Archiv

Hans Gruber beendet erfolgreich Augsburger Winterlaufserie

Bereits am 9. November hatte sich Hans Gruber für die gesamte „42. Augsburger Winterlaufserie“ angemeldet, alles Wald- und Crossläufe in seiner Heimat.
Der erste Lauf „Südring“ über 8,8 km mit über 100 Höhenmetern war bei +7°C noch kein echter Winterlauf. Mit 42:24 Minuten erreichte er den 11. Platz in der Altersklasse M55.

Zwei Wochen später, am 23. November, folgte der 2. Teil der Augsburger Winterlaufserie. Wegen Waldarbeiten wurde jedoch die Strecke geändert, statt der angekündigten 9,9 km waren nur 8,6 km zu laufen, wieder mit 100 Höhenmetern und bei erneut recht warmen Temperaturen um die 10 Grad. Die Zielzeit von 40:10 Minuten ergab dieses Mal sogar Platz 6 in der AK M55.

Am 30. November folgte der dritte Lauf der Serie, ein richtiger Crosslauf mitten durch den Wald auf teils matschigen Wegen, zuerst ein enorm steiles Stück hoch, von dort auf eine Rundstrecke, die 3x zu laufen war und zwei gewaltige Anstiege enthielt. Für die 8,6 km benötigte Hans Gruber 44:25 Minuten, Platz 7 ergab es dieses Mal in der M55.

Zwei Wochen später folgte der letzte der vier Läufe der 42. Augsburger Winterlaufserie. 48:09 Minuten benötigte Hans Gruber am vergangenen Sonntag   für die 9,3 km mit 165 Höhenmetern. Auch diesmal war von Winter keine Spur, es herrschten eher frühlingshafte Temperaturen. Rang 8 in der Klasse M55 brachte ihm diesmal diese tolle Zeit.

Denselben Platz erreichter Hans Gruber somit in der Gesamtwertung der Laufserie.

Verfasser: Erwin Geiger

Laufverein Region Geiselhöring hielt Weihnachtsfeier

Erster Vorsitzender Erwin Geiger und zweiter Vorsitzender Franz Starzer zeigten sich sichtlich erfreut darüber, dass auch dieses Jahr wieder knapp 40 Mitglieder, Helfer und Unterstützer des Vereins der Einladung zur Weihnachtsfeier im Waldgasthof Holzer in Hart bei Laberweinting gefolgt waren.
Nach einem harten Training auf der bewährten Wald-Cross-Strecke gleich hinter dem Gasthof folgte pünktlich um 16 Uhr eine kurze Begrüßung, sowie ein Gruppenbild mit allen Teilnehmern.
Im Anschluss sorgte Franz Starzer mit seiner ausführlichen, persönlichen Begrüßungsrede für die passende weihnachtliche Einstimmung der Gäste, bevor Emi Stuhlfelner mit einem „Weihnachtlichen Gedicht“ wieder für besinnlich – heitere Stimmung sorgte.
Im Anschluss folgten Dankesworte und Geschenkübergaben gemeinsam durch Franz Starzer und Erwin Geiger für die diesjährigen Jubilare sowie für verdiente Helfer und Vereinsunterstützer.
Bevor es weiterging im Weihnachtsprogramm, ließ man sich jedoch erst einmal das von den Wirtsleuten des Waldgasthof Holzer hervorragend zubereitete Festmahl schmecken.
Im anschließenden zweiten Teil der Feier moderierte Georgia Lunz gekonnt und charmant einen Rückblick auf die sportlichen Leistungen der aktiven Vereinsmitglieder bei den diesjährigen Meisterschaften und weiteren Laufveranstaltungen, bevor sie einen ausführlichen Sportbericht über die diesjährige Laufsaison verteilte.
Im Anschluß gab Erwin Geiger noch einen Ausblick auf die geplanten Aktivitäten im kommenden Jahr, wie z.B. den 10. Dingolfinger Stadion-Crosslauf am 25. Januar 2020 und den 11. Labertallauf am 3. Oktober 2020.
Zum Abschluss erinnerte Erwin Geiger mit einigen Videos nochmal an die beiden Ausflüge des Vereins, einer Schneeschuhwanderung im Februar und einer Flusswanderung im Juni, bevor der Abend mit einer amüsanten Diashow mit Bildern aus der laufenden Saison seinen Ausklang in gemütlicher Runde fand.

Verfasser: Erwin Geiger

Weitere Bilder

Sportbericht

5 Aktive beim ersten Lauf der Winterlaufserie in München dabei

-Maria Hornig-Stögbauer gewinnt souverän ihre Altersklasse-

Vergangenen Samstag startete die Winterlaufserie in München im Olympiapark.
Die 10km-Strecke besteht aus 2 Runden á 5km. Der Rundkurs ist sehr kurzweilig und mit den 2 leichten Steigungen eine interessante Laufstrecke. Der Startschuss fiel kurz nach 15 Uhr und das Wetter war mit ca. 9 Grad optimal. Nur durch leichten Gegenwind auf einigen Streckenpassagen wurde es ein bisschen beschwerlich.

Georg Stifter kam als Erster der Läufer vom LVR Geiselhöring im Ziel an und finishte mit der guten Zeit von 40:38 Minuten. Dies bedeutete Platz 4 in der Altersklasse M55.

Maria Hornig-Stögbauer überquerte die Ziellinie mit der sehr guten Laufzeit von 46:48 Minuten und konnte sich über den ersten Platz in ihrer Altersklasse W60 freuen.

Die übrigen Teilnehmer:

Georgia Lunz                         50:02 Minuten     W45        17.Platz
Jürgen Hornig                        47:51 Minuten      M60         13.Platz
Hans-Werner Riel                1:02:40 Minuten      M70          4.Platz

Der zweite Lauf über 15 Kilometer findet am 06.01.2020 statt.

Von links: Georg Stifter, Georgia Lunz, Maria Hornig-Stögbauer, Jürgen Hornig

Verfasser: Georgia Lunz

Läufer des LVR Geiselhöring beim Nikolaus-Waldlauf in Arnstorf erfolgreich

Sieben Läufer des Laufverein Region Geiselhöring stellten sich vergangenen Sonntag der Herausforderung beim 42. Nikolaus-Waldlauf in Arnstorf, der auch dieses Jahr wieder vom LAC-Arnstorf professionell ausgerichtet wurde. Mit sechs Podestplätzen in den Altersklassenwertungen waren die Athleten des LVR Geiselhöring auch wieder recht erfolgreich. Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

Männer Mittelstrecke 5000m
Matthias Hahn, 14. MHK mit 26:49 Minuten

Frauen 5000m
Marion Krinner, zweite W30 mit 26:49 Minuten
Christa Kinskofer, erste W70 mit 44:59 Minuten

Männer Langstrecke 9000m
Erich Weinzierl, zweiter M45 mit 41:11 Minuten
Georg Stifter, erster M55 mit 40:22 Minuten
Willi Dorrer, erster M60 mit 48:31 Minuten
Rudi Furtner, erster M70 mit 55:39 Minuten

Verfasser: Erwin Geiger

Der 10. Dingolfinger Stadion-Crosslauf findet am 25. Januar statt

Am Samstag, den 25. Januar 2020 findet der 10. Dingolfinger Stadioncrosslauf statt.

Online-Anmeldung geschlossen
Nachmeldung am Veranstaltungstag von 9:00 – 10:30 Uhr möglich.

Ausschreibung

Starterlisten

Hier die Ergebnisse

Und hier die Bilder

Hans Gruber beginnt mit Winterlaufserie

Hans Gruber hat sich zum Saisonwechsel für die „42. Augsburger Winterlaufserie“ angemeldet, allesamt Wald- und Crossläufe. Am vergangenen Samstag, den 09.11.2019, fand der erste, „Südring“ genannte Lauf, über 8,8 km mit über 100 Höhenmetern statt. Dieser war noch kein echter Winterlauf, da es plus 7 Grad hatte und trocken war. Hans Gruber benötigte für die anspruchsvolle Strecke 42:24 Minuten, was ihm den 11. Platz in der Klasse M55 von 22 erbrachte.

Verfasser: Erwin Geiger

Start zum Wintertraining

Am kommen Samstag, den 2. November, ist Wintertrainingsbeginn. Treffpunkt, wie auch Mittwochs, am Mehrzweckgebäude beim Isar-Wald-Stadion in Dingolfing. Trainingsbeginn ist um 13:30 Uhr.

Vier Athleten beim 10. Waldperlachlauf mit dabei

Pünktlich um 12.30 Uhr am vergangenen Sonntag wurde der Lauf gestartet und bei etwas föhnigem Wetter führte die 5 km-Strecke durch den schönen Truderinger Wald.

Maria Hornig-Stögbauer absolvierte die Strecke mit der guten Zeit von 23 Minuten. Sie erreichte im Gesamteinlauf Platz drei. Es gab keine Altersklassenwertung.

Die übrigen Ergebnisse:
Hans Gruber, 22:29 Minuten, Jürgen Hornig, 23:24 Minuten, Hans-Werner Riel, 30:13 Minuten.

Verfasser: Georgia Lunz

Von Links: Hans-Werner Riel, Hans Gruber, Jürgen Hornig, Maria Hornig-Stögbauer

Weihnachtsfeier des LVR Geiselhöring

Am Samstag, den 14. Dezember 2019, ab 16.00 Uhr im Waldgasthof Holzer in Hart 1, 84082 Laberweinting.

München-Marathon mit Bayerischer Meisterschaft

-Patrick Steininger läuft neue persönlicher Bestzeit-
-Marathon-Debüt für Thomas Stempfhuber-

Vergangenen Sonntag fand wieder der Generali-München-Marathon statt, auch in diesem Jahr wieder mit Bayerischen Meisterschaften. Mit ca. 25 Grad war es fast etwas zu warm für die Teilnehmer, doch die beiden Athleten des LVR Geiselhöring hielten durch und erreichten schöne Erfolge.

Für Thomas Stempfhuber war es der erste Lauf über die Marathon-Distanz. Mit 3:10:25 Stunden (Bruttozeit) erreichte er den 7. Platz in der Klasse M50 in der Meisterschaftswertung. Im offenen Lauf reichte es mit der Nettozeit von 3:09:59 Minuten zu Rang 19 in der Klasse M50.

Patrick Steininger lief mit 3:11:57 Stunden (Brutto) neue persönliche Bestzeit und erreichte in der männlichen Hauptklasse der Meisterschaftswertung Rang 39. Im offenen Lauf kam er mit der Nettozeit von 3:11:33 Stunden auf Rang 34 in der Hauptklasse.

Verfasser: Erwin Geiger

Von links: Patrick Steininger, Thomas Stempfhuber