehmeranzahl und Menüwahl bis zum 3. Juli 2022.

Mit freundlichen Grüßen
Erwin Geiger
1. Vorsitzender Laufverein Region Geiselhöring

Neumitglieder sehr erfolgreich bei „Landshut Läuft“

-Hans Gruber in Freystadt am Start-

Vergangenen Sonntag, am 19. Juni 2022, starteten die drei neuesten Vereinsmitglieder beim Benefizlauf „Landshut Läuft“, welcher vom Lions-Club Landshut erstmals seit zwei Jahren Corona-Ausfallzeit wieder veranstaltet wurde, über die Halbmarathon-Distanz. Bei bestem, aber sehr heißem Wetter hieß es zum 12. Mal Landshut läuft in der Landshuter Innenstadt.

Mit der top Zeit von 1:48:11 Stunden holte sich Sylvia Haas verdient den Sieg in der Klasse W55. In der Gesamtwertung der Frauen bedeutete diese Zeit Rang 7.

Ebenso erfolgreich war Isolde Peisl. Auch sie holte sich den Sieg in ihrer Altersklasse W50. Nach 1:59:48 Stunden überquerte sie die Ziellinie. In der Gesamtwertung der Frauen erreichte sie damit Rang 21.

Claudia Schramm, die dritte im Bunde, konnte sich ebenfalls über einen Podestplatz freuen. Mit 2:08:22 Stunden erreichte sie den zweiten Platz in der Klasse W50 und Rang 31 in der Gesamtwertung der Frauen.

Ebenfalls vergangenen Sonntag war Hans Gruber zum ersten Mal seit März 2020 wieder bei einem 10km-Rennen am Start. Seine Wahl fiel auf den 27. Freystädter Volksfestlauf (Landkreis Neumarkt). Bei großer Hitze und fast keinem Schatten auf der Strecke waren 2 Runden zu absolvieren. Mit der Gesamtzeit von 47:46 Minuten sicherte sich Hans Gruber den 3. Platz in der Klasse M60 und Rang 24 im Gesamteinlauf.

Verfasser: Erwin Geiger

Von links: Isolde Peisl, Sylvia Haas, Claudia Schramm

Laufverein sehr erfolgreich bei den bayerischen Marathonmeisterschaften

-Drei Meistertitel wurden dort errungen –

Vergangenen Sonntag starteten drei Läufer vom Laufverein Region Geiselhöring in Regensburg, denn dort wurde die bayerische Marathon-Meisterschaft mit ausgetragen. Mit der sensationellen Zeit von 2:49:42 Stunden erreichte Markus Riedel nach 42,195 Kilometern das Ziel. Der erste Platz in der Altersklasse M50 war ihm dadurch sicher und somit auch der bayerische Meistertitel. Thomas Stempfhuber konnte sich ebenfalls über den bayerischen Meistertitel in der Altersklasse M55 freuen. Seine hervorragende Zeit betrug 3:00:48 Stunden. Der dritte Mann dieses erfolgreichen Trios war Georg Stifter und er finishte mit der guten Zeit von 3:26:56 Stunden und erreichte Platz 3 in der Altersklasse M55 in der bayerischen Meisterschaft. Den Meistertitel in der Mannschaftswertung in der Altersklasse M50/55 konnten sie souverän für sich entscheiden. In Regensburg wurde auch der Bischofshof-Halbmarathon und der Dreiviertel-Marathon veranstaltet. Für die 21,1 Kilometer-Strecke entschied sich Gaby Sussbauer und konnte ihre Halbmarathon-Zeit um einiges verbessern. Ihr persönliche Bestzeit heißt jetzt 1:48:04 Stunden und in ihrer Altersklasse W30 wurde sie dreizehnte. Isabell Krippl wählte die gleiche Distanz und folgte unmittelbar mit der Zeit von 1:48:40 Stunden. In der weiblichen Hauptklasse bedeutete dies Platz 31. Den Dreiviertel-Marathon, also 31,6 Kilometer lief zum ersten Mal Georgia Lunz und nach 2:52:11 Stunden kam sie am West-Bad an, wo für alle Distanzen das Ziel war. In der Altersklasse W50 bedeutete dies den zweiten Platz.

Verfasser: Georgia Lunz

Thomas Stempfhuber, Georg Stifter und Markus Riedel (von links) auf dem Siegerpodest.
Georgia Lunz und Gabi Sußbauer (von links)

Viele Sportliche Erfolge am vergangenen Wochenende beim Rennsteiglauf – Rogatemarktlauf – Alleelauf Mettenheim

-Leander und Arnold Gallemann dominieren beim Rogatemarktlauf in Ergoldsbach über 5150m / Sylvia Haas erfolgreich beim Rennsteiglauf-

Während die meisten Vereinsmitglieder am vergangenen Samstag das Grillfest des Laufverein Region Geiselhöring genossen, welches als kleiner Ersatz für die beiden ausgefallenen Weihnachtsfeiern in 2020 und 2021 veranstaltet wurde, waren einige Athleten auch bei verschiedenen Läufen aktiv und auch sehr erfolgreich.

Am Samstag, den 21. Mai, absolvierte Sylvia Haas mit einer Klasse-Leistung beim GutsMuths-Rennsteiglauf 2022 in Eisenach die anspruchsvolle Supermarathonstrecke über 73,9km mit 1867 Höhenmetern in 8:06:36 Stunden und errang den 2. Platz in der Altersklasse W55 bzw. Rang 24 in der Gesamtwertung der Frauen. Auch Claudia Schramm stand am Start, sie entschied sich für die ebenfalls anspruchsvolle Stecke über die Halbmarathondistanz, ausgeschrieben mit 21,4km und 351 Höhenmetern. Mit der Zeit von 2:16:26 Stunden holte sie sich Platz 55 in ihrer Altersklasse W50.

Am Sonntag fanden dann fast zeitgleich der Ergoldsbacher Rogatemarktlauf sowie der Mettenheimer Alleelauf statt. Bei beiden Läufen waren Athleten vom LVR Geiselhöring vertreten.

Vier Geiselhöringer Läufer stellten sich beim Rogatemarktlauf dem Wettbewerb über die 5150m-Distanz. Schnellster war Leander Gallemann. Mit der top Zeit von 19:27 Minuten holte er sich den Gesamtsieg sowie den Sieg in der Klasse U20, dicht gefolgt von Arnold Gallemann. Er siegte in der Männer Hauptklasse mit 20:35 Minuten. Auch Hans Gruber nahm nach längerer Auszeit wieder am Wettkampfgeschehen teil und meldete sich mit der klasse Zeit von 23:31 Minuten und Rang 4 eindrucksvoll zurück. Vierter im Bunde war Willi Dorrer, er holte sich mit guten 25:17 Minuten Rang 7 über die 5,15km-Distanz.

Zwei Geiselhöringer Läufer waren auch aktiv beim Mettenheimer Allee-Lauf über die 10km-Distanz. Brigitte Aichner holte sich mit 59:28 Minuten Rang 7 in ihrer Klasse W50. Karl Köllnberger erreichte mit 59:30 Minuten Platz 19 in der Altersklasse M60.

Verfasser: Erwin Geiger

Sylvia Haas
Von links: Willi Dorrer, Hans Gruber, Leander Galleman, Arnold Gallemann
Brigitte Aichner

Laufverein Region Geiselhöring dominiert beim Zeholfinger Isar-Stausee-Lauf

-Isabel Krippl und Hans Starzer holen sich den Gesamtsieg auf der Kurzstrecke-

Vergangenen Samstag beteiligten sich wieder viele Läufer vom Laufverein Region Geiselhöring beim 17. Isar-Stausee-Lauf. Mit einer großen Gruppe von 17 Aktiven ging man dort an den Start und die Mehrheit hatte sich für die 6 km-Strecke entschieden. Es wurde auch eine 10 km-Strecke angeboten und für beide Distanzen fiel der Startschuss pünktlich um 15 Uhr. Die doch schon sehr sommerlichen Temperaturen verlangten den Läufern und Läuferinnen schon einiges ab. Ein großer Vorteil für beide Strecken war, dass man ab der Wende, Isar abwärts sich auf Schatten freuen konnte bis ins Ziel. Die Bilanz kann sich wahrlich sehen lassen und der Laufverein erreichte 14 erste Plätze in den Altersklassen, sowie drei zweite Plätze. Der Verein darf sich auch über zwei Neuzugänge freuen, Isolde Peisl und Claudia Schramm, die gleich ihr Debüt mit Altersklassensiegen feiern durften.

Ergebnisse 6 km-Strecke: Erste Plätze

Isabel Krippl W25, 27:05 Minuten, Gaby Sussbauer W30, 28:09 Minuten, Claudia Schramm W50, 29:46 Minuten, Emi Starzer W55, 29:03 Minuten, Maria Hornig-Stögbauer W65, 30:34 Minuten

Hans Starzer M55, 24:14 Minuten, Franz Starzer M60, 27:00 Minuten, Herbert Nirschl M65. 31:54 Minuten, Hans Jungbauer M70. 31:29 Minuten, Alfons Laumer M80, 36:25 Minuten.

Christa Kinskofer 2.Platz W70, 47:58 Minuten

Rudi Furtner 2.Platz M70, 33:41 Minuten

Ergebnisse 10 km-Strecke: Erste Plätze

Isolde Peisl W50, 49:25 Minuten, Renate Hoffmann Renate W60, 50:11 Minuten, Georgia Lunz 2.Platz W50, 50:55 Minuten.

Erich Weinzierl, M50, 1.Platz, 43:09 Minuten, Georg Stifter Georg M55, 1.Platz, 40:25 Minuten

Die Organisation war perfekt und mit der abschließenden Verlosung auch noch recht amüsant. Der Laufverein freut sich auf die Auflage des 18. Isar-Stausee-Laufes im Jahr 2023.

Verfasser: Georgia Lunz

Von links: Claudia Schramm, Isolde Peisl, Renate Hoffmann, Erich Weinzierl, Christa Kinskofer, Georg Stifter, Georgia Lunz, Rudi Furtner, Emi Starzer, Isabell Krippl, Hans Starzer, Alfons Laumer, Gabi Sussbauer.

Beim Wien und Hamburg Marathon gingen 3 Aktive des Laufvereines an den Start

Vergangenes Wochenende beteiligten sich 3 Athletinnen von der Laufgruppe Dingolfing, die dem Laufverein Region Geiselhöring angehören bei verschiedenen Marathon-Veranstaltungen.

Sylvia Haas beteiligte sich am 39. Vienna City Marathon. Dieser führt an den eindrucksvollsten modernen und historischen Sehenswürdigkeiten vorbei und man startet auf der Wagramer Straße.  Das große Starterfeld von ca. 24 000 Teilnehmer darunter auch Marathon-Staffel und Halbmarathon überqueren unmittelbar nach dem Start die 864 Meter lange Reichsbrücke. Richtung Innenstadt verläuft die Strecke, am Riesenrad vorbei, durch die völlig flache Prater Hauptallee, die als `World Athletics Heritage` ausgezeichnet wurde.

Bei guten Wetterbedingungen von ca. 13 Grad, es blieb auch trocken, nur bei einigen Passagen zog der Wind heftig auf. Durch die Häuser und Gebäude wurde dieser doch sehr gut abgeblockt. Für Sylvia Haas war dies der 41. Marathon und sie erreichte das Ziel bereits nach 3:34:30 Stunden. Sie teilte sich ihr Rennen super gut ein und konnte ihr hohes Tempo bis zum Schluss durchhalten. Diese hervorragende Laufzeit brachte ihr den zweiten Platz in der Altersklasse W55 ein.

Bei den Frauen pulverisiert Vibian Chepkirui den Streckenrekord und verteidigt ihren Titel und finishte mit der Topzeit von 2:20:59 Stunden. Bei den Männern, gewann Cosmas Muteti in einer packenden Überholungsjagd den VCM 2022 in 2:06:53 Stunden.

Den größten Frühjahrsmarathon Deutschland, den 34. HASPA Marathon in   Hamburg, wollten Gaby Sussbauer und Georgia Lunz miterleben. Es wurden auch hier verschiedene Distanzen angeboten, darunter auch Marathon-Staffel und Halbmarathon. Ca. 29000 Teilnehmen waren es hier gesamt und der Halbmarathon wurde als Erster gestartet. 10.600 Starter für den Marathon und bei traumhaftem Wetter, allerdings auch bei viel Wind hatten es am Sonntagmorgen neben den Profis Tausende Hobbyläufer die Strecke quer durch die Hansestadt in Angriff genommen. Die Strecke begann nicht weit von der Reeperbahn entfernt und führte weiter zur Elbmetropole am Fischmarkt vorbei. Aus der Ferne konnte man schon die Elbphilharmonie sehen und auf dieser Meile standen unzählig viele Zuschauer, die die Laufbegeisterten tatkräftig anfeuerten.

Für Gaby Sussbauer war dies der dritte Marathon und sie hatte das große Ziel endlich die unter die 4 Stunden-Marke zu knacken. Mit ihrem gut eingeteilten Rennen steuerte sie zielstrebig ihren Wunschtraum entgegen. Nach 3:56:46 Stunden überlief sie freudestrahlend das Ziel und all die Strapazen waren sofort vergessen. Unmittelbar vor ihr überquerte Georgia Lunz den roten Teppich mit der Zeit von 3:55:24 Stunden. Überglücklich lagen sie sich in den Armen und freuten sich, dass sie mit diesen Zeiten finishen konnten.

Bei diesem Marathon konnten die Profis neue Streckenrekorde aufstellen. Bei den Frauen sensationell Yalemzerf Yehualaw mit der von 2:17:23 Stunden und bei den Männer Cybrain Kotut mit der Zeit von 2:04:47 Stunden.

Verfasser: Georgia Lunz

Von links: Gabi Sussbauer, Georgia Lunz
Sylvia Haas

Christina Hofmann-Bößl Niederbayerische Meisterin im Halbmarathon 2022

-Vier AK-Einzeltitel und zwei Mannschaftstitel für Geiselhöringer Athleten bei den Niederbayerischen Halbmarathonmeisterschaften in Deggendorf-

Sonnenschein und 333 Finisher machten am vergangenen Sonntag, den 20. März 2022, den 16. Deggendorfer Halbmarathon mit Niederbayerischen Meisterschaften – erstmals seit dem Ausbruch der Coronapandemie – wieder zu einem gelungenen Event. Zwar wehte ein schneidiger Wind, doch die Lust zu Laufen überwiegte bei den Läufern nach der langen Wettkampf-Zwangspause.

Nach langer – nicht nur coronabedingter – Pause wagte sich Christina Hofmann-Bößl (LVR Geiselhöring) wieder an den Start und holte sich auch gleich den Meistertitel im Gesamteinlauf vor Ingrid Materna (SVG Ruhstorf) und Sonja Brandl (DJK Fürsteneck). Nach 1:33:11 Stunden überquerte Christina Hofmann-Bößl als erste Frau die Ziellinie und bewies damit ihre – trotz Pause – sehr gute Form.
Eine top Leistung zeigte auch Sylvia Haas gleich beim ersten Lauf als aktuellster Neuzugang beim LVR Geiselhöring. Mit 1:39:49 holte sie sich den Sieg und den Titel Niederbayerische Meisterin in ihrer Altersklasse W55. Die dritte im Bunde der Niederbayerischen Meisterinnen beim LVR Geiselhöring war Gabriela Sussbauer, sie siegte mit 1:57:51 in der Klasse W30.
Bei den Männern sicherte sich Stephan Fuhrmann (LG Passau) mit 1:12:26 Stunden den begehrten Titel im Gesamteinlauf. Schnellste unter den Geiselhöringern waren Markus Riedel und Thomas Stempfhuber mit der exakt gleichen Zeit von 1:24:19 Stunden. Für Thomas Stempfhuber reichte diese klasse Zeit zu Platz 1 und Titel in der Klasse M55, für Markus Riedel zu Rang 3 in seiner Altersklasse M50.

Insgesamt haben die Läufer vom LVR Geiselhöring bei den Niederbayerischen Halbmarathon-Meisterschaften 2022 mit einem Gesamtsieg, 4 ersten, 3 zweiten, 2 dritten und 1 vierten Altersklassenplatz hervorragend abgeschnitten. Hier die Ergebnisse aller Geiselhöringer Läufer nochmal im Überblick:

Christina Hofmann-Bößl, 1. Ges. (Ndb. Meisterin ges.) sowie 1. und Ndb. Meisterin W40 mit 1:33:11
Sylvia Haas, 1.  und Ndb. Meisterin W55 mit 1:39:49
Georgia Lunz, 2. W50 mit 1:48:16
Emi Starzer, 4. W40 (Meldung in W40 wegen Mannschaftswertung) mit 1:53:30
Gabriela Sußbauer, 1. und Ndb. Meisterin W30 mit 1:57:51

Markus Riedel, 3. M50 mit 1:24:19
Thomas Stempfhuber, 1. und Ndb. Meister M55 mit 1:24:19
Karl Köllnberger, 2. M60 mit 1:48:08
Franz Starzer, 3. M60 mit 1:52:11
Hans-Werner Riel nahm die weiteste Anfahrt der Geiselhöringer Läufer in Kauf und zeigte mit dem 2. Platz in der Klasse M70 und der Zeit von 2:16:53 Stunden eine sehr respektable Leistung.

Auch in den Mannschaftswertungen schnitten die Geiselhöringer Athleten sehr erfolgreich ab:

Erster Platz und Niederbayerischer Mannschafts-Meister im Gesamteinlauf der Frauen in der Besetzung Christina Hofmann-Bößl – Sylvia Haas – Georgia Lunz

Erster Platz und Niederbayerischer Mannschafts-Meister in der Klasse M50 u. ä. in der Besetzung Thomas Stempfhuber – Markus Riedel – Karl Köllnberger

Auch im Rahmenwettbewerb über 7km war eine Geiselhöringer Athletin und ein Athlet recht erfolgreich. Brigitte Aichner holte sich mit 42:29 Minuten Rang drei in der Klasse W55. Willi Dorrer errang den 2. Platz in der Klasse M65 mit 34:10 Minuten.

Leander Gallemann ging beim Schülerlauf über 4km an den Start und siegte mit der prima Laufzeit von 14:46 Minuten in der Klasse MJ U16.

Verfasser: Erwin Geiger

Von links, stehend: Franz Starzer, Thomas Stempfhuber, Emi Starzer, Markus Riedel Davor sitzend: Brigitte Aichner, Karl Köllnberger, Georgia Lunz, Sylvia Haas, Christina Hofmann-Bößl, Gabi Sußbauer
Die niederbayerischen Mannschaftsmeister M50+ im Halbmarathon. Von links: Markus Riedel, Karl Köllnberger, Thomas Stempfhuber
Die niederbayerischen Halbmarathon-Mannschaftsmeister im Gesamteinlauf. Von links: Georgia Lunz, Christina Hofmann-Bößl, Sylvia Haas.

Zwei Aktive des Laufvereines am Start des dritten Laufes der Münchner Winterlaufserie

Der letzte Lauf der Münchner Winterlaufserie 2021/2022 wurde am vergangenen Samstag beendet. Die drei Läufe über 10 km, 15 km und 20 km wurden zusammen gewertet und ermittelten insgesamt die Altersklassenplätze. Leider konnte kein Teilnehmer des Laufvereines Region Geiselhöring diese Serie mit allen Läufen beenden.

Maria Hornig-Stögbauer konnte leider diesen Lauf nicht absolvieren, weil es wegen einer Verletzung nicht möglich war.

Zwei Läuferinnen des Laufvereines machten sich auf den Weg nach München.

Das Wetter mit Sonnenschein war nahezu perfekt, nur ein Teilstück war mit heftigem Gegenwind zu bestreiten. Die vier Runden hatten auch insgesamt einige hüglige Passagen und es mussten ca. 195 Höhenmeter bezwungen werden.

Für diese letzte Distanz über die 20 Kilometer entschied sich kurzfristig Gaby Sussbauer an den Start zu gehen. Mit der sehr guten Zeit von 1:42:43 Stunden erreichte sie das Ziel und belegte den neunten Platz in der Altersklasse W30.

Georgia Lunz beteiligte sich bereits im Januar am Dreikönigslauf über die 15 Km-Strecke. Nur der erste Lauf konnte wetterbedingt nicht angetreten werden.

Für die 20 Kilometer benötigte sie 1:44:49 Stunden und belegte Platz 4 in der Alterklasse W50.

Für beide Läuferinnen war es eine erfolgreiche Teilnahme und eine gute Ausgangsbasis für die kommenden Events, die sie planen.

Verfasser: Georgia Lunz

Von links: Gabi Sussbauer, Georgia Lunz

11. Dingolfinger Stadioncross erneut abgesagt

Leider kann auch in diesem Jahr der 11. Dingolfinger Stadion-Crosslauf, welcher am 29. Januar geplant war, nicht stattfinden.

Beim Dreiköniglauf in München beteiligten sich 2 Aktive des Laufvereines

Die zweite Etappe der Münchener Winterlaufserie über 15km ist geschafft. Bei guten Bedingungen um diese Jahreszeit, trocken, ca. 2 Grad mit etwas Wind in einigen Passagen. In den drei Runden von jeweils 5 km mussten einige Anstiege bewältigt werden. Es galt die Corona-Hygienevorschriften einzuhalten, 2G plus und die Maske bis zum Start zu tragen. Die Läuferinnen und Läufer wurden in Abständen auf die Strecke geschickt. Dies hat alles hervorragend geklappt und es war doch eine gelungene Veranstaltung unter diesen Bedingungen.

Maria Hornig-Stögbauer erzielte mit der guten Laufzeit von 1:16:14 Stunden den ersten Platz in der Altersklasse W60. Sie absolvierte bereits schon erfolgreich den Nikolauslauf vor 4 Wochen.

Georgia Lunz war bei diesem Lauf auch am Start und finishte mit der Laufzeit von 1:19:29 Stunden. Diese bedeutete Platz 4 in der neuen Altersklasse W50.

Verfasser: Georgia Lunz

Von Links: Georgia Lunz, Maria Hornig-Stögbauer