LV Geiselhöring

LV Geiselhöring

Laufverein Region Geiselhöring

LV Geiselhöring RSS Feed
 
 
 
 

Laufverein Region Geiselhöring holt 3 Titel bei den Niederbayerischen Crosslauf-Meisterschaften

-Hermann Hain zweiter in der Serienwertung der Münchner Winterlaufserie-

 

Vergangenen Sonntag fanden die Niederbayerischen Crosslauf-Meisterschaften in Geiselhöring statt, welche dieses Jahr vom TV Geiselhöring ausgerichtet wurden.
Gleich mit 24 Aktiven ging der Laufverein Region Geiselhöring unter zum Teil ziemlich eisigen Bedingungen auf der recht anspruchsvollen Strecke an den Start.

Als erstes war um 11:10 Uhr Leander Gallemann beim Kinderlauf über 500m an der Reihe und er war mit dem 1. Platz in der Klasse M10 in 1:49 Minuten gleich sehr erfolgreich.

 

Die meisten Teilnehmer des LVR Geiselhöring waren jedoch beim 5000m-Lauf um 12:30 Uhr am Start und hier wurden sehr gute Ergebnisse erzielt.

 

Niederbayerischer Meister im Crosslauf wurde bei den Männern Koschel Walter, WSV Otterskirchen mit 17:21 Minuten und in der Frauenwertung Högl Regina, LG Region Landshut mit 17:34.
Vom LVR Geiselhöring errangen Maria Hornig-Stögbauer in der Klasse W60 und Alfons Laumer in der Klasse M75 einen Niederbayerischer Meister-Titel.
Einen weiteren Titel holte die Mannschaft des LVR Geiselhöring in der Wertung M50/55 in der Besetzung Erwin Baumgartner, Thomas Stempfhuber und Karl Haack.

 

Hier die Ergebnisse:

 

Barbara Bachinger, mit 22:50 Minuten 2. W45

Isabell Krippl, mit 23:00 Minuten 7. Frauen HK

Emi Stuhlfelner mit 23:23 Minuten 2. W50

Maria Hornig Stögbauer mit 23:53 Minuten, 1. W60

Georgia Lunz mit 24:02 Minuten 3. W45

Marion Krinner mit 24:33 Minuten 8. Frauen HK

Susanne Müller mit 31:27 Minuten 5. W45

Christa Kinskofer mit 39:04 Minuten 3. W65

 

Erwin Baumgartner mit 17:41 Minuten 2. M50

Thomas Stempfhuber mit18:11 Minuten 3. M50

Karl Haack mit 18:52 Minuten 4. M50

Georg Stifter mit 18:37 Minuten 5. M50

Hans Starzer mit 20:11 Minuten 6. M50

Franz Starzer mit 21:47 Minuten 5. M55

Rudolf Stifter mit 22:00 Minuten 5. M60

Hans Jungbauer mit 22:39 Minuten 2. M65

Georg Deutschle mit 22:42 Minuten 6. M60

Harald Röhrer mit 23:44 Minuten 6. M55

Rudi Furtner mit 24:38 Minuten 3. M65

Alfons Laumer mit 24:50 Minuten 1. M75

Max Eineichner mit 26:29 Minuten 7. M50

 

 

Auf der Langstrecke über 7000m gewann Tobias Schreindl, LG Passau, den Meistertitel mit 21:28 Minuten.
Erich Weinzierl erreichte mit 26:56 Minuten den 8. Platz und in der Klasse M45 Platz 3. Konrad Radspieler kam mit 28:00 Minuten auf Platz 12, in der Klasse M35 reichte es für den 4. Platz.

 

Hier die Ergebnisse der Mannschaftswertungen:

Gesamtwertung Frauen:

Vierter Platz in der Besetzung Barbara Bachinger, Isabell Krippl, Emi Stuhlfelner

Fünfter Platz in der Besetzung Maria Hornig-Stögbauer, Georgia Lunz, Marion Krinner

 

W45 und älter

Zweiter Platz in der Besetzung Barbara Bachinger, Emi Stuhlfelner, Maria Hornig Stögbauer

Vierter Platz in der Besetzung Georgia Lunz, Susanne Müller, Christa Kinskofer

 

M50/55

Erster Platz in der Besetzung Erwin Baumgartner, Thomas Stempfhuber, Karl Haack

Dritter Platz in der Besetzung Georg Stifter, Hans Starzer, Franz Starzer

 

M60 und älter

Zweiter Platz in der Besetzung Rudolf Stifter, Hans Jungbauer, Georg Deutschle

 

 

Ebenfalls vergangenen Sonntag fand der letzte Lauf der Winterlaufserie in München über 20km statt. Zu laufen war dieser über 4 Runden auf einem Rundkurs von 5km.

Hermann Hain erreichte beim abschließenden 20km-Lauf den 6.Platz in der Gesamtwertung und sogar den 1.Platz in der Männer-Hauptklasse.
Somit kam er in der gesamten Serienwertung sensationell auf den 2. Platz und in der Altersklasse sogar auf Platz 1.

Die Aktiven des LVR Geiselhöring bei den Niedrbayerischen Crosslaufmeisterschaften in Geiselhöring

Athleten des Laufverein Region Geiselhöring beim 24. Thermen-Marathon in Bad Füssing und beim 28. Senioren-Hallensportfest in Fürth vertreten

-Marion Krautloher erste in der W40 beim Halbmarathon-

 

Am vergangenen Sonntag fand bei traumhaften Bedingungen und viel Sonnenschein der 24. Johannesbad Thermen Marathon in Bad Füssing statt. Insgesamt traten 2131 Sportlerinnen und Sportler zum traditionellen Start in die Lauf-Saison an.

Marion Krautloher gewann in ihrer Altersklasse W40 bei der Halbmarathondistanz mit der sehr guten Zeit von 01:37:05.

2 Läuferinnen und 2 Läufer nahmen beim 10 Kilometerrennen teil:

Konrad Radspieler: 42:32., 9. AK35

Rudolf Stifter: 46:29., 5. AK60

Marion Krinner: 52:33., 21. WHK

Karin Dannerbeck: 01:03:55., 15. AK30

 

Mit einem neuen Streckenrekord bei der 10-Kilometer-Distanz gewann die sympathische Regensburgerin und beste deutsche Marathonläuferin bei den Olympischen Spielen in Rio, Anja Scherl, mit einer Zeit von 33:18.

Schnellster Mann über diese Distanz wurde der deutsche Vizemeister im Marathon 2016, Tobias Schreindl, mit einer Zeit von 30:39.

Beim Halbmarathon war Marco Bscheidl bei den Männern der Gewinner mit einer Zeit von 01:11:14 und bei den Frauen siegte Elvira Flurschütz mit 01:22:35.

Bei der Marathon-Distanz gewann Andreas Straßner mit der Zeit von 02:34:51 und bei den weiblichen Läuferinnen Tina Fischl mit 02:51:40.

 

Diese Laufveranstaltung im Passauer Land war wieder gut besucht und bestens organisiert. Alle Teilnehmer konnten sich nach dem Rennen im warmen Thermalwasser kostenfrei entspannen.

Von links: Karin Dannerbeck, Rudi Stifter, Marion Krinner, Konrad Radspieler. Es fehlt Marion Krautloher.

 

-Peter Wurzer beim 28. Traditions-Seniorensportfest mit Spitzensportlern aus ganz Deutschland-

 

Nach Problemen mit dem rechten Knie entschied sich Peter Wurzer für die 400m – Distanz, obwohl seine Vorbereitung eher für die 1500m bis 5000m – Distanzen ausgelegt war. Mit der erreichten Zeit war Peter Wurzer zwar nicht ganz zufrieden. Dennoch war die Platzierung top, denn der Sieger Karl Dorschner gehört in der Klasse M65 zur Weltklasse bei den Sprintern.

 

Senioren M65 – 400m

Erster – Dorschner Karl, TV 1848 Coburg, 60,59 Sekunden

Zweiter – Wurzer Peter, LV Region Geiselhöring, 76,40 Sekunden

Dritter – Krebs Heribert, TSV Zella-Mehlis e.V., 82,88 Sekunden

Peter Wurzer beim 28. Senioren-Hallensportfest in Fürth

 

Schönstes Wetter und eisige Temperaturen beim Siebten Dingolfinger Stadion-Crosslauf

– Anita Weber, FTSV Straubing, Gesamtsiegerin, Tobias Schreindl, LG Passau, Gesamtsieger auf der Langstrecke –

Der Wettergott meinte es dieses Jahr sehr gut mit dem Veranstalter, dem Laufverein Region Geiselhöring und den Teilnehmern des 7. Dingolfinger Stadion-Crosslauf. Bei zwar herrlichem Winterwetter, aber Temperaturen im zweistelligen Minusbereich, fand vergangenen Samstag im Dingolfinger Isar-Wald-Stadion wieder der Stadion-Crosslauf statt.
Viele Crossläufer, darunter einige der besten aus Niederbayern und sogar aus Österreich, waren trotz der winterlichen Bedingungen angereist, um ihre Form vor den ersten Meisterschaften in diesem Jahr zu testen.

Mit Unterstützung der Stadt Dingolfing und den Stadtwerken Dingolfing war es wieder gelungen eine attraktive Strecke, die komplett für die Zuschauer einsehbar war, anzubieten. Durch die zwar geschlossene, aber nicht zu tiefe Schneedecke, wurde die Laufstrecke zu einer echten Cross-Strecke und die Teilnehmer zeigten großartige Leistungen. Sehr stark vertreten war wiederum die SVG Ruhstorf und die LG Passau, die nach dem Veranstalter die meisten Teilnehmer stellten. Begeistert waren die Teilnehmer auch wieder von Stadionsprecher Josef Huber, der die Veranstaltung wie schon so oft gekonnt und mit großem Sachverstand moderierte.

Der Wettbewerb auf der Männer-Langstrecke über 7.500 Meter war ganz in der Hand der LG Passau, es gewann souverän Tobias Schreindl mit der Top Zeit von 23:41 Minuten. Hervorragender zweiter wurde Florian Stelzle mit 24:46 Minuten. Dritter in der Gesamtwertung wurde Mario Bernhardt, LG Passau, mit 26:51 Minuten.

Den Wettbewerb der Frauen-Langstrecke über ebenfalls 7.500 Meter gewann mit großem Vorsprung Anita Weber, FTSV Straubing, mit 29:09 Minuten.
Zweite wurde Bettina Paternoster, SVG Ruhstorf, 33:47 Minuten, und Dritte in der Gesamtwertung wurde Siglinde Flexeder, 35:25 Minuten, ebenfalls SVG Ruhstorf.

 

Die Mitglieder des LVR Geiselhöring schnitten auf der Langstrecke wie folgt ab:

Isabell Krippl, Erste HK Frauen, 36:25 Minuten
Marion Krinner, Zweite HK Frauen, 38:37 Minuten
Georgia Lunz, Zweite W45, 36:39 Minuten
Barbara Bachinger, Dritte W45, 36:40 Minuten

Konrad Radspieler, Dritter M35, 30:31 Minuten
Erich Weinzierl, Erster M45, 29:03 Minuten
Erwin Baumgartner, Erster M50, 28:13 Minuten
Thomas Stempfhuber, Zweiter M5028:40 Minuten
Karl Hack, Dritter M50, 29:08 Minuten
Hans Starzer, Vierter M50, 31:55 Minuten
Max Eineichner, Siebter M50, 41:57 Minuten
Harald Röhrer, Erster M55, 37:55 Minuten
Georg Deutschle, Dritter M60, 34:35 Minuten
Rudi Stifter, Vierter M60, 34:52 Minuten
Peter Wurzer, Zweiter M65, 32:27 Minuten
Alfons Laumer, Erster M75, 39:52 Minuten

Start zur Langstrecke über 7500 Meter

 

Auf der Männer-Mittelstrecke über 3.000 Meter siegte Gerhard Paternoster, SVG Ruhstorf, 10:56 Minuten, vor Georg Stifter, Laufverein Region Geiselhöring, 11:16 Minuten, und Gerhard Flexeder, SVG Ruhstorf, 11:50 Minuten.

Siegerin auf der Frauen-Mittelstrecke über ebenfalls 3.000 Meter wurde Jana Vogel, LG Passau, mit 11:45 Minuten. Zweite wurde Jana Absmeier, LG Passau, 12:56 Minuten, und Dritte Emi Stuhlfelner, Laufverein Region Geiselhöring, 14:04 Minuten.

 

Die Mitglieder des LVR Geiselhöring schnitten auf der Mittelstrecke wie folgt ab:

Georg Stifter, Zweiter mit 11:16 Minuten
Emi Stuhlfelner, Neunte mit 14:04 Minuten
Renate Hofmann, Elfte mit 14:40 Minuten

Die Teilnehmer in den älteren Jugendklassen hatten ebenfalls zwei Runden mit insgesamt 3.000 Meter zurück zu legen.
Lena Absmeier, LG Passau, siegte mit der tollen Zeit von 11:08 Minuten in der Klasse
WU 20. Nathalie Krause, Kircheimer SC, kam mit 14:39 Minuten auf Rang 2 in der Klasse WU 20.
Johannes Simmet, LG Passau, siegte in der Klasse MU 20 mit 9:26 Minuten vor Simon Simmet, LG Passau mit 9:56 Minuten.

Start zur Mittelstrecke über 3000 Meter

 

Gut besetzt waren auch die Kinder- und jüngeren Jugendklassen. Über die 1.500-Meter-lange Stecke gingen insgesamt 11 Teilnehmer an den Start. Schnellste war mit 6:34 Minuten Milena Lunt, LV Deggendorf, und Schnellster mit 5:54 Minuten Benedikt Müller, FTSV Straubing.

 

Die Mitglieder des LVR Geiselhöring schnitten beim Kinderlauf wie folgt ab:

Emilia Gallemann, Erste Kinder U10
Leander Gallemann, Zweiter Kinder U12

Start zum Kinder- und Jugendlauf über 1500m

 

Link zur Ergebnisliste und den Urkunden:

Ergebnislisten und Urkundendruck 7. Stadion-Crosslauf

 

Hier der Link zu allen Bildern:

Bildergalerie zum 7. Stadion-Crosslauf

 

Erster Lauf im neuen Jahr unter winterlichen Bedingungen im Olympiapark München

Am Sonntag, den 08. Januar fand der zweite Lauf der 11. Winterlaufserie München im Olympiapark statt. Rund 1.000 Läuferinnen und Läufer hatten sich angemeldet. Hermann Hain und Karin Dannerbeck waren ebenfalls mit am Start. Bei winterlichem Wetter mit Schneefall und Temperaturen unter dem Gefrierpunkt ging es über drei Runden zu je fünf Kilometern. Trotz fortwährender Schneeräumung waren die Laufbedingungen anspruchsvoll.

Bei den Männern gewann der deutsche Jugendmeister über zehn Kilometer, Valentin Unterholzner (TNT Eiblteam Isartal) in 51:59 Minuten. Bei den Frauen siegte Thea Heim (TNT Eiblteam Isartal) in 1:01:27 Stunden. Hermann Hain gewann mit einer Zeit von 54:57 in seiner Altersklasse und wurde 5. in der Gesamtwertung. Mit einer Zeit von 01:39:07 wurde Karin Dannerbeck in ihrer Altersklasse 27. und 132. in der Gesamtwertung.

Trotz des anhaltenden Schneefalls und der Kälte war es ein abwechslungsreicher Lauf durch den Olympiapark. Das Ziel befand sich direkt vor dem Olympiastadion, wo es dann im Ehrengastbereich traditionell Kuchen und warme Getränke gab. Der dritte Lauf dieser Winterlaufserie findet am 12. Februar statt, bei dem dann 20 km zu bewältigen sind.

Zahlreiche Teilnahme an den Silvesterläufen in Bogen und Sandharlanden

-19 Läufer des LVR Geiselhöring in Bogen am Start-

 

Beim Silvesterlauf in Bogen, der vom TSV 1883 Bogen bei tollem aber nebligem, minus 5 Grad kaltem Winterwetter bereits zum 46. Mal ausgerichtet wurde, waren insgesamt 191Teilnehmer am Start.

Die Tagesschnellsten waren Gerti Schön (35:06 Minuten) und Sebastian Schnurrenberger (29:21 Minuten), beide vom FTSV Straubing.

 

Der Laufverein Region Geiselhöring ging mit 19 Teilnehmern an den Start, alle im Hauptlauf über 9km.

 

Bei den Frauen war Georgia Lunz mit der guten Zeit von 42:09 Minuten die schnellste vom LVR Geiselhöring, dicht gefolgt von Barbara Bachinger, 42:13 Minuten. Sie lieferten sich auf den letzten Metern einen sehr spannenden Schlussspurt, welchen dann aber Georgia Lunz letztendlich für sich entscheiden konnte.

Schnellster männlicher Geiselhöringer war Erwin Baumgartner mit der sehr guten Zeit von 33:57 Minuten, dicht gefolgt von Georg Stifter mit 34:09 Minuten.

 

 

Hier die Ergebnisse aller Teilnehmer:

Georgia Lunz, 42:09 Minuten, Platz zwei W40

Barbara Bachinger, 42:13 Minuten, Platz zwei W45

Maria Hornig-Stögbauer, 42:56 Minuten, Platz eins W60

Emi Stuhlfelner, 43:05 Minuten, Platz zwei W50

Marion Krinner, 44:52 Minuten, Platz drei Frauen Hauptklasse

Karin Dannerbeck, 52:03 Minuten, Platz zwei W30

Susanne Müller, 57:58 Minuten, Platz drei W45

Erwin Baumgartner, 33:57 Minuten, Platz eins M50

Georg Stifter, 34:09 Minuten, Platz zwei M50

Konrad Radspieler, 35:01 Minuten, Platz vier M30

Norbert Bachinger, 37:07 Minuten, Platz sechs M50

Hans Starzer, 37:14 Minuten, Platz sieben M50

Peter Wurzer, 38:52 Minuten, Platz eins M65

Johann Jungbauer, 39:21 Minuten, Platz zwei M60

Jürgen Hornig, 42:47 Minuten, Platz vier M55

Rudi Furtner, 43:53 Minuten, Platz zwei M65

Udo Hunder, 44:35 Minuten, Platz sechs M55

Alfons Laumer, 48:03 Minuten, Platz eins M75

Herbert Leeb, 59:45 Minuten, Platz vier M60

 

Von links oben: Barbara Bachinger, Udo Hunder, Johann Jungbauer, Georgia Lunz, Peter Wurzer, Hans Starzer, Georg Stifter
Von links, unten: Emi Stuhlfelner, Marion Krinner, Maria Hornig-Stögbauer, Susanne Müller, Herbert Leeb, Karin Dannerbeck, Konrad Radspieler, Rudi Furtner, Alfons Laufmer, Jürgen Hornig, Erwin Baumgartner, Norbert Bachinger

 

-Beim Silvesterlauf in Sandharlanden waren fünf Teilnehmer vom LVR Geiselhöring am Start-

 

Hier erfolgte der Start bereits um 10.00 Uhr, ebenfalls bei herrlich-winterlicher Landschaft und -5 Grad.

Wie auch die Jahre zuvor war die Veranstaltung wieder sehr gut besucht. Beim Hauptlauf der Männer waren 468 Läufer und im Hauptlauf der Frauen 172 Läuferinnen am Start.

 

Schnellster Geiselhöringer war Hermann Hain, er finishte mit einer Zeit von 34:14 Minuten (persönliche Bestzeit). In der Männer Hauptklasse reichte dies für Platz 5, in der Gesamtwertung für Platz 8.

 

Georg Deutschle erreichte mit einer Zeit von 44:53 Minuten die beste Altersklassenplatzierung unter den Geiselhöringern, 2. in der M60 und in der Gesamtwertung Platz 169.

 

Karl Haack kam mit der Zeit von 38:00 Minuten auf Platz 7 in der Klasse M50, 49. Gesamtplatz.

 

Thomas Stempfhuber finishte mit einer Zeit von 38:36 Minuten (persönliche Bestzeit). In der Altersklasse M45 reichte es für den 7. Platz und in der Gesamtwertung für den 56. Platz.

 

Patrick Steininger erreichte mit der Zeit von 48:25 Minuten in der Männerhauptklasse Platz 47 und den Gesamtplatz 262.

 

Gemeinsamer Trainingslauf und Terminbesprechung am 7. Januar 2017

Am Samstag, den 07. Januar 2017, findet der erste gemeinsame Trainingslauf des Laufverein Region Geiselhöring im neuen Jahr statt. Geplant ist ein Geländelauf im Dingolfinger Stadtwald. Treffpunkt ist um 13:30 Uhr am Mehrzweckgebäude beim Isar-Wald-Stadion (Joggerkabine). Duschmöglichkeiten sind vorhanden.

Anschließend findet im Hofbräuhaus in der Bräuhausgasse 12, 84130 Dingolfing eine Terminvorschau für das Jahr 2017 statt. Alle Aktiven, die sich 2017 an Meisterschaften beteiligen wollen, haben schon mal die Möglichkeit, sich in eine Teilnahmeliste einzutragen.

Peter Wurzer Erfolgreich in Halle an der Saale

Bereits vergangenen Mittwoch war Peter Wurzer in Halle an der Saale über die 800 Meter-Ditstanz gestartet. Leider verzögerte sich der Start des Rennens um 45 Minuten, weil so viele, vor allem jüngere Teilnehmer, gekommen waren. Durch das lange Warten gestaltete sich das Aufwärmen für ihn schwierig, aber die Atmosphäre in der Halle machte alles wieder wett.

 

Souverän gewann Peter Wurzer die Altersklasse M65. Mit der Top-Zeit von 2:45,26 Minuten konnte er sogar noch Lothar Rochau, einen der besten Altersklassenläufer der M60 in Deutschland, im Spurt besiegen.

Peter Wurzer in Halle an der Saale

Peter Wurzer in Halle an der Saale

Saisonabschluss und Weihnachtsfeier des Laufverein Region Geiselhöring

Sichtlich erfreut zeigten sich der 1. Vorsitzende Erwin Geiger und 2. Vorsitzende Franz Starzer des Laufvereines Region Geiselhöring, dass knapp 60 Mitglieder, Helfer und Unterstützer der Einladung zur Jahresabschlussfeier im Waldgasthof Holzer gefolgt waren.

Mit einer „Weihnachtlichen Geschichte“, vorgetragen von Emi Stuhlfelner, wurde zuerst für besinnliche heitere Stimmung gesorgt, bevor Franz Starzer dann den geplanten Ablauf bekannt gab und die neuen Vereinsmitglieder vorstellte.

Durch 1. Vorsitzenden Erwin Geiger folgte eine Ehrung des Vereinsgründers Georg Senft, der nach über 40 Jahren aktivem Laufsport und zuletzt 8-jähriger Führung des Laufvereins Region Geiselhöring in diesem Jahr nicht mehr für dieses Amt kandidierte. Erwin Geiger gab einen kurzen Rückblick sowohl auf die sportlichen Höchstleistungen von Georg Senft, wie auch auf die stets hervorragende und vorbildliche Vereinsarbeit, als Abteilungsleiter beim TV Geiselhöring bis 2008 und 1. Vorsitzender des LVR Geiselhöring von 2008 bis 2016.
Mit einem Präsent für Georg Senft und einem Blumenstrauß für Marianne Senft wurde schließlich der Dank des Vereins durch die neue Vereinsführung zum Ausdruck gebracht.

Weitere Dankesworte und Geschenkübergaben erfolgten durch Franz Starzer für den ehemaligen 2. Vorsitzenden Willi Dorrer, die Vereinsunterstützer Josef Reiseck (Fotograf) und in Abwesenheit für Sepp Huber (Wettkampfsprecher), sowie für die Lauf 10 – Trainer Rudi Furtner, Hans Jungbauer und Herbert Leeb.

Im Anschluss gab Erwin Geiger noch einen Rückblick auf die sportlichen Leistungen der Mitglieder über die Teilnahme an Meisterschaften im Jahr 2016 in Form einer Präsentation, sowie einen Ausblick auf die geplanten Aktivitäten im kommenden Jahr, wie z.B. den 7. Dingolfinger Stadion-Crosslauf am 21. Januar 2017 und den 8. Labertallauf am 3. Oktober 2017.
Zum Abschluss folgte eine amüsante Diashow mit Bildern von den Teilnahmen an sonstigen Veranstaltungen der abgelaufenen Saison, bevor der Abend dann mit einem gemeinsamen Essen und anschließendem regen Austausch von Erinnerungen seinen Ausklang fand.

picture-4-von-4komprimiert

Hier ist der Link zu den Bildern von Josef Reiseck:

Bilder Weihnachtsfeier 2016

 

Laufverein Region Geiselhöring war vergangenes Wochenende bei verschiedenen Nikolaus-Läufen stark vertreten

Gleich mit 17 Athleten nahm der LVR Geiselhöring am 39. Arnstorfer Nikolaus-Waldlauf teil

 

Bei herrlichem Winter-Wetter und Temperaturen knapp unter dem Gefrierpunkt veranstaltete vergangenen Sonntag der LAC Arnstorf bereits zum 39. Mal den sehr beliebten Nikolaus-Waldlauf. Auf der anspruchsvollen Strecke zeigten die Läufer top Leistungen.

Schnellste Geiselhöringerin war wieder einmal Marion Krautloher, sowohl auf der 4700m – Distanz mit 20:06 Minuten und Platz 1 in der Klasse W40 wie auch auf der Langstrecke über 8700m mit der top Zeit von 39:32 Minuten. Hier erreichte sie Platz 2 in der Klasse „Frauen Langstrecke“ hinter Julia Bumeder vom TSV Marktl (38:34 Minuten).
Auch Emi Stuhlfelner entschied sich für die Langstrecke. Sie erreichte mit 45:42 den Vierten Platz in der Klasse „Frauen Langstrecke“.

Die Ergebnisse der übrigen Teilnehmer über die 4700m-Distanz:
Maria Hornig-Stögbauer                Erste      W60      22:51 Minuten
Marion Krinner                                Sechste W20      23:57 Minuten
Karin Dannerbeck                            Zweite  W30      28:11 Minuten
Susanne Müller                                 Zweite    W45      30:10 Minuten

 

Bei den Männern auf der Langstrecke über 8700m war Erich Weinzierl mit 35:22 Minuten der schnellste unter den Geiselhöringern. Er konnte sich über Platz 1 in der Klasse M45 freuen.

Die Ergebnisse der sonstigen Läufer:
Georg Stifter                                      1.  M50                35:25 Minuten
Hans Starzer                                      3.  M50                38:10 Minuten
Franz Starzer                                     2.  M55                41:13 Minuten
Johann Jungbauer                           1.  M60                 41:35 Minuten
Rudi Stifter                                        3.  M55                41:47 Minuten
Erwin Geiger                                     8.  M50                41:55 Minuten
Jürgen Hornig                                   4.  M55                43:20 Minuten
Rudi Furtner                                      2.  M65                46:44 Minuten
Max Eineichner                                10. M50               52:52 Minuten

Von links: Karin Dannerbeck, Marion Krinner, Rudi Stifter, Susanne Müller, Georg Stifter, Erich Weinzierl, Marion Krautloher, Johann Jungbauer, Rudi Furtner, Jürgen Hornig, Erwin Geiger Vorne knieend: Max Eineichner, Maria Hornig-Stögbauer

Von links: Karin Dannerbeck, Marion Krinner, Rudi Stifter, Susanne Müller, Georg Stifter, Erich Weinzierl, Marion Krautloher, Johann Jungbauer, Rudi Furtner, Jürgen Hornig, Erwin Geiger
Vorne kniend: Max Eineichner, Maria Hornig-Stögbauer

Mit Xaver Dannerbeck ging auch ein Nachwuchstalent des LVR Geiselhöring beim Arnstorfer Nikolaus-Waldlauf an den Start – und dies gleich sehr erfolgreich.
Die Klasse „Bambinos II männlich“ über 500m gewann er souverän mit der tollen Zeit von 1:48 Minuten vor Florian Hacker (1:51 Minuten) vom TSV Natternberg und Nathanael Rothberger (1:53 Minuten) vom TuS 1860 Pfarrkirchen.

Xaver Dannerbeck (Startnr. 131)

Xaver Dannerbeck (Startnr. 131)

 

Hermann Hain startet bereits am Samstag beim Nikolauslauf in München, einemTeil der Münchner Winterlaufserie

Zu laufen war ein Rundkurs durch den Olympiapark, 2 Runden a 5km. Start war um 15 Uhr bei sonnigen, sehr kalten 2 Grad.
Mit einer Klassezeit von 34:43 Minuten erreichte er Platz 9 in der Klasse MU30, nur 3 Sekunden an seiner persönlichen Bestzeit vorbei. In der Gesamtwertung reichte es für Platz 15.

Auch Hans Werner Riel ging in München an den Start. Mit 59:02 Minuten erreichte er den 3. Platz in der Klasse M65.

 

Ebenfalls bereits am Samstag fanden die 21. Offenen Chemnitzer Seniorensportspiele statt

Bei diesem Hallen-Event ging Peter Wurzer an den Start. Vormittags um 11 Uhr war die 1000m-Distanz dran, bereits hier dominierte Peter Wurzer:

1.  Wurzer Peter                         Laufverein Region Geiselhöring              3:37,54
2.  Neumann Wolfram             Sportfreunde Neukieritzsch 21                3:44,17
3.  Meier Wolfgang                   HSG Universität Greifswald                     3:55,16

 

Um 14 Uhr dann noch die 3000m-Distanz:

  1. Wurzer Peter                    Laufverein Region Geiselhöring            12:15,65
  2. Neumann Wolfram         Sportfreunde Neukieritzsch 21              12:34,65
    Winkler Werner               Sportfreunde Neukieritzsch 21              n.a.
Peter Wurzer auf Platz 1

Peter Wurzer auf Platz 1

Einladung zur Weihnachtsfeier

Zur Weihnachtsfeier des Laufvereines Region Geiselhöring am Samstag, den 10. Dezember 2016 um 16.00 Uhr im Waldgasthof Holzer in Hart sind alle Mitglieder, Helfer und Unterstützer sehr herzlich eingeladen.

Vorher, um 13.30 Uhr, findet ein Training statt. Treffpunkt ist an der Labertalhalle in Geiselhöring. Auch hierzu ergeht eine herzliche Einladung.

Seite 1 von 4512345...102030...Letzte »

Sponsoren

Blogroll