Archiv

Indersdorfer Straßenlauf und Bayerische Berglaufmeisterschaft in Schwangau

-Drei Läufer vom LVR Geiselhöring dabei-

Hans Gruber war als erster am Wochenende aktiv und startete vergangenen Samstag, den 6. August, beim Hauptlauf über 10 km des Indersdorfer Straßenlaufes. Durch den Temperatursturz, der zum Glück in der Nacht vorher erfolgte, herrschten gute Wettkampfbedingungen.  Mit sehr guten 46:23 Minuten holte er Platz 4 in der Altersklasse M60. Platz 2 (Anton Lautner, TSV 1862 Neuburg) und 3 (Konrad Wallner, SG Indersdorf) waren mit 45er-Zeiten nur knapp vor Hans Gruber vergeben, Platz 1 in tollen 39:36 Minuten ging an Karl-Heinz Michalsky vom TSV Olching.

Am Sonntag gingen dann Christa Kinskofer und Erich Weinzierl beim 20. Tegelberglauf mit Bayerischen Berglaufmeisterschaften in Schwangau über 8km und 900 Höhenmeter an den Start. Christa Kinskofer sicherte sich mit 1:45:04 Rang 2 in ihrer Klasse W70 und Erich Weinzierl erreichte mit 1:01:35 den 5 Platz in der Klasse M50.

Verfasser: Erwin Geiger

Erfolgreiche Bayerische Seniorenmeisterschaft für den LVR Geiselhöring

-Bayerische Meistertitel für Thomas Stempfhuber und Erwin Baumgartner-

-Geiselhöringer Läufer auch in Pörndorf erfogreich-

Zwei Athleten des LVR Geiselhöring, gingen bei den Meisterschaften in München im Dantestadion an den Start.

Thomas Stempfhuber, war für 800 m, 1500 m und den 5000 m gemeldet.

Nach einigen Startzeit Änderungen, wurde der 1500er bei Thomas ausgesetzt.

Da der 5000er unmittelbar nach dem 1500er gestartet wurde, kam nur ein Start in Frage.

Erwin Baumgartner startete bei den 800 m und 1500 m Rennen.

Beim ersten Rennen, dem 800 Meterlauf, gingen beide an den Start.

Da der Sieg schon so gut wie vergeben war, an den Läufer Faurie Jean-Jacqes von der MTV 1881 Ingolstadt,

blieben nur noch die Plätze. Den Vizemeistertitel konnte sich Erwin Baumgartner LVR Geiselhöring mit 2:27,82 min,

vor Michael Amann LG Rohr-Rettenbauch 2:29,83 min und Thomas Stempfhuber 2:37,02 sichern.

Beim 1500 Meter Rennen, hatte Erwin Baumgartner über die gesamte Distanz seine Kontrahenten immer im Nacken.

In der Schlussrunde wurde es noch einmal richtig eng, als es auf die Zielgerade ging. Doch Baumgartner hatte den besseren Schlussspurt.

Er konnte sich mit der Siegerzeit von 5:06,35min, den Bayerischen Meistertitel in der M55, vor Amann LG Lohr Rettenbauch 5:06,68 min und Bernd Winkler LG Chiemgau-Süd 5:08,28 sichern.

Mit der Siegerzeit hat er nun auch die Qualifikation für die Deutsche Leichtathletik Meisterschaft der Senioren im September in Erding, wo er dann über 800 und 1500 Meter Startberechtigt ist.

Beim abschließenden 5000 Meterlauf konnte Thomas Stempfhuber, die M55 klar in Schach halten und von Runde zu Runde den Vorsprung ausbauen.

Es wurde ein ungefährdeter Sieg und der Bayerische Meistertitel in der M55 für Stempfhuber mit 19:04 min, vor Amann LG Lohr-Rettenbach 19:41 min und Hell Johann SpVgg Wellheim-Konstein 19:52min.

Verfasser: Erwin Baumgartner

Meistertitel für Thomas Stempfhuber über 5000m
Meistertitel über 1500m für Erwin Baumgartner
Rang zwei für Erwin Baumgartner über 800m

Bereits am Samstag, den 30. Juli, fand der 11. Pörndorfer Sommernachtslauf statt, der auch zum Grenzlandlaufcup 2022 zählt. Vier Geiselhöringer Athleten gingen bei hochsommerlichen Temperaturen auf verschiedenen Distanzen an den Start und alle vier sicherten sich Podestplätze.

Erich Weinzierl und Christa Kinskofer entschieden sich für den Hauptlauf und somit für die lange Distanz über ca. 7350m. Mit 30:42 Minuten erreichte Erich Weinzierl Rang drei in der Klasse M50. Christa Kinskofer holte sich mit 1:02:48 den Sieg in der Klasse W70.

Maria Hornig-Stögbauer und Jürgen Hornig entschieden sich für den Hobbylauf über ca. 3650m, bei dem es keine Altersklassenwertung gab. Mit 18:34 Minuten holte sich Maria Hornig-Stögbauer den 2. Platz in der Gesamtwertung der Frauen. Jürgen Hornig erreichte mit ebenfalls 18:34 Minuten Rang 3 bei den Männern.

Verfasser: Erwin Geiger

Von links: Jürgen Hornig, Erich Weinzierl, Christa Kinskofer, Maria Hornig-Stögbauer

Zweiter Platz bei der bayerischen Berglauf-Meisterschaft im Maintal

-Hans Gruber beim 15. Rainer Volkslauf erfolgreich-

Drei Athletinnen vom Laufverein Region Geiselhöring machten sich vergangenen Samstag auf den Weg nach Veitshöchheim. Dort wurde die zweite bayerische Berglauf-Meisterschaft mit dieser Streckenlänge ausgetragen. Sylvia Haas, Heidi Doctor und Georgia Lunz nahmen daran teil. Von den rund 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmern waren 82 Starter für die Meisterschaft gemeldet. Die Distanz von 30 Kilometern und 720 Höhenmetern war sehr abwechslungsreich und man durchquerte Naturschutzgebiete mit mediterranem Flair. Das Wetter war warm und mit 26 Grad noch erträglich, die vielen Laubmischwälder boten doch sehr viel Schatten für die Läufer. Einige Passagen lagen an sonnigen Weinberghängen und dort spürten die Läuferinnen schon die Kraft der Sonne. Die schnellste Läuferin des Laufvereines war Sylvia Haas. Mit der sehr guten Zeit von 2:59:43 Stunden erreichte sie das Sportgelände und belegte Platz zwei in der Altersklasse W 55. Georgia Lunz beendete das Rennen nach 3:15:55 Stunden und sie wurde in der Altersklasse W 50 Dritte. Heidi Doctor überquerte die Ziellinie nach 3:35:34 Stunden. Dies bedeutete Platz vier in der Altersklasse W 50. In der Mannschaftswertung der Altersgruppe W50 und älter in der bayerischen Meisterschaft erzielte das Trio den hervorragenden zweiten Platz.

Ebenfalls vergangenen Samstag nahm am 15. Rainer Volkslauf Hans Gruber teil. Mit der super Zeit von 46:06 Minuten beendete er die 10 Kilometer-Strecke und erreichte in Altersklasse M60 den dritten Platz. Dies war schon eine gute Vorbereitung für die bayerische Halbmarathon-Meisterschaft für ihn in Ebermannstadt, an der er im September an den Start geht.

Verfasser: Georgia Lunz

Von links: Heidi Doctor, Georgia Lunz, Sylvia Haas.

Sportlerehrung Landkreis Dingolfing-Landau

Vergangenen Sonntag, den 10. Juli 2022, fand im Bräuhof in Wallersdorf die Sportlerehrung des Landkreises Dingolfing-Landau für die sportlichen Leistungen im Jahr 2021 statt. Geehrt wurden die sportlichen Erfolge bei Weltmeisterschaften, Europameisterschaften sowie Deutschen und Bayerischen Meisterschaften.

Auch 4 Athleten vom Laufverein Region Geiselhöring kamen zum Zug. Maria Hornig-Stögbauer wurde für den zweiten Platz bei den Deutschen Meisterschaften im 10km-Straßenlauf in Ülzen geehrt. Bei den Männern war es ebenfalls ein zweiter Platz, jedoch in der Mannschaftswertung bei den Deutschen Marathon-Meisterschaften in München in der Besetzung Markus Riedel, Thomas Stempfhuber und Georg Stifter.

Verfasser: Erwin Geiger

Von links: Vorsitzender der bayerischen Sportjugend, Sportkreis Dingolfing/Landau – Max Sachsenhauser, Maria Hornig-Stögbauer, Stellvertretender Landrat Dr. Franz Gassner.
Mittig: Georg Stifter, Thomas Stempfhuber, Markus Riedel

Mitgliederversammlung mit Neuwahlen beim Laufverein Region Geiselhöring

Am vergangenen Samstag, den 9. Juli 2022, fand um 16 Uhr im Gasthof Bubenhofer die Mitgliederversammlung des Laufvereines Region Geiselhöring mit anschließenden Neuwahlen statt.
Erster Vorsitzender, Erwin Geiger, konnte 33 Teilnehmer vom Laufverein – darunter auch Ehrenvorsitzenden Georg Senft – sowie den Sportreferent der Stadt Geiselhöring, Herrn Kerscher, begrüßen. Er informierte die Mitglieder des Laufvereines, dass sich die Mitgliederzahl geringfügig reduziert hat, sich aber mit 3 neuen Mitgliedern schon wieder nach oben orientiert.
In seinem Tätigkeitsbericht informierte Erwin Geiger weiter über die eigenen Veranstaltungen und Aktivitäten sowie über die bisher erreichten sportlichen Erfolge. In den Jahren 2021 und 2022 beteiligte sich der Laufverein wieder an der Aktion Lauf!10 mit den Trainern, Rudi Furtner, Max Eineichner, Thomas Kagerer und Erwin Geiger.

Am Schluss seines Tätigkeitsberichtes bedankte sich Erwin Geiger insbesondere bei seinen Vorstands- und Ausschusskollegen und den Übungsleitern für ihren ehrenamtlichen Einsatz im Verein sowie den beiden Kassenprüfern. Ein besonderer Dank galt den neuen Sponsoren des Vereines, „Fa. GapTec Engineering“ (Roland Gruber) sowie „Gasthof Bubenhofer“ bzw. „Mirko’s Fahrdienst“ (Mirko Adrovic). Durch die neuen Sponsoren war auch die Beschaffung neuer Trikots für die aktiven Vereinsmitglieder möglich, was von Georgia Lunz wieder hervorragend organisiert wurde.

Im Anschluss durfte 1. Vorsitzender Erwin Geiger ein neues Ehrenmitglied ernennen. Rudolf Furtner wurde damit für seinen jahrzehntelangen unermüdlichen Einsatz für viele Belange des Vereins geehrt.
Franz Starzer stellte sich nach 3 Amtsperioden als 2. Vorsitzender nicht mehr für dieses Amt zur Verfügung. Für seinen Einsatz wurde er mit einem Geschenk bedacht.

Es folgte der Kassenbericht durch Klaudia Reiseck. Die Kassenprüfer bestätigten eine ordnungsgemäße und hervorragende Kassenführung und empfahlen der Mitgliederversammlung die Entlastung der Vorstandschaft, die ohne Gegenstimme erfolgte.

Anschließend fanden die Wahlen der neuen Vorstandschaft und des Vereinsausschusses sowie der beiden Kassenprüfer statt. Die Wahlleitung zur Vorstandswahl übernahm Ehrenvorsitzender Georg Senft mit Willi Dorrer als Wahlhelfer.
Erwin Geiger wurde als 1. Vorsitzender wiedergewählt und Georgia Lunz als 2. Vorsitzende neu gewählt. Ebenfalls wiedergewählt wurde Klaudia Reiseck als Schatzmeisterin. Neue Schriftführerin darf sich Sylvia Haas nennen. Die Vorstandschaft wurde somit für die nächsten zwei Jahre gewählt.
Für die Wahl in den Ausschuss stellten sich Rudi Furtner, Hans Jungbauer und Thomas Kagerer nicht mehr zur Verfügung. Neu bzw. wieder in den Vereinsausschuss gewählt wurden unter der Regie vom wiedergewählten ersten Vorsitzenden Erwin Geiger mit Wahlhelfer Willi Dorrer: Maria Hornig-Stögbauer, Gabi Sußbauer, Franz Starzer, Max Eineichner und Georg Stifter. Kassenprüfer bleiben Susanne Cullen und Hans Starzer.

Verfasser: Erwin Geiger

Ehrenmitglied Rudi Furtner
Neuer Sponsor Mirko Adrovic
Georgia Lunz, Erwin Geiger, Johann Jungbauer, Franz Starzer
Neue Vorstandschaft und Ausschuß, von links:
Max Eineichner, Georg Stifter, Sylvia Haas, Franz Starzer, Erwin Geiger, Klaudia Reiseck, Georgia Lunz, Hans Starzer, Maria Hornig-Stögbauer.
Nicht im Bild: Gabi Sussbauer, Susi Cullen

Laufverein Region Geiselhöring mit fünf ersten Plätzen sehr erfolgreich beim Reisbacher Volksfestlauf

Der 18. Volksfestlauf bzw. der neunte Vilstaler Halbmarathon konnte nach 2 Jahren wegen Corona-Zwangspause wieder stattfinden. 5 Aktive des Laufvereines beteiligten sich auf verschiedenen Distanzen daran. Es konnten bis zu drei Runden je 7 Kilometer gelaufen werden. Bei optimalen Wetterbedingungen erfolgte pünktlich um 11 Uhr der Start.

Der jüngste Teilnehmer des Vereins war Leander Gallemann. Für die U16-Klasse galt es eine 2,6 Kilometer-Strecke zu laufen. Mit der Prima-Laufzeit von 9:30 Minuten gewann er sensationell den Gesamteinlauf.

Bei der Kurzstrecke von 7 Kilometer gingen 2 Athleten an den Start. Christa Kinskofer erreichte das Ziel mit der Zeit von 1:01 Stunden und belegte Platz eins in der Altersklasse W 70.

Arnold Gallemann holte sich den dritten Platz im Gesamteinlauf mit der guten Zeit von 30:23 Minuten. Dies bedeutete Platz eins in der Altersklasse M50.

Auf die Mittelstrecke über 14,5 Kilometer begab sich Erich Weinzierl und finishte mit der Zeit von 1:08:23 Stunden. Dies bedeutete Platz 5 im Gesamteinlauf und einen souveränen Sieg in der Altersklasse M50.

Die längste Strecke, den Halbmarathon mit drei Runden, absolvierte Isolde Peisl. Sie wurde erste Frau im Gesamteinlauf und gewann somit auch ihre Altersklasse W50. Ihre Siegerzeit beträgt 1:56:42 Stunden.

Verfasser: Georgia Lunz

Isolde Peisl, Siegerin im Halbmarathon Klasse W50
Leander Gallemann, Sieger U16

Drei Aktive des Laufvereines beim Charity-Lauf in Postmünster

Anlässlich des Internationalen Jahres der Genossenschaften wurde im Jahr 2011 der Charity-Lauf initiert. Nach zweijähriger Corona Pause fand der Lauf in diesem Jahr zum neunten Mal vergangenen Sonntag statt.
Christa Kinskofer entschied sich für die 6,5 Kilometer-Strecke und kam mit der Zeit von 55:24 Minuten ans Ziel. Sie belegte Platz 2 in der Altersklasse W70. Georg Stifter und Erich Weinzierl hatten die 12 Kilometer-Strecke auf dem Programm. Mit der guten Zeit von 50:24 Minuten finishte Georg Stifter und holte sich den Sieg in der Altersklasse M55. Platz Zwei in der Altersklasse M 50 erreichte Erich Weinzierl und seine Zeit beträgt 52:45 Minuten.

Zweiter von links: Georg Stifter
Dritter von links: Erich Weinzierl

Verfasser: Georgia Lunz

Karl Köllnberger bewältigte mit hervorragendem Ergebnis Ironman in Frankfurt

Sein großes Ziel erreichte Karl Köllnberger vergangenes Wochenende und finishte den Mainova Ironman European Championship in Frankfurt. Mit riesigem Respekt und über ein Jahr Vorbereitung unter Betreuung seines Coaches Ralph Schick, Trainer vom Laufzentrum.com wurde er bestens auf diese extreme Herausforderung eingestellt. Er hatte ja noch keine Erfahrung damit, wie sein Körper auf diese Form und Dauer der Belastung reagiert. Durch genaue Vorgaben der Wattleistung auf dem Rad, der Pulswerte im abschließenden Marathonlauf und letztendlich die optimale Verpflegung des ganzen Events. Dies hat alles hervorragend geklappt, so dass er sich noch nachträglich ein super tolles Geburtstagsgeschenk bereitet hat. Zwei Tage zuvor feierte er sein 61- jährigen Geburtstag und mit der sensationellen Zeit von 11:34:06 Stunden erlebte er seinen Wunschtraum. Dies bedeutete in der Altersklasse M60, Platz 15 von 96 Startern in dieser Klasse. Eine immense Leistung und die Einzelzeiten sind: swim, 1:13:11 Stunden, bike, 6:04:58 Stunden und run, 4:01:19 Stunden. Sein Fazit: Er ist infiziert von Ironman Wettkämpfen und hat bereits ein neues Ziel, den 70.3 Ironman in Emilia-Romagna (Italien).

Verfasser: Georgia Lunz

Einladung zur Mitgliederversammlung mit Neuwahlen

Liebe Vereinsmitglieder

Ich lade Euch hiermit sehr herzlich zur Mitgliederversammlung mit Neuwahlen am Samstag, den 9. Juli 2022, 16.00 Uhr, in den Gasthof Bubenhofer, Speisemarkt 4, 84130 Dingolfing, ein. Ich würde mich sehr freuen, Euch zahlreich begrüßen zu dürfen.

Folgende Tagesordnung ist vorgesehen:
1. Begrüßung
2. Bericht des 1. Vorsitzenden
3. Ehrungen und Vorstellung Neumitglieder
4. Vereinskleidung und aktuelle Sponsoren
5. Kassenbericht
6. Bericht der Kassenprüfer
7. Entlastung des Vorstandes
8. Neuwahl des Vorstandes
9. Neuwahl der weiteren Mitglieder des Vereinsausschusses
10. Neuwahl der Kassenprüfer
11. Anträge, Wünsche, Verschiedenes

Anträge zur Mitgliederversammlung bitte bis spätestens 3. Juli 2022 bei mir einreichen.

Im Anschluss an die Mitgliederversammlung findet ab ca. 17:30 Uhr ein geselliges Beisammensein mit gemeinsamen Essen statt. Hierfür bitte ich wegen der Essens-Vorbestellung um Anmeldung mit Teilnehmeranzahl und Menüwahl bis zum 3. Juli 2022.

Mit freundlichen Grüßen
Erwin Geiger
1. Vorsitzender Laufverein Region Geiselhöring

Neumitglieder sehr erfolgreich bei „Landshut Läuft“

-Hans Gruber in Freystadt am Start-

Vergangenen Sonntag, am 19. Juni 2022, starteten die drei neuesten Vereinsmitglieder beim Benefizlauf „Landshut Läuft“, welcher vom Lions-Club Landshut erstmals seit zwei Jahren Corona-Ausfallzeit wieder veranstaltet wurde, über die Halbmarathon-Distanz. Bei bestem, aber sehr heißem Wetter hieß es zum 12. Mal Landshut läuft in der Landshuter Innenstadt.

Mit der top Zeit von 1:48:11 Stunden holte sich Sylvia Haas verdient den Sieg in der Klasse W55. In der Gesamtwertung der Frauen bedeutete diese Zeit Rang 7.

Ebenso erfolgreich war Isolde Peisl. Auch sie holte sich den Sieg in ihrer Altersklasse W50. Nach 1:59:48 Stunden überquerte sie die Ziellinie. In der Gesamtwertung der Frauen erreichte sie damit Rang 21.

Claudia Schramm, die dritte im Bunde, konnte sich ebenfalls über einen Podestplatz freuen. Mit 2:08:22 Stunden erreichte sie den zweiten Platz in der Klasse W50 und Rang 31 in der Gesamtwertung der Frauen.

Ebenfalls vergangenen Sonntag war Hans Gruber zum ersten Mal seit März 2020 wieder bei einem 10km-Rennen am Start. Seine Wahl fiel auf den 27. Freystädter Volksfestlauf (Landkreis Neumarkt). Bei großer Hitze und fast keinem Schatten auf der Strecke waren 2 Runden zu absolvieren. Mit der Gesamtzeit von 47:46 Minuten sicherte sich Hans Gruber den 3. Platz in der Klasse M60 und Rang 24 im Gesamteinlauf.

Verfasser: Erwin Geiger

Von links: Isolde Peisl, Sylvia Haas, Claudia Schramm