Archiv

Weihnachtsfeier des LVR Geiselhöring

Am Samstag, den 14. Dezember 2019, ab 16.00 Uhr im Waldgasthof Holzer in Hart 1, 84082 Laberweinting.

Hans Gruber beginnt mit Winterlaufserie

Hans Gruber hat sich zum Saisonwechsel für die „42. Augsburger Winterlaufserie“ angemeldet, allesamt Wald- und Crossläufe. Am vergangenen Samstag, den 09.11.2019, fand der erste, „Südring“ genannte Lauf, über 8,8 km mit über 100 Höhenmetern statt. Dieser war noch kein echter Winterlauf, da es plus 7 Grad hatte und trocken war. Hans Gruber benötigte für die anspruchsvolle Strecke 42:24 Minuten, was ihm den 11. Platz in der Klasse M55 von 22 erbrachte.

Verfasser: Erwin Geiger

Start zum Wintertraining

Am kommen Samstag, den 2. November, ist Wintertrainingsbeginn. Treffpunkt, wie auch Mittwochs, am Mehrzweckgebäude beim Isar-Wald-Stadion in Dingolfing. Trainingsbeginn ist um 13:30 Uhr.

Vier Athleten beim 10. Waldperlachlauf mit dabei

Pünktlich um 12.30 Uhr am vergangenen Sonntag wurde der Lauf gestartet und bei etwas föhnigem Wetter führte die 5 km-Strecke durch den schönen Truderinger Wald.

Maria Hornig-Stögbauer absolvierte die Strecke mit der guten Zeit von 23 Minuten. Sie erreichte im Gesamteinlauf Platz drei. Es gab keine Altersklassenwertung.

Die übrigen Ergebnisse:
Hans Gruber, 22:29 Minuten, Jürgen Hornig, 23:24 Minuten, Hans-Werner Riel, 30:13 Minuten.

Verfasser: Georgia Lunz

Von Links: Hans-Werner Riel, Hans Gruber, Jürgen Hornig, Maria Hornig-Stögbauer

München-Marathon mit Bayerischer Meisterschaft

-Patrick Steininger läuft neue persönlicher Bestzeit-
-Marathon-Debüt für Thomas Stempfhuber-

Vergangenen Sonntag fand wieder der Generali-München-Marathon statt, auch in diesem Jahr wieder mit Bayerischen Meisterschaften. Mit ca. 25 Grad war es fast etwas zu warm für die Teilnehmer, doch die beiden Athleten des LVR Geiselhöring hielten durch und erreichten schöne Erfolge.

Für Thomas Stempfhuber war es der erste Lauf über die Marathon-Distanz. Mit 3:10:25 Stunden (Bruttozeit) erreichte er den 7. Platz in der Klasse M50 in der Meisterschaftswertung. Im offenen Lauf reichte es mit der Nettozeit von 3:09:59 Minuten zu Rang 19 in der Klasse M50.

Patrick Steininger lief mit 3:11:57 Stunden (Brutto) neue persönliche Bestzeit und erreichte in der männlichen Hauptklasse der Meisterschaftswertung Rang 39. Im offenen Lauf kam er mit der Nettozeit von 3:11:33 Stunden auf Rang 34 in der Hauptklasse.

Verfasser: Erwin Geiger

Von links: Patrick Steininger, Thomas Stempfhuber

Zwei Altersklassensiege beim Pfettrachtaler Lauf

Bei herrlichstem Laufwetter mit ca. 25 Grad fand am Samstag, der 18. Pfettrachtaler Lauf statt, an dem 9 Athleten des Laufvereines teilnahmen.
Angeboten wurden 5,5km, 10km sowie 21,1km. Aber auch an die Nordic Walker (9,5km) und Bambinis (400m) bzw. Schüler (800m und 2000m) wurde gedacht.

Bereits um 13:15 Uhr startete die jüngste Athletin, Viktoria Furtner. Sie musste 800 Meter absolvieren und finishte mit der guten Zeit von 4:07 Minuten und wurde Zwölfte in ihrer Alterswertung. 15 Minuten später ging Laetitia Furtner an den Start. Die 2 km-Strecke bewältigte sie in der tollen Zeit von 8:55 Minuten und das bedeutete Rang 5 in ihrer Altersklasse.

Um 14:00 war dann der Start über die 21,1km, an dem Georgia Lunz teilnahm.
Auf der durchaus anspruchsvollen Strecke durch das Pfettracher Tal, die einige Höhenmeter aufwies, kam sie mit der Zeit von 2:02 Stunden ans Ziel. Dies bedeutete Platz 3 in der Altersklasse W 45.

Der Start über die 10km war dann um 14:30 Uhr. Zu laufen waren 2 Runden à 5km auf hügeligen Asphalt-, Feld- und Waldwegen bzw. Straßen.

Maria Hornig-Stögbauer wurde Gesamt Dritte mit der Prima-Laufzeit von 46:48 Minuten. Dies bedeutete den ersten Platz in der Altersklasse W60.

Der fünfte Platz in der Gesamtwertung ging an Georg Stifter und er erreichte somit auch den ersten Rang in der Altersklasse M55.

Weitere Ergebnisse über die 10km:

Isabell Krippl, 50:44 Minuten, 3. Platz WHK
Erich Weinzierl, 42:09 Minuten, 3.Platz M45
Jürgen Hornig, 49:24 Minuten, 2.Platz M60
Rudi Furtner, 53:53 Minuten, 2.Platz M 70

Verfasser: Georgia Lunz

Von links: Georg Stifter, Erich Weinzierl, Georgia Lunz, Viktoria Furtner, Maria Hornig-Stögbauer, Jürgen Hornig, Laetitia Furtner, Rudi Furtner. Es fehlt: Isabell Krippl.

Stefanie Lang und Lukas Eickmeyer siegen beim 10. Labertal-Lauf

-Christina Hess und Matthias Hahn entscheiden den Hobbylauf für sich-

Großartige Leistungen wurden wieder erzielt beim Labertal-Lauf in Hirschling bei Geiselhöring, der vom Laufverein Region Geiselhöring bereits zum zehnten Mal veranstaltet wurde. Mit 102 Teilnehmern im Ziel war die Veranstaltung sehr gut besucht und das Wetter war dieses Jahr gnädig mit den Läufern. Der Regen blieb aus und bei Temperaturen um die 10 Grad konnte die Veranstaltung auf der sehr schnellen Strecke entlang der Laber erfolgreich durchgeführt werden.

Die schnellsten im Hauptlauf über 10km waren diesmal bei den Frauen Stefanie Lang vom SWC Regensburg mit 41:21 Minuten vor Andrea Hafner vom TSV 1863 Bogen mit 45:40 Minuten und Stephanie Burger vom LLC Marathon Regensburg mit 47:15 Minuten.
Bei den Männern entschied Lukas Eickmeyer vom TSV 1863 Bogen mit 34:36 Minuten das Rennen für sich, vor Markus Jobst, FTSV Straubing (34:59 Minuten) und David Wieland, SWC Regensburg (35:02 Minuten).

Der Sieg im Hobbylauf über 5km ging bei den Frauen an Christina Hess vom FTSV Straubing (21:27 Minuten) vor Laura Stocker, TV Geiselhöring (22:09 Minuten) und Natalie Krause, ohne Verein (22:22 Minuten).
Unter den Männern ging hier der Sieg an Matthias Hahn vom LVR Geiselhöring (18:45 Minuten), gefolgt von Alexander Kampf, FTSV Straubing (19:06 Minuten) sowie Arnold Gallemann, LVR Geiselhöring (19:54 Minuten).

Auch im Hobbylauf der Jugend wurden beachtliche Leistungen erbracht, Franziska Drexler (LAC Passau) hieß hier die schnellste mit 19:03 Minuten noch vor dem männlichen Schnellsten, Uli Stocker vom TV Geiselhöring mit 20:59 Minuten.

Unter den Athleten vom LVR Geiselhöring waren die schnellsten im Hauptlauf Emi Stuhlfelner (51:13 Minuten, Rang 2 W50) sowie Georg Stifter (39:35 Minuten, 1. M55).

Die weiteren Ergebnisse der Läufer vom LVR Geiselhöring im Hauptlauf:
Thomas Stempfhuber, erster M50 mit 40:20 Minuten
Erwin Baumgartner, zweiter M55 mit 41:37 Minuten
Georg Deutschle, erster M65 mit 48:49 Minuten
Johann Jungbauer, zweiter M65 mit 49:20 Minuten
Herbert Nirschl, erster M60 mit 54:00 Minuten
Rudi Furtner, erster M70 mit 54:17 Minuten

Die weiteren Ergebnisse im Hobbylauf:
Maria Hornig-Stögbauer, vierte mit 22:33 Minuten
Marion Krinner, sechste mit 25:06 Minuten
Laetitia Furtner, zweite U16 im Hobbylauf Jugend mit 30:14 Minuten

Jürgen Hornig, siebter mit 22:46 Minuten
Willi Dorrer, achter mit 23:40 Minuten
Georg Senft, neunter mit 23:46 Minuten
Alfons Laumer, zwölfter mit 28:50 Minuten
Leander Gallemann, zweiter U14 im Hobbylauf Jugend mit 23:16 Minuten

Im Bambini-Lauf über 250m nahm Laurin Gallemann teil, mit 51,7 Sekunden kam er auf Rang zwei.

Verfasser: Erwin Geiger

Start zum Labertal-Lauf 2019

Impressionen vom 10. Labertal-Lauf

Alle Ergebnisse bei Spoferan

Ruhstorfer Geländelauf

Am vergangenen Samstag, den 28. September, gingen beim 25. Ruhstorfer Geländelauf drei Läufer vom LVR Geiselhöring an den Start. Der Ruhstorfer Geländelauf zählte zu zwei Cup – Wertungen und war deshalb auch wieder stark besetzt. Im Grenzland Cup war es der 13. Lauf und im Sparkassen – Landkreiscup der 10. Lauf. Trotz vieler dunkler Wolken blieb es trocken für die zahlreichen Läufer- und Läuferinnen auf ihren Strecken. Auf leicht kupiertem Gelände waren 7,5km zu absolvieren.

Die Ergebnisse der Athleten vom LVR Geiselhöring:

Georg Stifter mit 30:12 Minuten fünfter in der Klasse M55
Jürgen Hornig mit 36:15 Minuten sechster in der Klasse M60
Rudi Stifter mit 38:28 Minuten achter in der Klasse M60

Verfasser: Erwin Geiger

Von links: Jürgen Hornig, Georg Stifter, Rudi Stifter.

Wehringer Wertachlauf

Ebenfalls am vergangenen Samstag lief Hans Gruber beim 12. Wertachlauf in Wehringen, südlich von Bobingen, den 10 km-Lauf mit. Mit 17 Grad war es deutlich angenehmer als die Woche zuvor in Kemmern, und Hans Gruber war auch fast 1 Minute schneller. Mit 46:54 Minuten belegte er Rang 6 in der Klasse M55. Das Rennen zählte zugleich zur Schwäbischen 10 km-Meisterschaft.

Verfasser: Erwin Geiger

Altfraunhofener Dorflauf

Auch Renate Hoffmann ging am vergangenen Samstag an den Start, jedoch beim Altfraunhofener Dorflauf, einem Geländelauf über 10km auf Rad- und Feldwegen sowie über Wiesen. 2 Runden mit je 5km waren zu absolvieren. Sie holte sich den Gesamtsieg bei den Damen mit 48:59 Minuten.

Verfasser: Erwin Geiger

Renate Hoffmann läuft Top Zeit beim Tegernseer Halbmarathon

Der Termin für den Tegernseelauf 2019 stand schon lange fest, am vergangenen Sonntag, den 22. September, war es wieder soweit in Gmund am Tegernsee. Zur Auswahl standen wie gewohnt die Halbmarathon- und 10km-Distanz, sowie für Kinder und Jugendliche die 5km und 1,5km Strecke. Mit über 3800 Teilnehmern im Ziel, allein beim Halbmarathon, gehört dieser Lauf zu den Top-Event`s in Oberbayern.

Renate Hoffmann wagte sich hier als einzige vom Verein an den Start zum Halbmarathon. Mit der Top Zeit von 1:46:49 Stunden erreichte sie Platz 8 in der Klasse W50, welche mit 162 Teilnehmerinnen im Ziel sehr stark besetzt war. Leider gab es hier nur 10er-Schritte in der Altersklassenwertung.

Verfasser: Erwin Geiger