Oliver Steininger Gesamt-Dritter beim Königsseelauf

– Georg Stifter Gesamt-Vierter beim Zwei-Brücken-Lauf –

– Renate Hoffmann, Karl Haack und Georg Deutschle Klassensieger in Münchnerau –

Höchstleistungen trotz großer Hitze boten zahlreiche Aktive des Laufvereines Region Geiselhöring bei verschiedenen Wettkämpfen am vergangenen Wochenende.

Beim Königsseelauf waren Christa Bundlechner und Oliver Steininger am Start.
Auf der nicht einfach zu laufenden Strecke, pro Runde waren 70 Höhenmeter zu überwinden, mit Start und Ziel bei der Bob- und Rodelbahn Königssee hatten die Frauen zwei Runden mit 7.600 Meter und die Männer drei Runden mit 11.400 Meter zurückzulegen.
Oliver Steininger zeigte eine beeindruckende Leistung und wurde mit der Zeit von 39:35 Minuten Dritter in der Gesamtwertung und Zweiter in der Klasse M 40.
Christa Bundlechner bot ebenfalls eine sehr gute Leistung und konnte sich nach 38:44 Minuten im Ziel über Platz 1 in der Klasse W 50 freuen.

Beim Zwei-Brücken-Lauf in Deggendorf über 8,4 Kilometer kam Georg Stifter mit der Klassezeit von 32:23 Minuten auf Rang 4 in der Gesamtwertung und siegte zugleich in der Klasse M 50.

Beim Abendlauf in Münchnerau gingen Renate Hoffmann, Karl Haack und Georg Deutschle über 10 Kilometer an den Start.
Renate Hoffmann siegte mit der Zeit von 49:37 Minuten in der Klasse W 55 und kam im Gesamtklassement auf Rang 5.
Karl Haack holte mit der Laufzeit von 40:16 Minuten souverän den 1. Platz in der Klasse M 50 und belegte in der Gesamtwertung noch den 6. Platz.
Georg Deutschle war in der Klasse M 60 mit der Endzeit von 44:40 nicht zu schlagen.

 

Regen2015StifterG Christa Bundlechner KS 2015 Oliver Steininger KS 2015

RenateHoffmannBrünnsteinlauf KarlHaack12 Georg_Deutschle

Bilder: Georg Stifter, Christa Bundlechner, Oliver Steininger, Renate Hoffmann, Karl Haack, Georg Deutschle

Trotz Hitze fast 20 Teilnehmer bei Waldlaufmeisterschaften des LVR Geiselhöring

Mit fast 20 Teilnehmern im Ziel konnte die zum dritten Male ausgetragene Vereinsmeisterschaft im Waldlauf des Laufvereines Region Geiselhöring trotz Temperaturen von über 30 Grad im Schatten eine sehr gute Beteiligung aufweisen.
Wegen der großen Hitze wurde die Wettkampfstrecke im Naherholungszentrum Hart auf 1 Runde und somit auf 3,1 Kilometer verkürzt. Als „Kür-Programm“ konnte freiwillig noch eine zweite Runde absolviert werden.

Im Wettbewerb der Frauen siegte Birgit Hierl mit der exzellenten Laufzeit von 13:50 Minuten. Die Plätze 2 bis 4 belegten Renate Hoffmann, Maria Hornig-Stögbauer und Marion Krautloher.

Den Wettbewerb der Männer gewann souverän Erwin Baumgartner mit der Klassezeit von 11:19 Minuten.
Zweiter wurde Karl Haack, 11:37 Minuten, und Dritter Thomas Stempfhuber, 11:43 Minuten.

Auf der doppelt so langen Strecke über 6,2 Kilometer war Karl Haack mit 24:09 Minuten der Schnellste. Zweiter wurde Thomas Stempfhuber, 25:19 Minuten, und Dritter Erwin Baumgartner, 25:20 Minuten.

Alle Teilnehmer erhielten im Rahmen des anschließenden Sommerfestes eine Urkunde, überreicht durch den 1. Vorsitzenden Georg Senft.

Hier finden sie die Ergebnislisten: Ergebnisliste Waldlaufmeisterschaft 2015 3,1 km Ergebnisliste Waldlaufmeisterschaft 2015 6,2 km

TeilnehmerHelferWaldlaufmeisterschaft

Foto:
Die Teilnehmer und Helfer bei den Vereinsmeisterschaften im Waldlauf des Laufvereines Region Geiselhöring

Hermann Hain Zweiter beim Rainer Volkslauf

– Erwin Baumgartner in der Gesamtwertung Klassensieger beim Karlsfelder Läufercup –

Am vergangenen Freitag stand mit 10.000 Meter der Abschlusswettbewerb des Karlsfelder Läufercups im Wettkampfkalender von Erwin Baumgartner und Thomas Stempfhuber.

Bei 30 Grad im Schatten waren jedoch persönliche Bestzeiten nicht zu erzielen.

Die beiden Aktiven des Laufvereines Region Geiselhöring, die bisher an an allen Cup-Läufen teilgenommen hatten, zeigte bei diesen äußeren Bedingungen großartige Leistungen.

Erwin Baumgartner schaffte eine Zeit von 38:40 Minuten und wurde Zweiter in der Klasse M 50. In der Gesamtwertung aller Läufe belegte er jedoch Rang 1.

Thomas Stempfhuber blieb mit der Laufzeit von 39:33 Minuten noch deutlich unter 40 Minuten und kam auf Rang 3 in der Klasse M 40. In der Gesamtwertung machte Thomas Stempfhuber einen großen Sprung noch vorne und wurde schließlich Dritter.

Auch beim Rainer Volkslauf hatten die Teilnehmer mit der großen Hitze zu kämpfen. Hermann Hain hatte sich von seinem 3-Stunden-Lauf in Landshut schon wieder gut erholt und wurde mit der großartigen Laufzeit von 36:25 Minuten sehr guter Zweiter in der Gesamtwertung über 10 Kilometer. Schneller war nur Sebastian Schnurrenberger, FTSV Straubing, mit 34:59 Minuten.

Hermann Hain 2015 Erwin Baumgartner Karlsfeld Thomas Stempfhuber Karlsfeld

Bilder: Hermann Hain, Erwin Baumgartner und Thomas Stempfhuber

Vereinsmeisterschaft und Sommerfest am 18. Juli 2015

Auf der bekannten Wettkampfstrecke in Hart bei Haader veranstaltet der Laufverein am Samstag, den 18. Juli 2015, zum dritten Male Vereinsmeisterschaften im Waldlauf. Es sind zwei Runden zu insgesamt 6,2 Kilometer zu absolvieren.

Gleichzeitig findet ein Walking-Wettbewerb, jedoch ohne Zeitnahme, über 3,1 Kilometer statt.

Ab 15.15 Uhr besteht die Möglichkeit sich in die Teilnehmerliste, die bei Start und Ziel aufliegt, einzutragen.
Der Start erfolgt um 16.00 Uhr.

Anschließend findet gegen 18.00 Uhr im Waldgasthof Holzer ein Sommerfest statt, zu dem nicht nur alle Vereinsmitglieder, sondern auch alle Helfer und Gönner des Vereines sehr herzlich eingeladen sind.

gez. Georg Senft

Erwin Baumgartner zweimal Fünfter bei Deutscher Meisterschaft

– Hermann Hain gewinnt „Lauf für kranke Kinder“ –

Bei zahlreichen Laufveranstaltungen waren am vergangenen Wochenende Athletinnen und Athleten des Laufvereines Region Geiselhöring am Start.

??????????????????????Mit Erwin Baumgartner (im Bild links) konnte der Laufverein Region Geiselhöring auch einen Teilnehmer bei den Deutschen Senioren-Meisterschaften auf der Bahn stellen, die heuer in Zittau stattfanden.

Bereits am Freitag wurde der 800-Meter-Lauf ausgetragen. Erwin Baumgartner zeigte ein großartiges Rennen und wurde mit neuer persönlicher Bestzeit von 2:13,38 Minuten Fünfter in der Klasse M 50. Erwin Baumgartner war damit bester bayerischer Teilnehmer. Es siegte Reiner Zender, LC Rehlingen, 2:07:68 Minuten, vor Markus Zerres, TV Waldstraße Wiesbaden, 2:09,86 Minuten.

Am Samstag wurde der Lauf über 1.500 Meter gestartet. Erwin Baumgartner rief erneut eine exzellente Leistung ab und wurde mit der Klassezeit von 4:30,58 Minuten erneut Fünfter in der Klasse M 50. Auf die Bronzemedaille fehlten ihm nur zwei Sekunden. Auf den beiden ersten Plätzen war der Zieleinlauf gegenüber dem 800-Meter-Lauf diesmal umgekehrt. Über 1.500 Meter siegte Markus Zerres, 4:26,85 Minuten, vor Reiner Zender, LC Rehlingen, 4:27,40 Minuten.

Auch über 5.000 Meter, die am Sonntag ausgetragen wurden, ging Erwin Baumgartner an den Start. Obwohl er die beiden Wettkämpfe an den Vortagen noch kräftig in den Beinen spürte, lief er mit 17:17,71 Minuten eine Klassezeit und kam auf Platz 6.  Deutscher Meister in der Klasse M 50 wurde Hardy Flum, LG Hohenfels, und Zweiter Antonio Rodrigues, TuS Sythen.

KarlHaack12Beim Abendsportfest in Ergoldsbach stellte der Laufverein Region Geiselhöring 4 Teilnehmer. Schnellster Geiselhöringer Läufer war Karl Haack (ebenfalls links im Bild), der mit der tollen Laufzeit von 17:33 Minuten Sieger in der Klasse M 50 und zugleich noch Fünfter in der Gesamtwertung wurde.
Thomas Stempfhuber verfehlte mit der Laufzeit von 18:24 Minuten seine persönliche Bestzeit nur ganz knapp und wurde Zweiter in der Klasse M 45.
Georg Deutschle siegte mit der Laufzeit von 21:02 Minuten in der Klasse M 60 und Alfons Laumer belegte mit der Zeit von 23:50 Minuten Rang 1 in der Klasse M 65.

Beim Reisbacher Volksfestlauf war der LVR Geiselhöring ebenfalls mit vier Aktiven vertreten. Im Wettbewerb über 7 Kilometer kam Peter Wurzer mit der Zeit von 31:55 Minuten auf Rang 2 in der Klasse M 60. Jürgen Hornig wurde mit der Laufzeit von 36:40 Minuten Sechster in der Klasse M 50.
Im Wettbewerb über 14 Kilometer siegte Maria Hornig-Stögbauer mit der Zeit von 1:08:09 Stunden in der Klasse W 50 und Johann Jungbauer wurde mit der Zeit von 1:05:06 Stunden Erster in der Klasse M 60.

Bei den Kreismeisterschaften über 800 Meter, die vom FTSV Straubing ausgerichtet wurden, siegte Erwin Baumgartner mit der Zeit von 2:13,45 Minuten vor Thomas Stempfhuber, 2:23,78 Minuten.

Hermann HainBeim Charity-Lauf in Schwandorf über 3.500 Meter kam Hans Gruber mit der Laufzeit von 14:27 Minuten in der Gesamtwertung auf Rang 9.

Beim Sommernachtslauf in Bad Birnbach über anspruchsvolle 9,3 Kilometer wurde Ulrike Hellmich mit 41:01 Minuten sehr gute Zweite in der Klasse W 35.

Beim Charity-Lauf in Postmünster über 12,5 Kilometer gelang Ulrike Hellmich mit der Zeit von 55:41 Minuten als Gesamt-Dritte der Sprung auf das Siegerpodest genauso wie Georg Stifter, der mit der Zeit von 48:31 Minuten sogar Zweiter in der Gesamtwertung wurde.

Einen weiteren großen Erfolg konnte Hermann Hain (ebenfalls links im Bild) feiern. Hermann Hain gewann den Wettbewerb „Laufen für kranke Kinder“ in Landshut. Die Teilnehmer hatten im Bereich des Hammerbach-Stadions eine 850-lange-Runde so oft wie möglich zu absolvieren.

Hermann Hain stellte mit 47 Runden, das sind fast genau 40 Kilometer, einen neuen Rekord auf. Der alte Rekord lag bei 40 Runden. Er benötigte für die 40 Kilometer nur 2:51 Stunden.

Beim 26. Veldener Marktlauf über anspruchsvolle 5 Kilometer gingen Karl Haack und Walter Meder an den Start. Karl Haack schaffte nur zwei Tage nach dem 5.000-m-Lauf in Ergoldsbach mit 18:45 Minuten erneut eine gute Zeit und kam in der Gesamtwertung auf Rang 3. Karl Haack hat bisher an allem 26 Läufen in Velden teilgenommen, ein absoluter Rekord. In der Klasse M 50 siegte Karl Haack vor seinem Vereinskameraden Walter Meder, der nach nur 19:30 Minuten über die Ziellinie lief.

???????????????????????????????

Deutsche Seniorenmeisterschaften in Zittau mit Erwin Baumgartner (Vierter von rechts)

Reisbach2015Reisbach

Die erfolgreichen Teilnehmer in Reisbach, von links: Peter Wurzer, Maria Hornig-Stögbauer, Jürgen Hornig, Johann Jungbauer

Lauf10! erfolgreich abgeschlossen

Die Aktion Lauf 10! ist ein Gemeinschaftsprojekt der Abendschau im Bayerischen Fernsehen, der Technischen Universität München und des Bayerischen Landessportverbandes.
Ziel des Trainingsprogramms ist es einen Zehnkilometerlauf absolvieren zu können. Beginnend am 20. April steigerten die Teilnehmer in 11 Wochen nach einem entsprechenden Trainingsplan ihre Fitness und Ausdauer. Am vergangenen Mittwoch, den 01. Juli 2015, fand nun die letzte Trainingseinheit der Lauf10!-Gruppe statt.
In diesem Zeitraum waren in der Regel immer zwischen 7 – 15 Teilnehmer anwesend. Von allen Teilnehmern wurde das Training durchgehalten und auch alle vorgegeben Einheiten geschafft.
Erfreulich ist, das sich die Gruppe zum gemeinsamen Laufen weiterhin treffen will.
Zum 10-km-Abschlusslauf in Wolzach werden auch einige der Teilnehmer an den Start gehen.
Ein herzliches Dankeschön gebürt der Trainingsleitung und Betreuung vom LVR Geiselhöring Gabi Kovacina, Rudolf Furtner, Johann Jungbauer, Erwin Geiger und Herbert Leeb.
Die Laufgruppe trifft sich jeden Mittwoch um 16:45 Uhr im Isar Waldstadion /Mehrzweckgebäude zum gemeinsamen Training, Neueinsteiger sind willkommen.

Lauf10 2015 Ende

Foto: Einige der Teilnehmer mit Betreuern des LVR Geiselhöring

Trotz Hitze großartige Laufzeiten

Trotz der sehr heißen Temperaturen waren einige Aktive des Laufvereines gleich bei mehreren Veranstaltungen vertreten und zeigten großartige Leistungen.

Beim Karlsfelder Läufercup über 3.000 Meter unterbot Erwin Baumgartner erneut die 10-Minuten-Schallmauer ganz klar und siegte mit der Klassezeit von 9:55 Minuten in der Klasse M 50.

Thomas Stempfhuber kam in der sehr stark besetzten Klasse M 40 mit der Zeit von 10:36 Minuten auf Rang 8.

Hans Gruber belegte mit der Laufzeit von 11:39 Minuten ebenfalls Platz 8, jedoch in der Klasse M 50.

Beim 24. Sieben-Täler-Lauf in Dietfurt über 7.500 Meter siegte Hans Gruber mit der Laufzeit von 30:36 Minuten in der Klasse M 55.

Beim Kurparklauf in Regen über 6 Kilometer kam Georg Stifter mit der Zeit von 22:15 Minuten auf Rang 3 in der Gesamtwertung und zugleich auf Platz 2 in der Klasse M 50.

Regen2015StifterG Karlsfeld 5000 m 2015

Linkes Bild: Georg Stifter, rechtes Bild: von links, Thomas Stempfhuber, Erwin Baumgartner, Hans Gruber

Astrid Steger läuft persönliche Bestzeit über 3.000 Meter

– Thomas Stempfhuber mit neuen persönlichen Rekorden über 800 und 5.000 Meter –

Nach langer Verletzungspause versuchte Astrid Steger ein Comeback und startete bei den niederbayerischen Meisterschaften über 3.000 Meter. Astrid Steger, die heuer in die Frauen-Klasse aufgerückt ist, unterbot sensationell die 11-Minuten-Grenze und belegte mit neuer persönlicher Bestzeit von 10:59 Minuten den 4. Platz in der Frauen-Klasse. Auf die Drittplatzierte, Kathrin Bründl von der LG Passau, hatte sie nur einen Rückstand von 15 Sekunden.

Thomas Stempfhuber wagte einen Doppelstart und maß sich mit den niederbayerischen Top-Athleten über 400 und 800 Meter. Im Wettbewerb über 400 Meter kam er mit der Zeit von 1:05 Minuten auf den 6. Rang. Im Wettbewerb über 800 Meter lief er mit 2:25 Minuten eine neue persönliche Bestzeit und belegte Platz 3. Bereits 4 Tage vorher schaffte Thomas Stempfhuber beim Karlsfelder Läufercup über 5.000 Meter mit 18:21 Minuten ebenfalls eine neue persönliche Bestzeit.

AstridSteger ???????????????????????????????

Links: Astrid Steger, rechts: Thomas Stempfhuber

Christina Hofmann-Bößl Zweite beim Herzogstadtlauf

– Maria Hornig-Stögbauer Zweite beim Feldkirchener Straßenlauf –

ChristinaHofmannEine großartige Leistung zeigte Christina Hofmann-Bößl beim 6. Herzogstadtlauf in Straubing (im Bild links). Trotz der sehr heißen Temperaturen hatte sie sich für den Halbmarathon entschieden. Mit der Klassezeit von 1:28:26 Stunden kam sie in der Gesamtwertung der Frauen auf den 2. Platz. Schneller war nur Niederbayerns derzeit beste Läuferin, Tina Fischl, von LG Passau mit 1:22:06 Stunden.

Nach langer Verletzungspause wagte Maria Hornig-Stögbauer beim Straßenlauf in Feldkirchen bei München ein Comeback. Auch sie entschied sich für die längere Strecke, die jedoch in Feldkirchen nur 10 Kilometer betrug. Trotz der langen Pause gelang ihr mit 46:21 Minuten bei großer Hitze eine exzellente Zeit. Sie belegte damit Rang 2 in der Gesamtwertung der Frauen und zugleich Platz 1 in der Klasse W 55.

Im Wettbewerb über 5 Kilometer in Feldkirchen siegte Jürgen Hornig mit der guten Zeit von 24:43 Minuten in der Klasse M 55.

Feldkirchen2015

Foto 2: Maria Hornig-Stögbauer, links, Gesamtzweite beim 10-km-Straßenlauf in Feldkirchen

Erwin Baumgartner erneut Bayerischer Seniorenmeister

– Hans Gruber und Georg Senft gewinnen Bronze –

Immer mehr Akzeptanz durch die Aktiven des Laufvereines Region Geiselhöring finden Laufwettbewerbe auf der Bahn. Mit Erwin Baumgartner, Hans Gruber, Thomas Stempfhuber, Peter Wurzer und Georg Senft gingen diesmal gleich fünf Läufer des LVR Geiselhöring bei den Bayerischen Senioren-Meisterschaften auf der Bahn, die heuer in Vaterstetten stattfanden, an den Start.

Erwin Baumgartner, Thomas Stempfhuber, Peter Wurzer und Georg Senft starteten am Samstag über 800 Meter. Bei heißen Temperaturen und leichtem Wind boten alle vier Athleten tolle Leistungen.

Im Wettbewerb der Klasse M 50 schaffte es Erwin Baumgartner seinen Titel aus dem Vorjahr zu verteidigen. Erwin Baumgartner musste jedoch mit 2:13,69 Minuten eine neue persönliche Bestzeit laufen um den sehr starken Gottfried Kreckl, SWC Regensburg, 2:13,96 Minuten, ganz knapp in Schach halten zu können.

Im Wettbewerb der Klasse M 45 hatte es Thomas Stempfhuber mit sehr starken Gegnern zu tun. Auch Thomas Stempfhuber lief, trotz nicht optimaler Laufbedingungen, mit 2:25,47 Minuten eine neue persönliche Bestzeit und verpasste als Vierter das Siegerpodest nur ganz knapp.

Im Wettbewerb der Klasse M 60 durfte sich Georg Senft mit der Laufzeit von 2:43,31 Minuten über Bronze freuen. Sehr guter Vierter in der Klasse M 60 wurde Peter Wurzer mit der Laufzeit von 2:50,79 Minuten. Diese Laufzeit von Peter Wurzer ist umso bemerkenswerter, da er sehr lange wegen einer Operation pausieren musste.

Ebenfalls am Samstag fanden die 5.000-Meter-Läufe statt. Auch hier stellte der Laufverein Region Geiselhöring mit Hans Gruber einen Teilnehmer. Trotz der Hitze schaffte Hans Gruber mit der Zeit von 20:18,98 Minuten eine sehr gute Zeit und durfte sich ebenfalls über Bronze in der Klasse M 55 freuen.

Am Sonntag starteten Erwin Baumgartner und Thomas Stempfhuber auch noch über 1.500 Meter.

Erwin Baumgartner bot bei ähnlichen Bedingungen wie am Samstag, heiß und windig, erneut eine tolle Leistung und wurde mit der Laufzeit von 4:39,71 Minuten bayerischer Vizemeister in der Klasse M 50. Es siegte Harald Stecker, LG Allgäu/Kempten, mit 4:34,53 Minuten.

Auch Thomas Stempfhuber bot eine couragierte Leistung und lief mit der Zeit von 4:59,98 Minuten erneut auf Rang 4 in der Klasse M 45.

Insgesamt siebenmal gingen die fünf Athleten des Laufvereines Region Geiselhöring bei den bayerischen Senioren-Meisterschaften an den Start und die schlechteste Platzierung war ein 4. Platz, eine absolut glänzende Bilanz!

??????????????????????????????? Hans_Gruber

Linkes Bild: Die erfolgreichen Teilnehmer des LVR Geiselhöring an den bayerischen Seniorenmeisterschaften über 800 Meter, von links: Georg Senft, Peter Wurzer, Thomas Stempfhuber, Erwin Baumgartner.

Rechtes Bild: Hans Gruber, Dritter über 5.000 m