LV Geiselhöring

LV Geiselhöring

Laufverein Region Geiselhöring

LV Geiselhöring RSS Feed
 
 
 
 

Voller Erfolg beim zweiten Sommernachtslauf in Landau mit 3 Gesamt-Siegen

-Bayerische Senioren-Meisterschaft in Regensburg-

 

Thomas Stempfhuber war heute als einziger Teilnehmer vom LVR Geiselhöring bei den Bayerischen Senioren-Meisterschaften in Regensburg auf der Bahn erfolgreich unterwegs.

Auf der 5000m-Distanz erreichte er mit der guten Laufzeit von 18:28,92 Minuten den undankbaren 4. Platz in der Altersklasse M50. Schnellster dieser Klasse war mit 17:10,28 Minuten Roland Wild, LG Bamberg, gefolgt von Josef Streicher mit 17:46,62 (TSV Peißenberg) und Walter Koschel mit 18:20,64 Minuten (WSV Otterskirchen)

Auf der 800m-Distanz erreichte Thomas Stempfhuber mit 2:26,17 Minuten den 7. Platz in der Klasse M50.

1. Roland Wild, LG Bamberg
2. Josef Streicher, TSV Peißenberg
3. Walter Koschel, WSV Otterskirchen
4. Thomas Stempfhuber, LVR Geiselhöring
5-Bertram Moll, PTSV Rosenheim

 

Bereits am vergangenen Samstag fand zum zweiten Mal der Sommernachtslauf in Landau statt. Pünktlich um 19 Uhr erfolgte der Startschuss. Auf neuer Strecke ging es bei großer Hitze auf einen 2,5km langen Rundkurs, der je zur Hälfte auf Schotterwegen an der Isar und auf Asphalt in der Stadt verlief.

Sehr erfolgreich war der Laufverein Region Geiselhöring mit 15 Athleten vertreten. 3 Gesamtsiege und 13 Podestplätze waren zu verbuchen.

 

5km-Kurzstrecke

Den Sieg in der Frauenwertung holte sich hier Barbara Bachinger mit der, unter diesen Bedingungen, tollen Zeit von 24:06 Minuten. Etwas schneller unterwegs war Norbert Bachinger mit 21:16 Minuten, dies reichte in der Gesamtwertung der Männer für den 3. Platz.

 

10km-Hauptlauf

Bei den Frauen war hier Christina Hoffmann-Bößl die schnellste. Mit 43:30 Minuten siegte sie sowohl in der Gesamtwertung wie auch in der Klasse W35. Auch der 2. Platz in der Frauenwertung ging an eine Athletin des LVR Geiselhöring, Jeannette Sprenzinger war auf diesem Podestplatz mit der Zeit von 47:34 Minuten vertreten. In der Klasse W45 bedeutete dies sogar den Sieg.
Schnellster in der Gesamtwertung der Männer sowie in der Klasse 35 war mit 40:24 Minuten Konrad Radspieler.

Hier die übrigen Ergebnisse:

Maria Hornig-Stögbauer, 1. W60, 51:27
Marion Krinner, 2. HKF, 51:30
Emi Stuhlfelner, 1. W50, 54:21

Georg Stifter, 2. M55, 42:52
Hans Starzer, 3. M55, 44:54
Erwin Geiger, 5. M50, 49:27
Jürgen Hornig, 2. M60, 49:50
Hans Jungbauer, 1. M65, 50:58
Rudi Furtner, 1. M70, 53:40
Max Eineichner, 6. M55, 1:06:05

Von links: Erwin Geiger, Max Eineichner, Norbert Bachinger, Hans Jungbauer, Barbara Bachinger, Hans Starzer, Jeannette Sprenzinger, Emi Stuhlfelner, Marion Krinner, Christina Hofmann-Bössl, Georg Stifter, Maria Hornig-Stögbauer, Rudi Furtner, Jürgen Hornig.

 

Zwei Meistertitel und fünf Podestplätze bei den Bayerischen Meisterschaften in Mettenheim

Pünktlich um 10:30 Uhr erfolgte vergangenen Sonntag in Mettenheim der Startschuss zu den Bayerischen 10km – Straßenlaufmeisterschaften 2018 im Rahmen des 31. Alleelaufes. Die Meisterschaft wurde in einem separaten Rennen bei einer wahren Hitzeschlacht ausgetragen, der Start zum Volkslauf war bereits um 9 Uhr bei noch etwas kühleren Temperaturen. Trotzdem zeigten alle Athleten top Leistungen.

Schnellste Frau und somit Bayerische Meisterin war Brendah Kabeya von der LG Bamberg, bereits nach 33:37 Minuten kam sie ins Ziel. Noch weniger beeindruckt von der Hitze zeigte sich der diesjährige Bayerische Meister. Johannes Hillebrand von der LG Stadtwerke München überquerte nach 31:38 Minuten die Ziellinie am Kulturhof Mettenheim.

Mit 15 Athleten, 4 Frauen und 11 Männern, ging der Laufverein Region Geiselhöring bei den diesjährigen Bayerischen Meisterschaften im 10km Straßenlauf an den Start und alle zeigten beachtliche Leistungen. Dies wurde auch mit zwei Meistertiteln und fünf Podestplätzen belohnt.

 

Den ersten Platz und somit den Titel „Bayerischer Senioren Mannschaftsmeister“ in der Klasse W35-45 holten sich Jeannette Sprenzinger, Barbara Bachinger und Georgia Lunz.
Jeannette Sprenzinger siegte auch in der Einzelwertung der Klasse W45 und schnappte sich somit einen zweiten Meistertitel.

 

In der Mannschaftswertung der Männer, Klasse 50/55, erreichten Thomas Stempfhuber, Georg Stifter und Norbert Bachinger den 2. Platz auf dem Siegerpodest.

Weiter ging es in der Klasse M60+
Der vierte Platz ging an die Mannschaft in der Besetzung Jürgen Hornig, Hans Jungbauer und Georg Deutschle. Die zweite Mannschaft des LVR Geiselhöring in dieser Klasse erreichte Platz 6 in der Besetzung Rudi Furtner, Alfons Laumer und Herbert Nirschl.

 

Nun die Wertungen im Einzelnen:

Jeannette Sprenzinger 1. W45, 46:23 – Bayerische Senioren-Meisterin
Barbara Bachinger 3. W45, 48:40
Renate Hoffmann 5. W55, 51:02
Georgia Lunz 4. W45, 53:39

Thomas Stempfhuber 7. M50, 39:14
Georg Stifter 6. M55, 41:05
Norbert Bachinger 12. M55, 43:23
Hans Gruber 13. M55, 44:08
Erwin Geiger 13. M50, 46:48
Jürgen Hornig 11. M60, 47:11
Hans Jungbauer 5. M65, 48:46
Georg Deutschle 7. M65, 49:35
Rudi Furtner 6. M70, 52:08
Alfons Laumer 2. M75, 55:56
Herbert Nirschl 13. M60, 56:15

Von links, knieend: Georg Stifter, Renate Hoffmann, Georgia Lunz, Jürgen Hornig
Von links, stehend: Thomas Stempfhuber, Erwin Geiger, Hans Gruber, Hans Jungbauer, Rudi Furtner, Norbert Bachinger, Georg Deutschle, Barbara Bachinger, Alfons Laumer, Jeannette Sprenzinger, Herbet Nirschl.

Bayerischer Meister W35-45
Von links: Georgia Lunz, Jeannette Sprenzinger, Barbara Bachinger

2. Platz M50/55
Von links: Thomas Stempfhuber, Georg Stifter, Norbert Bachinger

 

 

 

 

 

 

Klasse W45
Jeannette Sprenzinger 1. Platz
Barbara Bachinger 3. Platz
Georgia Lunz 4. Platz

Jeannette Sprenzinger beim „Dultlauf in Altötting“ – Marion Krinner beim „Ultratrail Lamer Winkel“

Am vergangenen Sonntag, den 3. Juni, fand der 17. Altöttinger Intersport Siebzehnrübl Dultlauf statt. Als einzige Teilnehmerin vom Laufverein Region Geiselhöring ging hier Jeannette Sprenzinger beim 10km-Lauf auf dem sehr kurvenreichen, 2,5km langen Rundkurs um die Dult, an den Start. Trotz einer wahren Hitzeschlacht erreichte sie sowohl in der Gesamtwertung wie auch in der Klasse W45 mit einer Zeit von 46:13 Minuten den 2. Platz.

Am vergangenen Samstag, den 2. Juni, fand der 3. Dynafit-Ultratrail Lamer Winkel statt. Bereits zwei Stunden nach Eröffnung der Anmeldung waren die 700 Startplätze vergeben – ein Beweis für die wachsende Beliebtheit der Trendsportart Trailrunning. Zwei Distanzen standen zur Auswahl, 53km mit 2600 Höhenmetern sowie 25km mit 1200 Höhenmetern.
Marion Krinner wagte sich zum ersten Mal an ein solches Laufevent, wie auch an eine längere Distanz – zum Einstieg entschied sie sich für die 25km-Strecke. Mit Bravour meisterte sie die vielen Anstiege und felsigen Passagen – kleinere Blessuren inbegriffen. Überglücklich erreichte sie nach 4 Stunden, 5 Minuten und 47 Sekunden das Ziel in Lam. In der Wertung der Frauen bedeutete dies Platz 59.

Laufevents der vergangenen zwei Wochen: Karlsfeld – Zeholfing – Geboltskirchen

  1. Läufercup in Karlsfeld:

 

Vergangenen Mittwoch fand der 31. Läufercup des TSV Eintracht Karlsfeld statt. Bei diesem Bahn-Wettkampf starteten zwei Geiselhöringer Läufer auf der 5000m – Distanz auf der Bahn mit folgenden Ergebnissen:

Marion Krinner, 4. WHK, 22:55,54 Minuten (neue pers. Bestzeit)

Thomas Stempfhuber, 5. M50, 18:23,94 Minuten

 

 

Zwölf Läufer vom LVR Geiselhöring starteten beim 14. Isar-Stauseelauf in Zeholfing:

 

Beim 14. Isar-Stauseelauf, welcher wieder vom FC Zeholfing veranstaltet wurde, standen auch dieses Jahr zwei verschiedene Distanzen zur Auswahl, nämlich eine 6km bzw. 12km Strecke entlang der Isar auf Gras- und Schotterwegen. Auch die bereits sehr hohe Temperatur von 26 Grad durfte man nicht unterschätzen.

 

Maria Hornig-Stögbauer entschied sich für die Kurzstrecke und wurde Gesamtsiegerin mit der super Zeit von 24:57 Minuten. Dies bedeutete Platz eins in der Altersklasse W60.

 

Hier die restlichen Ergebnisse der 6km-Strecke:

 

Jürgen Hornig        26:02 Mintuen      1.Platz AK 60

Franz Starzer         28:10 Minuten       2.Platz AK 55

Josef Treiner          29:35 Minuten      1.Platz AK 70

 

Christa Kinskofer   49:02 Minuten       4.Platz AK 65

 

 

Die 12km-Strecke wählten 7 Läufer.

 

Hier die Ergebnisse:

 

Georgia Lunz        59:15 Minuten      2.Platz AK 45

Emi Stuhlfelner    1:00:10 Minuten   2.Platz AK 50

 

Georg Stifter         47:04 Minuten      1. Platz AK 55

Erich Weinzierl     49:21 Minuten      2. Platz AK 45

Hans Jungbauer    56:39 Minuten      1. Platz AK 65

Rudi Furtner          1:02:34 Minuten   1. Platz AK 70

Herbert Nirschl     1:06:22 Minuten   3. Platz AK 60

Von links: Jürgen Hornig, Rudi Furtner, Maria Hornig-Stögbauer, Franz Starzer, Emi Stuhlfelner, Hans Starzer, Georgia Lunz, Georg Stifter, Erich Weinzierl, Christa Kinskofer, Herbert Nirschl, Johann Jungbauer, Josef Treiner

 

  1. Team 7 Hausruck Challange:

 

Marion Krinner und Rudi Stifter gingen ebenfalls am vergangenen Samstag in Geboltskirchen, Österreich bei der 11. Team 7 Hausruck Challenge an den Start.

Die Hausruck Challenge ist laut Veranstalter einer der „grünsten“ Läufe Oberösterreichs. Seine Strecke von insgesamt 26,2 km führt großteils über trailartige Naturwege und Forststraßen entlang des Hausruckkamms.

 

Marion Krinner: 6600m (Raiffeisen Hausruck Challenge Light), 4. W20 in 31:09 Minuten.

Rudi Stifter: 26,2km (Team 7 Hausruck Challenge), 4. M60 in 2:28:40

Marion Krinner und Rudi Stifter bei der Hausruck-Challenge

Marathon-Wochenende in Regensburg

-Drei Athleten vom LVR Geiselhöring in drei Disziplinen erfolgreich-

Wings For Life World Run in München-

 -Bericht vom Isarlauf Zeholfing folgt-

 

Vergangenen Sonntag war in Regensburg wieder Marathon-Wochenende. Drei Läufer des Laufvereins Region Geiselhöring stellten sich in drei verschiedenen Disziplinen der Herausforderung bei hochsommerlichen Temperaturen.

In der Königsdisziplin über 42,195km nahm Konrad Radspieler teil. Mit 3:07:03 Stunden erreichte er seine angestrebte Zielzeit leider nicht ganz, konnte aber trotzdem stolz auf diese Leistung sein. In der Klasse M35 bedeutete dies Platz 5 und in der Gesamtwertung Platz 14.

Sehr erfolgreich beim Dreiviertelmarathon war Patrik Steininger. Er erreichte in der tollen Zeit von 2:26:48 Stunden das Ziel und erklomm das Siegerpodest in der Männerhauptklasse. In der Gesamtwertung dieser Disziplin reichte es für Platz 14.

Auch Isabell Krippl wagte sich nach längerer Wettkampfpause wieder an einen Start. Sie wählte die Halbmarathon-Distanz und lief nach 2:00:45 Stunden über die Ziellinie, was ihr Platz 122 in der Hauptklasse der Frauen bescherte.

 

 

Wings For Life World Run in München

 

Bereits am Sonntag vor einer Woche gingen Maria Hornig-Stögbauer und Jürgen Hornig beim „Wings For Llife World Run“ in München an den Start. Bei diesem Lauf gibt es keine Ziellinie, sondern man wird von einem sogenannten Catcher-Fahrzeug eingeholt was dann den Lauf beendet. Gewertet wird die erreichte Distanz und zwar zeitgleich in vielen Städten weltweit.

Jürgen Hornig wurde trotz Wadenkrampf bei 21,41 km eingefangen und Maria Hornig-Stögbauer bei 22,55 km. Laut Bericht der beiden war es durch die sehr vielen Teilnehmer am Start sehr schwierig wegzukommen und auch sehr warm. Der Start erfolgte pünktlich um 13 Uhr, zeitgleich weltweit. Maria Hornig-Stögbauer wurde 1. in der Ak München und 4. weltweit,  Jürgen Hornig erreichte den 11. Platz in der Klasse M60 und Platz 51 weltweit.

Maria Hornig-Stögbauer und Jürgen Hornig beim Wings For Life Run in München

 

Teilnehmer des LVR Geiselhöring am Rogatemarktlauf in Ergoldsbach mit fünf ersten Plätzen sehr erfolgreich

-Passauer Domlauf-

-Landshut Läuft

 

  1. Rogatemarktlauf des TSV-Ergoldsbach

 

Einzige – aber sehr erfolgreiche – Starterin des LVR Geiselhöring beim Volkslauf über 5150m war Marion Krinner. Mit der top Zeit von 23:45 Minuten war sie sowohl Erste in der Gesamtwertung, wie auch Erste in der Hauptklasse der Frauen.

 

Beim 10km-Lauf gingen vier Athleten des LVR Geiselhöring an den Start. Hier war Jeannette Sprenzinger die einzige weibliche Teilnehmerin des Laufvereins. Mit der sehr guten Zeit von 44:24 Minuten erreichte sie den ersten Platz in der Klasse W45 und in der Gesamtwertung mit Platz drei ebenfalls einen Podestplatz.

 

Schnellster männlicher Teilnehmer des Laufvereins Region Geiselhöring war Hermann Hain. Mit der top Zeit von 35:00 Minuten war auch er auf dem Sieger-Podest, erster M30, zweiter in der Gesamtwertung.

Thomas Stempfhuber mit 39:35 erster M50, 5. Gesamt

Hans Gruber mit 44:56 erster M55, 9. Gesamt

 

Außerdem: 2. Platz in der Mannschaftswertung gesamt in der Besetzung Hermann Hain, Thomas Stempfhuber, Hans Gruber.

Die erfolgreichen Erstplatzierten des LVR Geiselhöring
Von links: Jeannette Sprenzinger, Thomas Stempfhuber, Hans Gruber, Hermann Hain, Marion Krinner

 

Hermann Hain

Jeannette Sprenzinger

Thomas Stempfhuber

Hans Gruber

 

 

 

 

 

 

 

Passauer DJK-Domlauf in Passau

Ebenfalls am Sonntag, den 6. Mai 2018, fand der Passauer Domlauf über 7,4km statt. Zwei Läufer des LVR Geiselhöring waren angereist und erzielten ebenfalls beachtliche Leistungen:

Konrad Radspieler, 4. M35 mit 26:49 Minuten

Rudi Stifter, 7. M60 mit 36:01 Minuten

Konrad Radspieler und Rudi Stifter (von links)

 

Landshut Läuft – Benefizlauf des LC Landshut-Wittelsbach

Bereits am Wochenende zuvor, am Sonntag den 29. April, fand er Benefizlauf „Landshut Läuft“ statt. Auch hier waren zwei Geiselhöringer Athleten dabei und erzielten folgende Erfolge:

Hermann Hain, 3. Gesamt, 2. M30 mit 36:41 Minuten

Konrad Radspieler, 6. Gesamt, 1. M35 mit 39:08 Minuten

 

Laufverein Region Geiselhöring bei der deutschen Marathon-Meisterschaft

-Münchner Halbmarathon im Olympiapark-

-Vilsbiburg, Bahneröffnung-

 

Marion Krinner und Alfons Laumer zog es am 1. Mai zur Landesweiten-Bahneröffnung nach Vilsbiburg.

Marion Krinner absolvierte die 800m in 2:52,53 Minuten und siegte in der Frauenwertung.

Alfons Laumer legte die 1000m-Streck mit der top Zeit von 4:32,80 Minuten zurück, was ihm den 7. Platz einbrachte.

Marion Krinner und Alfons Laumer bei der Bahneröffnung in Vilsbiburg

 

 

Deutsche Marathon-Meisterschaft in Düsseldorf
-Frauenteam holt Bronze-

 

Vergangenen Sonntag gingen in Düsseldorf wieder tausende Läufer bei der diesjährigen Ausgabe des Metro-Marathons auf die Strecke. Heuer fand die Deutsche Meisterschaft im Rahmen des Düsseldorf-Marathons statt. Mehr als 16000 Teilnehmer waren gemeldet, davon 4000 für die 42,195 km-Strecke und 12000 Staffelläufer, die sich die Strecke zu viert aufteilten. 460 Meldungen lagen für die Marathon-Meisterschaft vor. 9 Athleten und Athletinnen vom Laufverein Region Geiselhöring beteiligten sich daran. Bei idealem Laufwetter erfolgte pünktlich um 9 Uhr der Start. Es regnete sogar zweimal, was für die Teilnehmer nur von Nutzen war. Der Start erfolgte am Joseph-Beuys-Ufer und man drehte eine Runde durch Derendorf. Über die Ober-Kasseler-Brücke kamen die Läufer nach Ober-u. Niederkassel und schließlich wieder zurück in Richtung Altstadt. Der Zieleinlauf befand sich wieder am Rhein-Ufer, wo die Athleten von den zahlreichen Zuschauern bei einer herrlichen Kulisse mit dem Rhein zur linken Seite empfangen wurden. Auch eine eigene Fan-Gruppe hatte der Laufverein dabei, die verteilt an Knotenpunkten auf der gesamten Strecke mit tosendem Beifall die Vereinskolleginnen und Vereinskollegen zu Höchstleistungen motiviert haben. Schnellster Läufer des Vereines war Georg Stifter. Mit der sehr guten Zeit von 3:04:20 Stunde erreichte Platz 12 in der Altersklasse M55. Eine hervorragende neue persönliche Bestzeit von 3:32:19 Stunden lief Franz Starzer und dies bedeutete Platz 21 in der M55. Erwin Geiger hatte auch ein gutes Rennen und finishte mit der Zeit von 3:44:16 Stunden. Er startete in der Altersklasse M 50 und erzielte Platz 29. Für die drei Marathon-Läufer hieß das in der Mannschaftswertung Altersklasse M50/55, Platz 5. Georg Deutschle erging es leider durch eine Verletzung nicht so gut und musste auf der zweiten Hälfte sein Tempo verringern. Er erreichte immer noch eine respektable Zeit von 4:10:45 Stunden. In der M 65 hieß das Platz 12.

Die schnellste Läuferin der drei Starterinnen des Vereins war Georgia Lunz. Sie überquerte die Ziellinie mit der tollen Zeit von 3:43:03 Stunden und erreichte somit Platz 12 in der Altersklasse W45. Barbara Bachinger wagte sich zum ersten Mal an die Marathon-Distanz. Gemeinsam mit ihrem Mann, Norbert Bachinger, ging sie unter hohem Respekt das Rennen behutsam an. Sehr gut eingeteilt finishten beide mit der Zeit von 3:54:12 Stunden. Sie erreichten den Altersklassenplatz 14 in der W45, bzw. in der M 55, Platz 27. Ebenfalls ihren ersten Marathon bestritt Emi Stuhlfelner. Durch einen längeren Krankheitsausfall konnte sie zwar mit dem Training nicht rechtzeitig beginnen, trotzdem kompensierte sie den Rückstand und lief unter Begleitung von Hans Starzer ein hervorragendes Rennen, die Zielzeit der Beiden war auch unter der 4-Stunden-Marke. Mit 3:55:30 Stunden erreichten sie das Ziel am Rhein-Ufer und belegten die Plätze 15 in der W 45, bzw. Platz 28 in der M55.

Beide Läuferinnen haben sich ihr Rennen ausgezeichnet eingeteilt und konnten auf der zweiten Hälfte ihr Tempo sogar noch steigern. Große Freude hatten alle drei Marathon-Läuferinnen als feststand, dass sie den dritten Platz in der Mannschaftswertung W30/35/45 belegt haben. Dies war eine großartige Leistung, die es in der 10-jährigen Vereinsgeschichte noch nicht gab. Alle angereisten Athleten und Fans nutzten noch eine Nacht in Düsseldorf zur Erholung und feierten am Abend die Erfolge noch ausgiebig.

Die Teilnehmer des LVR Geiselhöring an der Deutschen Marathon Meisterschaft in Düsseldorf:
Georgia Lunz, Barabra Bachinger, Hans Starzer, Emi Stuhlfelner, Franz Starzer, Georg Deutschle, Erwin Geiger (stehend, von links)
Norbert Bachinger und Georg Stifter (knieend, von links)

3. Platz Mannschaft W30-45
Emi Stuhlfelner, Georgia Lunz, Barbara Bachinger (von links)

 

Münchner Halbmarathon im Olympiapark

 

Bereits am Samstag, den 28 April, startete Jeannette Sprenzinger beim Halbmarathon im Münchner Olympiapark. Sie wählte die 10km-Distanz auf welliger, verwinkelter Strecke bei sehr warmen Temperaturen. Mit 44:12 Minuten siegte sie in der Klasse W45, in der Gesamtwertung bracht ihr dies Platz vier ein.

 

 

Maria Hornig-Stögbauer bayerische Vizemeisterin

An den bayerischen Halbmarathonmeisterschaften in Amberg beteiligten sich 3 Aktive des Laufvereines Region Geiselhöring. Bei idealem Wetter mussten 4 Runden mit zwei ziemlich engen Kehren gelaufen werden.

Maria Hornig-Stögbauer konnte sogar ihre Zeit vom letzten Halbmarathon in Deggendorf fast um eine Minute verbessern. Sie steigerte sich auf die hervorragende Endzeit von 1:40:53 Stunden. Sie erreicht den zweiten Platz in der Altersklasse W60 und wurde bayerische Vizemeisterin. Christine Sachs von der LG Mettenheim siegte in dieser Klasse mit der Zeit von 1:35:01 Stunden. Der dritte Platz ging an Brigitte Bärnreuther, FSV Großenseebach mit der Zeit von 1:51:20 Stunden.

Hermann Hain finishte in 1:14:35 Stunden und konnte den 5.Platz in der M30 erreichen.

Hans Gruber belegte in der Altersklasse M55, Platz 10 mit der Zeit von 1:37:02 Stunden.

Bei dem 10km-Lauf, ebenfalls in Amberg, startete Hans-Werner Riehl. Mit 59:06 Minuten beendete er das Rennen und erzielte Platz 4 in der M65.

Von links: Hans Gruber, Maria Hornig-Stögbauer, Hermann Hain

Vergangenen Sonntag fand der 13. WEKO-Halbmarathon statt. 4 Aktive nahmen daran teil. Drei verschiedene Distanzen konnten gewählt werden.

Jeanette Sprenzinger siegte beim Hobbylauf über 5,8 Km mit der sehr guten Zeit von 24:35 Minuten.

Rudolf Stifter entschied sich für den Volkslauf. Bei der 11,2 km-Strecke finishte er mit der Zeit von 54:46 Minuten. Dies bedeutete Platz 2 in der Altersklasse M60.

Die Halbmarathon-Strecke wählten Emi Stuhlfelner und Georgia Lunz als letzte Vorbereitung für den Marathon in Düsseldorf.

Georgia Lunz kam mit der Zeit von 1:49:23 Stunden ins Ziel und wurde sogar Dritte im Gesamteinlauf. In der Altersklasse W45 belegte sie Platz 2.

Emi Stuhlfelner vollendete den Lauf mit 1.58:00 Stunden und wurde Dritte in der Altersklasse W50.

Von links: Emi Stuhlfelner, Georgia Lunz

Jeannette Sprenzinger

 

Beim Läufermeeting mit Bezirksmeisterschaften in Pocking gingen Marion Krinner, Thomas Stempfhuber und Georg Stifter an den Start über die 5000-Meter-Distanz.

Marion Krinner erreichte mit 23:41,02 Minuten den 7. Platz. Für sie war es eine neue persönliche Bestzeit über 5000m auf der Bahn.

Thomas Stempfhuber erreichte mit 18:50,91 Minuten den 15 Platz und
Georg Stifter mit 19:16,89 Minuten den 18. Rang.

Von links: Thomas Stempfhuber, Marion Krinner, Georg Stifter

Marktlauf „Rund um Ruhstorf und Kallmünzer Frühlingslauf

Vergangenen Samstag, den 7. April, nahmen Athleten des Laufvereines Region Geiselhöring an zwei weit voneinander entfernten Wettkämpfen teil.

Jeannette Sprenzinger zog es nach verletzungsbedingter Wettkampfpause zum 10. Marktlauf „Rund um Ruhstorf“. Auf der Strecke über 5000m konnte sie mit der guten Zeit von 21:38 Minuten die Klasse W45 für sich entscheiden. In der Gesamtwertung reichte es für Platz 4.

Jeannette Sprenzinger

Barbara und Norbert Bachinger entschieden sich für den 18. Kallmünzer Frühlingslauf. Von den angebotenen Strecken über 5km, 10km und 21,1km wählten sie zur Marathonvorbereitung die Halbmarathondistanz.
Mit nahezu exakt gleicher Zeit von 1:49:21 Stunden reichte es bei Barbara Bachinger zum Podestplatz. In der Altersklasse W45 erzielte sie Rang 2, in der Gesamtwertung reichte es für Platz 8. Norbert Bachinger errang in der Altersklasse M55 Rang 8, in der Gesamtwertung kam er damit auf Platz 66.

Norbert und Barbara Bachinger

LVR Geiselhöring bietet LAUF10!-Treff an

Wer sich schlapp fühlt und seine müden Knochen wieder einmal richtig in Schwung bringen will, für den bietet die Aktion LAUF10! die beste Gelegenheit, gute Vorsätze in die Tat umzusetzen. Das Laufprojekt der Abendschau im Bayerischen Fernsehen, dem Bayerischen Leichtathletik-Verband sowie der TU München startet am Donnerstag, 03. Mai 2018 und endet mit einem großen Finallauf am Freitag, 13. Juli.  

Die Erfolgsaktion, an der sich in den vergangenen Jahren viele tausend Menschen in ganz Bayern beteiligt haben, findet seit 2008 jährlich statt. Damit niemand alleine laufen muss, bietet die Laufgruppe Dingolfing des Laufvereines Region Geiselhöring einen LAUF10!-Treff an, der das Trainingsprogramm umsetzt. 

10 Kilometer in 10 Wochen

Ziel des Trainingsprogramms für Sportmuffel ist es, einen Zehnkilometerlauf absolvieren zu können. Offizieller Auftakt von LAUF10! ist der 03. Mai. Ab diesem Termin steigern die Teilnehmer in zehn Wochen nach zwei professionellen Trainingsplänen ihre Fitness und Ausdauer. Schließlich heißt es: „LAUF10!“. Wer zum Abschluss der zehn Wochen Lust hat, seine neu erarbeitete Sportlichkeit mit vielen anderen Teilnehmern gemeinsam auszuprobieren, kann am Freitag, 13. Juli zum Abschluss-Lauf nach Wolnzach kommen, von dem die Abendschau live berichtet.

Die Laufgruppe Dingolfing des LVR Geiselhöring bietet regelmäßig einen LAUF10!-Treff: Im Team macht Sport einfach mehr Spaß. Auch das Durchhalten fällt leichter! Treffpunkt ist jeden Dienstag und Donnerstag um 18:30Uhr bei den Jogging Kabinen im Isar Waldstadion Mehrzweckgebäude . Beginn des 10 Wochen Training ist am Donnerstag den 3.Mai 2018 .Wer mit der Laufgruppe für LAUF10! trainieren möchte, kann sich ab sofort bei Rudolf Furtner Telefon 08731/4554

eMail : Furtnerr@t-online.de anmelden. Der Verein bietet das LAUF10!-Training kostenlos unter fachkundiger Leitung an.

Für Fortgeschrittene findet jeden Mittwoch um 16:45 Uhr ein zusätzliches Training statt.

Seite 1 von 5212345...102030...Letzte »