LV Geiselhöring

LV Geiselhöring

Laufverein Region Geiselhöring

LV Geiselhöring RSS Feed
 
 
 
 

Erfolgreiches Wochenende beim München-Marathon

-Zweiter Platz in der Mannschaftswertung der Klasse M55-

Am vergangenen Sonntag fand der „Generali-München-Marathon 2018“ statt, gleichzeitig auch die Bayerischen Marathon Meisterschaften. Über 21.000 Teilnehmer aus insgesamt 110 Nationen gingen bei bestem Kaiserwetter auf die Strecke quer durch die bayerische Hauptstadt. Bis zum Schluss blieb es vor allem auf der Marathon-Distanz überaus spannend.

Bei den Frauen siegte Susanne Schreindl, LG Passau mit der Zeit von 2:49:38 Stunden.
Bei den Männern siegte Andreas Sraßner, ART Düsseldorf Regulat Pro Team mit der Zeit von 2:27:58 Stunden.

Vom Laufverein Region Geiselhöring waren in diesem Jahr 6 Athleten dabei. Am schnellsten absolvierte Kondrad Radspieler die Marathondistanz. Bereits nach 2:53:42 Stunden (Brutto) überquerte er als 19. bzw. 5. (in der Meisterschaft) in der Klasse M35 die Ziellinie. Als nächster erreichte Georg Stifter das Ziel. Mit 3:15:26 Stunden kam er auf Rang 5 (Meisterschaft) bzw. 9 in der Altersklasse M55. Patrick Steininger wagte sich zum ersten Mal an die Königsdistanz und erzielte gleich eine respektable Zeit. Mit 3:25:16 Stunden kam er in der Hauptklasse der Männer auf Rang 44 (Meisterschaft) bzw. Rang 65. Franz Starzer finishte mit 3:36:31 Stunden, dies bescherte ihm Platz 7 in der Meisterschaft bzw. Platz 31 in der Klasse M55. Zeitgleich liefen Barbara und Norbert Bachinger bei ihrem zweiten Marathon über die Ziellinie. Die Zeit von 4:07:16 Stunden bescherte Barbara Bachinger Platz 5 in der Meisterschaft bzw. Platz 50 in der Klasse W45 und Norbert Bachinger Platz 10 in der Meisterschaft bzw. Platz 100 in der Klasse M55.

In der Mannschaftswertung erreichte das Team Georg Stifter, Franz Starzer und Norbert Bachinger sensationell den 2. Platz in der Klasse M55.

Bayerische Marathon-Meisterschaft 2018 in München
Von links: Georg Stifter, Konrad Radspieler, Franz Starzer, Norbert und Barbara Bachinger. Es fehlt Patrick Steininger.

Oliver Steininger 3. Platz in der AK45 beim internationalen Hochfelln-Berglauf

Bereits am 30.09.2018 traten Christa Bundlechner und Oliver Steininger beim
internationalen Hochfelln-Berglauf 8,9 Km und 1074 Hm an.
Bei traumhaften Wetter und angenehmen Temperaturen wurde der
älteste Berglauf Deutschlands um 10 Uhr gestartet. Viele spitzen Bergläufer
waren am Start da zugleich der Berglauf als Mountain Running Weltcup
gewertet wurde.
Christa Bundlechner und Oliver Steininger waren doch sehr beeindruckt mit
welchen Anfangstempo viele Läufer gestartet sind, was natürlich aufgrund der
vielen Spitzenläufer verständlich war.
Oliver Steininger ging ebenfalls mit einen hohen Tempo den Berglauf an und
konnte dann mit einen konstanten Lauf den 3. Platz in der AK45 in einer Zeit
von 55:17min erreichen direkt hinter den vielfachen Weltmeisters
Jonathan Wyatt.
Christa Bundlechner erreichte das Ziel mit einer sehr guten Zeit von
1 Stunde 30 Minuten und wurde 11. in der AK50-60.

Neunter Labertal-Lauf – Anita Weber und Florian Zimmermann Niederbayerische Meister im 10km-Straßenlauf

-Amelie Hanf und Michael Hauptmann entschieden den Hobbylauf für sich-

 

Am 3. Oktober fand bereits zum 9. Mal der Labertallauf des Laufvereins Region Geiselhöring in Hirschling bei Geiselhöring statt, dieses Jahr wieder mit Austragung der Niederbayerischen Meisterschaften im 10km Straßenlauf. Die sehr schnelle, bestzeitenfähige Strecke führte wie gewohnt entlang der kleinen Laber. Trotz herbstlicher Witterung mit sehr starkem, böigem Wind, wurden hervorragende Zeiten erzielt.

136 Läuferinnen und Läufer, darunter 33 Kinder und Schüler, schickte 1. Bürgermeister Herbert Lichtinger in Geiselhöring-Hirschling pünktlich um 10 Uhr auf die Strecke.

Im Wettbewerb über 5km war Michael Hauptmann (SV Moosbach) bereits nach sehr guten 18:14 Minuten im Ziel. Die schnellste weibliche Teilnehmerin war Amelie Hanf (Laufverein Deggendorf). Sie wurde mit der Zeit von 20:23 Minuten erste Frau in der Gesamtwertung.
Vom LVR Geiselhöring waren bei diesem Lauf 2 Athleten am Start. Marion Krinner erreichte mit 24:22 Minuten Rang 7 und Hans Gruber mit 22:20 Minuten den 5. Platz.

Im Hauptlauf der Männer über 10 Kilometer in der Meisterschaftswertung siegte Florian Zimmermann, FTSV Straubing. Mit 34:16 Minuten und wurde souveräner neuer niederbayerischer Meister. Zweiter im Gesamtklassement wurde Felix Adler, 1. FC Passau, mit 34:28 Minuten, damit zweiter in der Männer Klasse. Dritter wurde Lorenz Adler, ebenfalls 1. FC Passau, 34:34 Minuten, dritter in der Männer Hauptklasse.

Vom LVR Geiselhöring wurde niederbayerischer Meister in der Altersklasse M75 souverän Alfons Laumer mit der Zeit von 56:41 Minuten. Die weiteren Niederbayerischen Meister vom LVR Geiselhöring waren Georg Stifter mit 39:15 Minuten in der Klasse M55 und Hans Jungbauer mit 46:42 Minuten in der Klasse M65.

Die Ergebnisse der weiteren Teilnehmer vom Verein:
Konrad Radspieler, 38:00, 2. M35
Thomas Stempfhuber, 38:45, 2. M50
Erwin Baumgartner, 41:05, 3. M50
Hans Starzer, 43:41, 2. M55
Franz Starzer, 44:57, 5. M55
Jürgen Hornig, 45:21, 3. M60
Rudi Furtner, 53:24, 3. M70
Hans Werner Riel, 1:00:07, 3. M65

Im Meisterschafts-Wettbewerb der Frauen über 10 Kilometer wie auch in der Klasse W50 siegte Anita Weber, FTSV Straubing, mit der sehr guten Zeit von 39:18 Minuten und wurde niederbayerische Meisterin. Zweite in der Gesamtwertung und erste in der Klasse W40 war Marion Krautloher, SVG Ruhstorf/Rott, 41:29 Minuten und dritte wurde Regina Paßreiter, TV Geiselhöring in 45:16 Minuten, damit erste in der Klasse W30 und somit Niederbayerische Meisterin in dieser Klasse.

Vom LVR Geiselhöring erkämpfte sich in der Klasse W60 Maira Hornig-Stögbauer mit der Zeit von 46:03 Minuten den Titel Niederbayerische Meisterin und in der Klasse W45 holte sich mit der Zeit von 50:56 Minuten Georgia Lunz den begehrten Titel.
Dritte im Bunde der Teilnehmerinnen vom LVR Geiselhöring war Renate Hoffmann, mit 48:29 Minuten schaffte auch sie einen Podestplatz, Rang 3 in der Klasse W55.

Im Wettbewerb der Jugend U20/U18 über 10km hatten Sonja Eisenreich mit 45:33 Minuten und Paul Feuerer mit 34:56 Minuten, beide vom 1. FC Passau, die Nase vorn.
Im Wettbewerb der Jugend U16/U14 über 5km war dies Anna Schütze, TSV Vilsbiburg, mit beachtlichen 19:55 Minuten.

Der Laufverein Region Geiselhöring, der im Rahmen des Labertal-Laufes zum sechsten Mal eine Meisterschaft ausrichten durfte, konnte sich über eine gelungene Veranstaltung freuen. Aber auch mit den sportlichen Leistungen war man mehr als zufrieden, denn gleich 5 Mal belegten Aktive des Laufvereines bei diesen Niederbayerischen Meisterschaften Platz 1, drei Mal Platz 2 und fünf Mal einen dritten Platz.

Gekonnt und mit viel Fachwissen moderierte Sprecher Sepp Huber wieder durch die Veranstaltung. Auch die Siegerehrung übernahm er in gewohnter Manier, nachdem 2. Bürgermeister Harry Büttner ein Grußwort sprach und erster Vorsitzender Erwin Geiger Dankesworte an die Stadt Geiselhöring und Verwaltungsgemeinschaft Rain, das BRK, und insbesondere an die vielen Helfer des LVR Geiselhöring für die tatkräftige Unterstützung richtete. Des Weiteren bedankte er sich beim FC Hirschling für die Überlassung des Vereinsheimes und für die großartige Unterstützung bei der Abwicklung der Veranstaltung.

 

Der Start zum Hauptlauf über 10km und Hobbylauf über 5km

Die Athleten und Helfer vom LVR Geiselhöring

Link zu allen Bildern

Link zu Ergebnislisten und Urkundendruck

Laufverein Region Geiselhöring veranstaltet Labertal-Lauf

Der Laufverein Region Geiselhöring veranstaltet am Mittwoch, den 03. Oktober 2018, bereits den neunten Labertal-Lauf mit niederbayerischen Meisterschaften.

Meldeschluss verlängert bis Sonntag, 30.09.2018!

Hier finden sie den Link zur Ausschreibung: Flyer 9. Labertallauf

Hier finden sie den Link zur Ausschreibung der Ndb. Meisterschaft

Anmeldung: Online bei Sportprogramme.org

Beim Arberlandultratrail im Bayerischen Wald dabei

-Stadtlauf Schrobenhausen-
-Kaitersberglauf in Bad Kötzting-

Vergangenen Samstag fand zum dritten Mal der Arberland Ultra Trail statt. Dabei standen drei Distanzen zur Wahl. Für die 16 km-Strecke, den Arberseewandtrail mit 600 Höhenmetern, entschieden sich die drei Athletinnen Georgia Lunz, Marion Krinner und Karin Dannerbeck vom LVR Geiselhöring. Pünktlich um 11 Uhr startete der Lauf beim Hohenzollern Skistadion. Der Wettergott hatte großes Einsehen mit den Läuferinnen und Läufern – bei optimalen Bedingungen ging es hinauf zum Gipfel des großen Arbers. Bei herbstlich kühler Luft lief man die ersten 7 Kilometer nur bergauf und genoss dann die tolle Fernsicht des bayerischen Waldes, der den Teilnehmern nun zu Füßen lag. Der Gipfelblick war berauschend und nun ging es zur Erholung ca. 2 km über einen Forstweg bergab. Den letzten knackigen Anstieg gab es wieder hoch bis zum Mittagsplatz`l auf 1360 Höhenmeter. Über anspruchsvolle Waldwege mit Wurzeln und steinigen Pfaden wurde es nicht gerade leichter runter ins Ziel zum Skistadion am Arbersee zu kommen. Georgia Lunz finishte mit der Zeit von 2:06:37 Stunden, unmittelbar gefolgt von Marion Krinner mit der Zeit von 2:07:25 Stunden. Karin Dannerbeck überquerte die Ziellinie nach 2:37:14 Stunden. Dieses Event war perfekt organisiert und unter dem Motto ` Gemeinsam sind wir stark`, war auch eine grandiose Stimmung unter den Teilnehmern zu spüren. Alle drei sind sich sicher, bestimmt noch einmal an dieser Veranstaltung an den Start zu gehen.

Von Links: Marion Krinner, Georgia Lunz, Karin Dannerbeck

 

Ebenfalls am vergangenen Samstag lief Hans Gruber beim Stadtlauf Schrobenhausen mit. Am frühen Abend erfolgte der Startschuss bei schönem Wetter, drei Runden um den Stadtwall und den Sportplatz waren zu absolvieren. Hans Gruber benötigte 44:36 Minuten und belegte damit den 7. Platz in der Klasse M 50 (10-Jahresgruppen) von 23 Teilnehmern.

 

Bereits am Sonntag, den 16. September, einen Tag nach dem er beim Dingolfinger Halbmarathon die Stadtrunde absolvierte, nahm Rudi Stifter am 6. Internationalen Kaitersberglauf in Bad Kötzting teil.  Die 7 km-lange Bergstrecke, bei der auch 610Höhenmeter zu bewältigen waren, meisterte Rudi Stifter in 57:40 Minuten. Dies bescherte ihm den hervorragenden 3. Podestplatz in der Klasse M 60 – 70.

Elf Podestplätze beim 16. Dingolfinger Halbmarathon

-Maria Hornig-Stögbauer Bayerische Berglauf-Meisterin-

 

Bei idealem Laufwetter gab es beim 16. Dingolfinger Halbmarathon am vergangenen Samstag einen neuen Teilnehmerrekord: 1348 Läuferinnen und Läufer liefen den Halbmarathon mit 21,1 Kilometer, den Volkslauf mit 10,5 oder die Stadtrunde mit 5,25 Kilometer sowie die Schülerinnen und Schüler eine kleine Innenstadtrunde mit 1,3 Kilometer.

Mit 23 Athleten war der Laufverein Region Geiselhöring dieses Jahr am Start und mit 11 Podestplätzen auch sehr erfolgreich. Mit zwei Zugläufern unterstützte der LVR Geiselhöring auch dieses Jahr wieder die Veranstaltung: Arnold Gallemann übernahm wieder wie schon seit einigen Jahren die Zielzeit von 1:45:00 und Erwin Geiger die Zielzeit von 1:59:00 bzw. 59:00 beim Volkslauf.

Barbara Bachinger war die schnellste vom LVR Geiselhöring bei der Halbmarathondistanz und holte sich den Sieg in der Klasse W45 sowie Rang 5 in der Gesamtwertung mit der Klasse Zeit von 1:45:09.

Bei den Männern vom LVR Geiselhöring hatte Konrad Radspieler die Nase vorn, mit der tollen Zeit von 1:20:34 lief er über die Ziellinie am Marienplatz und kam auf Rang 3 in der Altersklasse M35, in der Gesamtwertung reichte es für Rang 4.

Die weiteren Ergebnisse:

Georg Stifter: 1. M55, 1:27:01
Thomas Stempfhuber: 2. M50, 1:29:18
Norbert Bachinger: 2. M55, 1:34:54
Franz Starzer: 3. M55, 1:38:59
Hans Starzer: 4. M55, 1:39:10
Hans Jungbauer: 1. M65, 1:44:38
Udo Hunder: 5. M60, 1:50:14

Einen weiteren Sieg konnte die Mannschaft in der Besetzung – Konrad Radspieler, Thomas Stempfhuber und Georg Stifter – verzeichnen.

 

Beim Volkslauf über 10,5km überquerte Erwin Baumgartner als erster vom LVR Geiselhöring die Ziellinie und konnte nach längerem, krankheitsbedingtem Ausfall seine schon wieder gute Form mit 42:55 Minuten und Rang 2 in der Klasse M50 unter Beweis stellen.

Monika Neudecker absolvierte ihren ersten Wettkampf gleich sehr erfolgreich und holte sich mit der tollen Zeit von 50:49 Minuten gleich einen Podestplatz, nämlich Rang 2 in der Klasse W45.
Auch Thomas Kagerer nahm das erste mal an einem Wettkampf teil und erreichte Rang 10 in der Klasse M50 mit 50:45 Minuten.

Die weiteren Ergebnisse:

Herbert Nirschl: 6. M60, 58:25
Rudi Furtner: 2. M70, 59:45
Max Eineichner: 22. M55, 1:09:22
Susanne Müller: 11. W50, 1:20:14
Brigitte Röhrer: 7. W55, 1:37:33

Auch bei der Stadtrunde waren zwei Athletinnen und ein Athlet vom LVR Geiselhöring dabei:

Gaby Kovacina: 3. W35, 27:36
Karin Dannerbeck: 10. W35, 32:16
Rudi Stifter: 1. M60, 25:00

 

Michael Schorn war für seinen Arbeitgeber „Team Vedder“ bei der Stadtrunde am Start und gewann mit der Klasse Zeit von 18:50 Minuten sensationell die Gesamtwertung in diesem Lauf.

 

Auch beim Schülerlauf über ca. 1,3km waren junge Athleten vom LVR Geiselhöring am Start:

Emilia Gallemann kam in der Klasse U10 mit 6:29 Minuten auf Platz 14
Leander Gallemann kam in der Klasse U12 mit 4:55 Minuten auf Platz 6

Die Läufer vom LVR Geiselhöirng beim 16. Dingolfinger Halbmarathon

 

Weitere Bilder

 

Bayerische Berglauf-Meisterschaft in Bad Kohlgrub

„Bayerische Berglauf-Meisterin 2018 in der Klasse W60“ – darf sich Maria Hornig-Stögbauer nennen. In 54:08 Minuten sprintete sie am vergangenen Samstag in Bad Kohlgrub die 7km und 640 Höhenmeter zur Hörnle Hütte hinauf und blieb damit in der Qualifikationszeit.
Jürgen Hornig war nach 54:23 Minuten im Ziel. Für ihn bedeutete dies Rang 11 in der Altersklasse M60.

Oliver Steininger sensationeller Gesamtsieger beim GORE-TEX® Transalpine-Run (258,6 km mit 16.446 Höhenmeter) in der Klasse SENIOR MASTER MEN

Oliver Steininger und sein Teampartner Ralph Klisch belegten sensationell den 1.Platz

 

  1. Platz in den SENIOR MASTER MEN – Gesamt

Gesamtzeit: 36:23:12,0 für 258,6 km mit 16.446 Höhenmeter

1 Etappe — Garmisch/D – Nassereith/A   43,6km/2471hm            Zeit 5:41 | Platz 4.

2 Etappe— Nassereith/A – Imst/A   27,2km/1323hm                       Zeit 3:03 | Platz 2.

3 Etappe — Imst/A – Mandarfen/A   51,0km/3163hm                     Zeit 7:04 | Platz 4.

4 Etappe — Mandarfen/A – Sölden/A    28,1km/2296hm               Zeit 4:52 | Platz 2.

5 Etappe — Sölden/A – St. Leonhard/I   38,5km/2218hm               Zeit 5:08 | Platz 1.

6 Etappe — St. Leonhard/I – Sarnthein/I 34,2km/2523hm              Zeit 5:39 | Platz 2.

7 Etappe — Sarnthein/I – Brixen/I   36,0km/2118hm                       Zeit 4:52 | Platz 3.

 

Der GORE-TEX® Transalpine-Run ist eines der letzten großen Abenteuer und einer der bedeutendsten Trailrun-Läufe für Zweier-Teams weltweit – der Transalpine-Run 2018 überquerte vom 2. bis 8. September 2018 die Alpen in sieben Etappen über einzigartige Trails in drei Ländern.

300 Zweier-Teams starteten am 2. September 2018 auf der neuen Ost-Route von Garmisch-Partenkirchen zu einem der letzten großen Abenteuer, der Alpenüberquerung zu Fuß. Die hochalpine Streckenführung führt von Garmisch-Partenkirchen über Gipfel, Grate und Gletscher bis nach Brixen in Südtirol.

Insgesamt sind beim GORE-TEX® Transalpine-Run 2018 258,6 km mit 16.446 Höhenmeter im Aufstieg und 16.434 Höhenmeter im Abstieg zu bewältigen.

Spektakuläre Trailrunning-Strecken, traumhafte Panoramen, überwältigende Pässe, atemberaubende Alpenlandschaften, wunderschöne Etappenorte und Teilnehmer aus über 50 Ländern machten diesen Etappenlauf zu einem absoluten Highlight der weltweiten Trailrun-Szene.

 

10 Monate hat sich Oliver Steininger intensiv auf diesen Wettkampf vorbereitet. Im Schnitt lief er zur Vorbereitung pro Woche ca. 120-150 km und 2000-3000 Höhenmeter. Da das bisherige Jahr sehr trocken und warm waren, hatte er in den Bergen optimale Bedingungen. Die vielen Schneeläufe bergauf waren eine sehr gute Grundlage für die langen Samstagsläufe (zwischen 3-7 Stunden) im Sommer in den Bergen.

Der Aufwand hat sich aber gelohnt. Oliver Steininger und sein Teampartner Ralph Klisch konnten alle 7 Etappen in einem konstanten, hohen Tempo laufen und hatten noch genügend Kraft bei einigen Etappen das Tempo so zu forcieren, dass ein „Stockerlplatz“ in der Etappe erreicht werden konnte.

Die letzte Etappe liefen die beiden im „Leader Shirt der SENIOR MASTER MEN Klasse“ was das Ganze noch vollkommen machte.

Mit einer Stunde Vorsprung vor dem Gesamtzweiten überliefen die beiden den roten Teppich und das Zielband und wurden von einer jubelnden Menge, der Familie und Freunden in Brixen empfangen.

Unglaubliche Emotionen, Freude und Erleichterung war bei den Beiden zu spüren. Ein unerwartetes Ziel wurde erreicht.

 

Erfolge in Bad Tölz, Putzbrunn und Gaißach

Isar-Lauf von Bad Tölz nach Lenggries am 9. September

Hans Gruber hat sich diesmal etwas anderes ausgesucht, den sehr schönen 12. Isar-Lauf auf einer Pendelstrecke im Isartal zwischen Bad Tölz und Lenggries. Dabei gab es drei Strecken: 30 km, Halbmarathon und 10 km. Hans Gruber entschied sich für die 10km. Nach 45:54 Minuten überquerte er die Ziellinie, was den 4. Platz (von 26) in der Klasse M50 bedeutete. Leider gab es nur eine Wertung in 10jahres-Schritten.

 

Putzbrunner Herbstlauf

Bereits am Samstag, den 8. September, fand der Putzbrunner Herbstlauf in der Nähe von München statt. Hier konnten die Athleten zwischen zwei Läufen von 5km oder 10,7km Länge wählen. Alle Geiselhöringer Teilnehmer entschieden sich für die längere Distanz, wodurch sie alle auch in der Teamwertung gewertet wurden, bei welcher der Mittelwert aller Teilnehmer genommen wird. Somit spielt es keine Rolle, aus wie vielen Teilnehmern das Team besteht.

Hermann Hain, Georg Stifter, Erich Weinzierl und Erwin Geiger bildeten das Team vom LVR Geiselhöring und meisterten diese Wertung sehr erfolgreich mit Rang 1 in einer Durchschnittszeit von 41:13 Minuten.
Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

Hermann Hain mit 38:03 Rang 1 M30
Georg Stifter mit 42:48 Rang 1 M55
Erich Weinzierl mit 42:49 Rang 2 M45
Erwin Geiger mit 51:45 Rang 5 M50

Von links: Erwin Geiger, Hermann Hain, Georg Stifter, Erich Weinzierl

Gaißacher Berglauf

Bei Dauerregen und kühlem Wetter fand am 1. September der 39. Gaißacher Berglauf hinauf zur Schwaigeralm statt. Auf 4,5km mussten auf anspruchsvoller Strecke ca. 480 Höhenmeter bewältigt werden.  Von den 126 Teilnehmern war Max Weigand vom TSV Penzberg der schnellste Läufer vor Michael Eder und Marco Kunst (beide PTSV Rosenheim). In einer Zeit von 21:10 min überquerte er mit einem deutlichen Vorsprung von 1:40 Minuten als erster Athlet die Ziellinie.

Maria Hornig-Stögbauer stellte erneut ihre derzeit sehr gute Form unter Beweis: 1. Platz in der Klasse W60 mit 35:01 Minuten. Jürgen Hornig erreichte mit 33:28 Minuten den 10. Rang in der Klasse M60.

Maria Hornig-Stögbauer und Jürgen Hornig

 

Erster Bonbrucker Volksfestlauf und zweiter Hirschenstein Berglauf

Gleich bei der ersten Auflage des Bonbrucker Volksfestlaufes am vergangenen Sonntag wurde eine unglaubliche Teilnehmeranzahl von 500 erreicht, so dass die Anmeldung bereits frühzeitig geschlossen werden musste und auch keine Nachmeldungen mehr möglich waren.
Fünf Läufer vom Laufverein Region Geiselhöring hatten es trotzdem rechtzeitig in die Startaufstellung geschafft und nahmen am ersten Bonbrucker Volksfestlauf erfolgreich teil. Die durchaus anspruchsvolle 5km lange Strecke führte auf Straßen und Feldwegen über einige knackige Anstiege ins Nachbardorf und zurück. In der Gesamtwertung wurden folgende Ergebnisse erzielt, eine Altersklassenwertung gab es nicht:

Maira Hornig-Stögbauer, 6te in 23:17 Minuten
Georgia Lunz, 15te in 25:20 Minuten

 

Jürgen Hornig, 16ter in 22:13 Minuten

Erwin Geiger, 29ter in 23:27 Minuten

Von Links: Erwin Geiger, Maria Hornig-Stögbauer, Georgia Lunz, Jürgen Hornig

 

 

Nach dem erfolgreichen Auftakt des Hirschenstein-Berglauf‘s in 2017, veranstaltete der Skiclub Schwarzach am vergangenen Samstag die 2. Auflage dieses Laufes. Das Konzept des ersten Hirschenstein Berglaufs wurde beibehalten, der Start erfolgte wieder am Grandsberg bei Schwarzach. Zwischen zwei Laufstrecken, 13km und 6,5km, konnten die Teilnehmer wählen. Die beiden Athleten vom LVR Geiselhöring entschieden sich für den schwierigeren Hauptlauf mit 13km und 550hm.

Georg Stifter erreichte mit der sehr guten Zeit von 1:19:17 Stunden Platz 33 in der Gesamtwertung. Nach 1:27:20 Stunden überquerte Rudi Stifter die Ziellinie, was ihm Rang 68 in der Gesamtwertung bescherte. Leider gab es keine Altersklassenwertung.

Von links: Rudi Stifter, Georg Stifter

Laufverein Region Geiselhöring veranstaltet Labertal-Lauf am 03. Oktober 2018

Der Laufverein Region Geiselhöring veranstaltet am Mittwoch, den 03. Oktober 2018, bereits den neunten Labertal-Lauf mit niederbayerischen Meisterschaften. Die Verantwortlichen des Laufvereines sind mitten in der Vorbereitung dieses Lauf-Events.
Der Lauf findet auf einer der landschaftlich schönsten Strecken, abseits von Ortszentren und stark befahrenen Straßen, teilweise unmittelbar neben der Kleinen Laber, mit Start und Ziel beim Sportheim in Hirschling statt. Der erste Start erfolgt um 9.40 Uhr.

Teilnehmen kann jeder; eine Vereinsangehörigkeit ist nicht erforderlich.
Insbesondere Hobby- und Freizeitläufer sind herzlich eingeladen.

Für die Kinder zwischen 8 und 11 Jahren wird ein eigener Kinderlauf über 1,6 Kilometer angeboten. Die Jugendlichen und Erwachsenen können zwischen 5 und 10 Kilometer wählen. Die Strecken über 5 und 10 Kilometer sind auch amtlich vermessen.
Zum sechsten Male findet auch ein Bambini-Lauf über 250 Meter für Kinder unter 8 Jahren statt. Ein besonderes „Zuckerl“ hat der Laufverein für die Teilnehmer am Bambini-Lauf parat, denn die Bambinis können starten, ohne ein Startgeld zu bezahlen, trotzdem winken eine Medaille und eine Urkunde.

Auch bei der Höhe des Startgeldes setzt der Laufverein Region Geiselhöring Akzente, so beträgt das Startgeld im 5-Kilometer-Lauf nur 10 Euro.

Attraktive Sonderpreise erhalten die jeweils teilnehmerstärksten Gruppen bei den Erwachsenen und den Schülern.

Hier finden sie den Link zur Ausschreibung: Flyer 9. Labertallauf

Hier finden sie den Ling zur Ausschreibung der Ndb. Meisterschaft

Anmeldungen sind ab sofort möglich, am besten Online

 

Seite 1 von 5412345...102030...Letzte »

Kategorien

Archiv