Archiv

Liebe Mitglieder des Laufvereines Region Geiselhöring

Wie auch schon vor einem Jahr hat sich die aktuelle Lage in der Corona-Pandemie wieder dramatisch verschärft. Aus diesem Grund haben sich Vorstand und Ausschuss schweren Herzens dazu entschlossen, auch in diesem Jahr die Weihnachtsfeier des LVR Geiselhöring abzusagen. Es wäre schön gewesen, wenn wir uns wieder in geselliger Runde treffen hätten können, doch die Gesundheit geht vor.

Schöne Grüße, bleibt’s gesund

Erwin Geiger
1. Vorsitzender Laufverein Region Geiselhöring

Deutsche Straßenlauf-Meisterschaft in der Zuckerstadt

Die deutsche Meisterschaft im 10-Kilometer-Straßenlauf am vergangenen Sonntag in Uelzen wurde zum Kräftemessen zahlreicher deutscher Lauf-Asse – ca. 700 Läufer waren am Start, davon ca. 190 Senioren. Auch Maria Hornig-Stögbauer machte sich als einzige vom LVR Geiselhöring auf die längere Reise und begab sich in die 850-Kilometer weit entfernte Kreisstadt in Ost-Niedersachsen.  

Schon 2020 sollten in Uelzen die Deutschen 10-Kilometer-Meister gekürt werden. Doch die Corona-Pandemie machte einen Strich durch die Rechnung. Für die DM 2021 hat der örtliche Ausrichter SV Rosche einen attraktiven und schnellen Zwei-Kilometer-Rundkurs mit minimaler Höhendifferenz geschaffen. Einzig der Wendepunkt auf einer mehrspurigen Straße und eine 90-Grad-Kurve etwa 300 Meter vor dem Ziel konnten eventuell das Tempo etwas drosseln. Vorteil für die Zuschauer: Sie konnten durch die Kursgestaltung die Läufer bis zu zehnmal an sich vorbeilaufen sehen. Bei idealen Bedingungen mit 15 Grad und Sonnenschein, nur mit leichtem Wind, konnten diese hervorragenden Zeiten erzielt werden.

Hanna Klein (LV Stadtwerke Tübingen) hat mit ihrem Sieg und einer starken persönlichen Bestzeit bei den Deutschen Straßenlauf-Meisterschaften über 10 Kilometer überrascht. Die 28-jährige Läuferin des LAV Stadtwerke Tübingen gewann das Rennen am Sonntag in 31:40 Minuten, dicht gefolgt von Alina Reh (SCC Berlin) mit 31:43 Minuten. Dritte wurde Miriam Dattke (LG Telis Finanz Regensburg) mit 31:49 Minuten.

Bei den Männern gewann Nils Voigt (TV Wattenscheid 01). Der Wattenscheider setzte sich mit der Zeit von 28:46 Minuten vor Samuel Fitwi (LG Vulkaneifel) durch, der dicht auf den Fersen zum Sieger mit der Zeit von 28:52 Minuten als Zweiter ins Ziel kam. Bronze ging an Richard Ringer von LC Rehlingen mit der Zeit von 28:54 Minuten.

Es war ein starkes Läuferfeld gemeldet – auch in der Klasse W 65 – und somit für Maria Hornig-Stögbauer keine einfache Sache, sich einen Podestplatz zu holen. Doch durch die Begleitung ihres Ehemannes und Coach Jürgen Hornig klappte es hervorragend. Fünf Läuferinnen standen auf der Teilnehmerliste ihrer Altersklasse. Von Anfang an hatte sie ein Kopf an Kopf-Rennen mit ihrer stärksten Konkurrentin Margret Göttnauer von der LG Bad Soden.

Auf der Strecke gaben beide alles und kämpften um jeden Meter und jede Sekunde, doch leider konnte die Athletin ihre Rivalin nicht weit genug abschütteln. So konnte Margret Göttnauer auf den letzten 300 Meter einen kleinen Vorsprung herausholen und überquerte nur mit 7 Sekunden Unterschied die Ziellinie. Maria Hornig-Stögbauer finishte mit der tollen Zeit von 46:28 Minuten und konnte sich über einen hervorragenden zweiten Platz in der Altersklasse W 65 freuen. Sie trägt den deutschen Vizemeistertitel auf der 10-Kilometer-Strecke. Dritte in dieser Klasse wurde Marita Harmeling von SV Quitt Ankum mit der Zeit von 49:04 Minuten.

Verfasser: Georgia Lunz

Links im Bild Maria Hornig-Stögbauer
Links im Bild Maria Hornig-Stögbauer

Crosslauf der Arnstorfer LG

Am gleichen Tag fand der Crosslauf der Arnstorfer LG statt. Hier gingen Christa Kinskofer (1. W70 mit 36:03 Minuten über 4200m) und Erich Weinzierl (2. M50 mit 30:00 Minuten über 7000m) an den Start.

Verfasser: Erwin Geiger

Informationen zu den Trainingszeiten im Herbst

Mittwoch, 3.11.21
Umstellung auf Wintertrainingszeit: Trainingsbeginn um 16:45 Uhr.

Samsag, 13.11.21
Beginn Winter-Samstags-Training: Treffpunkt jeden Samstag um 13:30 Uhr am Mehrzweckgebäude bei den Joggerkabinen im Isar-Wald-Stadion.

Ab 25.10.21: Virtueller Charity-Lauf RUN4 Reisbach


Zutiefst betroffen hat Jeder von dem Großbrand in Reisbach gehört.
So wie viele Andere möchten auch wir den Betroffenen helfen und würden uns freuen, wenn viele am
Virtuellen Charity-Lauf RUN4 Reisbach
teilnehemen würden, den die Laufgruppe Reisbach 2001 e.V. spontan organisiert hat.

Hier nähere Infos

Georgia Lunz und Gabi Sußbauer beim Kaisermarathon in Tirol am Start

Die Auflage des 15-Jahre-Jubiläum der Tour de Tirol musste leider auf ein Jahr später verschoben werden, da diese Veranstaltung Corona bedingt 2020 ausgefallen ist. Vergangenes Wochenende machten sich zwei Aktive vom Laufverein Region Geiselhöring auf den Weg nach Söll. Der Kaisermarathon am Samstag, das Highlight der Tour, beginnt im wunderschönen Dorfzentrum von Söll. Bei idealem Wetter mit viel Sonne ging es über Scheffau, Ellmau, die Skiwelt Wilder Kaiser Brixental, Richtung Ziel auf die Hohen Salve auf 1810 Meter. Es galt 42,2 KM und 2345 Höhenmeter zu bewältigen. Georgia Lunz erreichte das Ziel nach 6:37 Stunden und für Gaby Sussbauer war es der erste Bergmarathon, sie kam mit 6:40 Stunden oben am Berg an. Georgia Lunz meldete sich für den Gesamtstart der Tour de Tirol an. Dies bedeutete einen Tag vorher eine 10 km-Strecke in drei Runden über einen kleinen Höhenweg und durch Söll zu laufen. Nach 59 Minuten war der erste Teil geschafft.  Nach dem Kaisermarathon erfolgte am Sonntag der Pölven Trail. Die Strecke führte auf den höchsten Punkt zum Juffinger Jochl auf 1.181 Meter und über schöne bergab Trails wieder zum Ausgangspunkt nach Söll zurück. Nach 23 KM und 1240 Höhenmeter finishte sie nach 4 Stunden. Insgesamt wurden auf diese 3 Tage 75 Kilometer und 3500 Höhenmeter bezwungen.

Verfasser: Georgia Lunz

Von links: Gabi Sußbauer, Georgia Lunz

Vizemeistertitel in Mannschaftswertung bei Deutscher Marathon-Meisterschaft und Meistertitel in Bayrischer Meisterschaft für Markus Riedel – Thomas Stempfhuber – Georg Stifter

-Renate Hoffman Niederbayerische Meisterin und Bayerische Vizemeisterin in Altersklassenwertung im Berglauf-

Am Sonntag den 10. Oktober 2021 fand in München die Deutsche und die Bayerische Meisterschaft im Marathon statt. Bei diesem Event starteten auch 3. Läufer des LVR Geiselhöring. Bei bestem Laufwetter und einer sehr schönen Strecke erzielten die 3 Läufer bei der Deutschen Seniorenmeisterschaft in ihrer Altersklasse die Vizemeisterschaft in der Mannschaftswertung M50/55 und bei der Bayerischen Meisterschaft den 1. Platz. Neuzugang Markus Riedel aus Dingolfing überzeugte mit einer Zeit von 3:01:55 Stunden und erreichte so den 2. Platz in der Bayerischen Meisterschaft in der AK M50, Thomas Stempfhuber aus Kronwieden hat mit einer Zeit von 3:02:37 Stunden den dritten Platz bei der Bayerischen Meisterschaft erreicht (ebenfalls M50) und Georg Stifter aus Landau hat mit einer Zeit von 3:16:13 Stunden Platz 6 in seiner Altersklasse M55 erreicht.

Patrick Steininger ging nach langer Zeit beim Halbmarathon in München an den Start und überzeugte mit 1:25:25 Stunden, was ihm Rang 21 in seiner Klasse M30 bescherte.

Bereits am Samstag, 9. Oktober, startete Renate Hoffmann bei besten Wetterbedingungen bei den Bayerischen Berglaufmeisterschaften in Zenting. Gleichzeitig wurden hier die Niederbayerischen Berglaufmeisterschaften ausgetragen. Insgesamt eine tolle und gut organisierte Veranstaltung. Der Start erfolgte an der Sportanlage Sommerreithweg in Zenting auf 461 Meter und führte hinauf zum Aussichtsturm Brotjackelriegel auf 1011 Meter. Die Distanz betrug ca. 7,5 km wobei 550 Höhenmeter bewältigt werden mussten – auf den letzten zwei Kilometern sehr anspruchsvoll auf Schotter- Wald- und Wiesenwegen. Renate Hoffmann finishte mit der sehr guten Zeit von 54:16 Minuten und konnte sich über den Vizemeistertitel in der Bayerischen Wertung der Altersklasse W60 freuen. In der Niederbayerischen Meisterschaft bedeutete diese Zeit sogar den Meistertitel in ihrer Altersklasse.

Ebenfalls am Start war Erich Weinzierl, er sicherte sich mit der guten Zeit von 51:09 Minuten in der Klasse M50 den dritten Platz in der Niederbayerischen Wertung und in der Bayerischen Wertung Rang 9. Auch Christa Kinskofer wagte sich beim Berglauf an den Start. Mit 1:27:03 Stunden sicherte sie sich in beiden Wertungen Rang eins in der Klasse W70.

Verfasser: Erwin Geiger

Von links: Thomas Stempfhuber, Markus Riedel, Georg Stifter.
Von links: Georg Stifter, Thomas Stempfhuber, Patrick Steininger
Renate Hoffman bei den Berglaufmeisterschaften
Von links: Renate Hoffmann, Erich Weinzierl, Christa Kinskofer



11. Labertal-Lauf mit Niederbayerischen Meisterschaften fand bei traumhaftem Wetter statt

-Maria Kerres vom SWC Regensburg pulverisiert mit 34:44 Minuten den Streckenrekord um fast zwei Minuten und gewinnt den Gesamteinlauf noch vor den Männern-

Ideale Bedingungen und ein „Goldener Oktober-Tag“ machten es möglich, dass der 11. Labertallauf – trotz Coronaauflagen wie 3G-Regel und Maskenpflicht in Innenräumen – unter weitgehend normalen Bedingungen möglich war, da nahezu alles im Freien abgewickelt werden konnte


Markus Jobst vom TSV 1863 Bogen war mit 35:10 Minuten Tagesschnellster und Niederbayerischer Meister im 10km Straßenlauf bei den Männern vor seinem Vereinskollegen Lukas Eickmeyer, der nach 35:53 Minuten die Ziellinie überquerte. Dritter in der Gesamtwertung wurde mit 37:14 Minuten Sebastian Putz vom TV Geiselhöring.
Bei den Frauen holte sich Eva Schultz von der Leichtathletik Gemeinschaft Passau mit 36:48 Minuten den Meistertitel in der Gesamtwertung, vor ihrer Vereinskollegin Sabrina Prager mit 39:20 Minuten. Dritte wurde mit 40:54 Minuten Anita Weber vom FTSV Straubing.

In der Jugendwertung U16 der Niederbayerischen Meisterschaft über 5km holte sich Matthias Menauer vom TV Geiselhöring mit 18:18 Minuten den begehrten Titel, vor dem zweitplatzierten Benedikt Müller vom FTSV Straubing. Er benötigte 19:12 Minuten und blieb ebenfalls unter 20-Minuten für die 5km-Distanz.

Von den Athleten vom ausrichtenden Verein – dem Laufverein Region Geiselhöring – wurden folgende Leistungen erzielt:

Schnellster war Thomas Stempfhuber mit 38:47 Minuten, was ihm Rang 7 im Gesamteinlauf bescherte, gefolgt von Georg Stifter mit 40:46 Minuten (Rang 12) sowie Erwin Baumgartner mit 42:48 Minuten (Rang 18).
Schnellste Frau vom Laufverein Region Geiselhöring darf sich Maria Hornig-Stögbauer nennen, nach 47:05 Minuten finishte sie und kam auf Rang 6 im Gesamteinlauf vor Renate Hoffmann (48:58 Minuten, Rang 10).

Hier die Ergebnisse in den Altersklassenwertungen:

M50
Thomas Stempfhuber zweiter mit 38:47 Minuten
Erich Weinzierl fünfter mit 43:56 Minuten

M55
Georg Stifter erster und Niederbayerischer Meister M50 mit 40:46 Minuten
Erwin Baumgartner dritter mit 42:48 Minuten

M60
Jürgen Hornig fünfter mit 48:52 Minuten

M70
Hans-Werner Riel zweiter mit 1:08:03 Stunden

W60
Renate Hoffmann erste und Niederbayerische Meisterin W60 mit 48:58 Minuten

W65
Maria Hornig-Stögbauer erste und Niederbayerische Meisterin W65 mit 47:05 Minuten

Hobbylauf über 5km
Alfons Laumer siebter mit 29:09 Minuten

Hauptlauf über 10km
Herbert Nirschl mit 57:48 Minuten 43ter und zweiter M65

In den Mannschaftswertungen im Gesamteinlauf holte sich der LVR Geiselhöring unter den Männern den dritten (Thomas Stempfhuber – Georg Stifter – Erwin Baumgartner) und sechsten Rang (Erich Weinzierl – Jürgen Hornig – Han-Werner Riel).

In der Altersklassen-Mannschaftswertung M50/55 holte sich der LVR Geiselhöring den Niederbayerischen Meistertitel in der Besetzung Thomas Stempfhuber – Georg Stifter – Erwin Baumgartner.

Verfasser: Erwin Geiger

Hier der Link zu den Egebnislisten auf Spoferan:
https://spoferan.com/events/11-labertal-lauf-mit-niederbayerischen-meisterschaften/results?limit=10

Hier der Link zu den Impressionen:
https://www.dogma-picture.de/Labertallauf_2021/index.html

Barbara Bachinger erfolgreich beim Berlin-Marathon

-Gabi Sussbauer beim Herrenchiemseelauf am Start-

BMW Berlin-Marathon und Herrenchiemseelauf – beide Veranstaltungen fanden vergangenes Wochenende statt und bei beiden waren je eine Athletin des Laufverein Region Geiselhöring vertreten.

Babara Bachinger wäre ja schon vergangenes Jahr in Berlin am Start gewesen, aber bedingt durch die Verschiebung aufgrund der Corona-Beschränkungen klappte es erst 2021. Mit einer Nettozeit von 4:01:09 Stunden finishte sie erfolgreich bei einer der weltweit größten Marathonveranstaltungen und erreichte Rang 159 in der Altersklasse W50.

Auch Gabi Sußbauer musste ein Jahr auf den Start beim Herrenchiemseelauf warten. Auf 2 Tagesetappen über je eine Halbmarthondistanz kann hier die Marathonstrecke gelaufen werden – oder eben auch nur ein Halbmarathon, wofür sich Gabi Sußbauer entschied. Mit 1:55:26 Stunden kam sie auf Rang 21 in der Altersklasse W30.

Verfasser: Erwin Geiger

Barbara Bachinger beim Berlin-Marathon 2021
Barbara und Norbert Bachinger
Gabi Sußbauer beim Herrenchiemseelauf 2021

Klasse Leistungen beim 16. Isar-Stauseelauf

-Georg Stifter zweiter über 10km und Gariela Sußbauer dritte über 6km-

Vergangenen Samstag fand in Zeholfing der 16. Isarstauseelauf statt, ausgetragen vom FC Zeholfing. Laufbegeisterte aller Altersklassen waren eingeladen, sich entweder über 6km oder 10km miteinander zu messen. Bei gutem Laufwetter konnten pünktlich um 15 Uhr die Teilnehmer auf die Strecken geschickt werden.

Die Athleten vom LVR Geiselhöring waren zahlreich mit insgesamt 11 Teilnehmern vertreten und zeigten mit 8 Klassensiegen und 11 Podestplätzen hervorragende Leistungen. Hier der Überblick:

10km-Distanz:

Emi Stuhlfelner mit 51:33 Minuten erste W55 und sechste Gesamt

Georg Stifter mit 39:31 Minuten erster M55 und zweiter Gesamt
Erich Weinzierl mit 42:33 Minuten erster M50 und vierter Gesamt

6km-Distanz:

Gabriela Sußbauer mit 27:19 Minuten erste W30 und dritte Gesamt
Gaby Kovacina mit 35:02 Minuten dritte W40 und zwölfte Gesamt
Christa Kinskofer mit 47:23 Minuten erste W70 und neunundzwanzigste Gesamt

Hans Starzer mit 27:08 Minuten erster M55 und vierter Gesamt
Rudi Stifter mit 29:05 Minuten zweiter M60 und achter Gesamt
Hans Jungbauer mit 30:32 Minuten erster M65 und zehnter Gesamt
Herbert Nirschl mit 33:41 Minuten zweiter M65 und siebzehnter Gesamt
Alfons Laumer mit 33:49 Minuten erster M75 und achtzehnter Gesamt

Verfasser: Erwin Geiger

Thomas Stempfhuber zeigt klasse Leistung beim OMV-Halbmarathon in Altötting

Vergangenen Sonntag, den 12. September, fand nach langer Corona-Pause in Altötting der 30. OMV-Halbmarathon statt. Bei herrlichem Sonnenschein und super Laufwetter viel pünktlich um 11 Uhr der Startschuss. Die Strecke führte größtenteils durch den Wald im Schatten.
Schnellste Frau beim Halbmarathon war Sophie Chisholm vom LLC Marathon Regensburg mit 1:24:48 Stunden. Bei den Männern siegte Josef Diensthuber vom Verein Reischacher Holzlandlauf mit 1:12:03 Stunden.

Thomas Stempfhuber – einziger Starter vom LVR Geiselhöring – finishte mit der super Zeit von 1:26:14 Stunden, das bedeutete für ihn Platz drei in der Altersklasse M50 und Platz 24 Gesamteinlauf. Thomas Stempfhuber nutzte diesen Lauf als Vorbereitung für den München Marathon am 10.Oktober 2021.

Verfasser: Erwin Geiger

11. Labertal-Lauf mit Niederbayerischen Meisterschaften findet am 3. Oktober 2021 statt

Der Laufverein Region Geiselhöring veranstaltet am Sonntag, den 03. Oktober 2021, bereits den elften Labertal-Lauf, in diesem Jahr wieder mit Austragung der Niederbayerischen Meisterschaften im 10km-Straßenlauf. Das aktuelle Hygieneschutzkonzept ist zu beachten, es gilt die 3G – Regel.
Der Lauf findet auf einer der landschaftlich schönsten Strecken, abseits von Ortszentren und stark befahrenen Straßen, teilweise unmittelbar neben der Kleinen Laber, mit Start und Ziel beim Sportheim in Hirschling statt. Der erste Start erfolgt um 9:40 Uhr.

Teilnehmen kann jeder; eine Vereinsangehörigkeit ist nicht erforderlich, außer für die Teilnahme an der Meisterschaft – hierfür ist ein Startpass notwendig.

Für die Kinder zwischen 8 und 11 Jahren wird ein eigener Kinderlauf über 1,6 Kilometer angeboten. Die Jugendlichen und Erwachsenen können zwischen 5 und 10 Kilometer wählen. Die Strecken über 5 und 10 Kilometer sind auch amtlich vermessen.
Zum achten Male findet auch ein Bambini-Lauf über 250 Meter für Kinder unter 8 Jahren statt. Ein besonderes „Zuckerl“ hat der Laufverein für die Teilnehmer am Bambini-Lauf parat, denn die Bambinis können kostenlos starten.

Auch bei der Höhe des Startgeldes setzt der Laufverein Region Geiselhöring Akzente, so beträgt das Startgeld im 5-Kilometer-Lauf nur 10 Euro.

Hier finden sie den Link zur Ausschreibung: Ausschreibung Labertallauf
Hier finden sie den Link zur Ausschreibung der Niederbayerischen Meisterschaft: Ausschreibung Ndb. Straßenlauf-Meisterschaft 10km

Anmeldungen sind bereits seit einiger Zeit möglich, am besten Online unter: https://spoferan.com/events/11-labertal-lauf

Hygieneschutzkonzept