Archiv

Laufverein Region Geiselhöring dominiert beim Rogatemarktlauf

Vergangenen Sonntag fand zum 19.mal der Rogatemarktlauf in Ergoldsbach statt. Mit 14 Läufern und Läuferinnen ging dort der Verein an den Start. Es standen zwei Distanzen zur Auswahl, eine 10km bzw. 5,15km-Strecke. Der Rundkurs erfolgte am Radweg neben der Eisenbahn entlang und führte mitten durch den Markt, wo sich auch Start und Ziel befanden.

Viele Zuschauer säumten den Weg und feuerten die Teilnehmerinnen- u. Teilnehmer kräftig an. Bei, doch schon warmen Temperaturen, konnten sehr gute Ergebnisse erzielt werden.

Groß war die Freude, als feststand, dass die Gesamtsiege beider Läufe von zwei Athletinnen des Laufvereines gewonnen wurden. Barbara Bachinger gewann die 10km-Strecke mit der Zeit von 49:42 Minuten, dies bedeutete auch Platz eins in der Klasse W50.  Georgia Lunz entschied die 5,15km-Strecke für sich mit der Zeit von 25:52 Minuten. Den zweiten Platz im Gesamteinlauf der Männer bei der Kurzstrecke erreichte Norbert Bachinger mit der guten Zeit von 21:04 Minuten.

Hier die weiteren Ergebnisse der Kurz-Strecke: Karin Dannerbeck, 29:45 Minuten, Alfons Laumer, 28:54 Minuten.

Schnellerster Läufer des Laufvereines Region Geiselhöring auf der Langstrecke war Konrad Radspieler. Er absolvierte die 10km-Strecke mit der hervorragenden Zeit von 37:24 Minuten. Dies erbrachte ihm den zweiten Platz in der Klasse M35. Hier die weiteren Resultate der 10km-Strecke:

Emi Stuhlfelner, 55:47 Minuten, 4.Platz W50, Thomas Stempfhuber, 39:21 Minuten, 1.Platz M50, Erwin Baumgartner, 39:22 Minuten, 1.Platz M55, Georg Stifter, 40:26 Minuten, 2.Platz M55, Hans Starzer, 46:20 Minuten, 7.Platz M55, Johann Jungbauer, 49:56 Minuten, 2.Platz M65 u.ä., Erwin Geiger, 50:25 Minuten, 6.Platz M50, Rudi Furtner, 52:20 Minuten, 3.Platz M65 u.ä., Herbert Nirschl, 53:29 Minuten, 2.Platz M60.

Durch die tolle Mannschaftsleistung der Läufer Konrad Radspieler, Thomas Stempfhuber und Erwin Baumgartner ging der erste Platz der Mannschaftswertung an dieses Team. Den dritten Platz holte sich die zweite Mannschaft des Laufvereines in der Besetzung von Georg Stifter, Hans Starzer und Johann Jungbauer. Der TSV Ergoldsbach holte sich den zweiten Platz in dieser Wertung.

Verfasser: Georgia Lunz

Von links: Herbert Nirschl, Erwin Geiger, Karin Dannerbeck, Georgia Lunz, Konrad Radspieler, Emi Stuhlfelner, Hans Starzer, Alfons Laumer, Thomas Stempfhuber, Norbert & Barbara Bachinger, Erwin Baumgartner, Johann Jungbauer, Georg Stifter, Rudi Furtner.

20. Passauer Domlauf

-Georg Stifter siegt in der Altersklasse M55-

Sport um der Menschen willen, so heißt das Motto der DJK. Nicht das Gewinnen stand im Vordergrund, sondern das gemeinsame Laufen durch die wunderschöne Altstadt Passaus hin zum zentralen Zielpunkt, dem Domplatz. Als einziger vom Laufverein Region Geiselhöring stellte sich Georg Stifter der Herausforderung und war auch sehr erfolgreich. In seiner mit 22 Läufern sehr stark besetzten Altersklasse M55 holte er sich mit der Zeit von 29:28 Minuten den Sieg im Hauptlauf über 7,4km.

Bayerische Straßenlaufmeisterschaften in Aichach

-Maria Hornig-Stögbauer auf Rang zwei in der Klasse W60-

Am vergangenen Sonntag, den 12. Mai, fanden die Straßenlaufmeisterschaften über 10km im Rahmen vom Wittelsbacher Straßenlauf statt. Es herrschten zwar noch nasse Bedingungen bei nur 7°C, zum Glück jedoch hörte der Regen pünktlich zum Rennbeginn auf. Drei Athleten vom Laufverein Region Geiselhöring nahmen an dem Event teil und schnitten wie folgt ab:

Maria Hornig-Stögbauer erreichte zeitgleich mit Jürgen Hornig in 46:30 Minuten das Ziel. Für Maria Hornig-Stögbauer bedeutete diese Zeit einen Platz auf dem Podest, Rang zwei in der Klasse W60. Jürgen Hornig erreichte damit den Zehnten Platz in der Altersklasse M60.

Nur kurz hinter den beiden lief bereits Hans Gruber über die Ziellinie, mit 46:45 Minuten holte er sich den 17. Rang in der stark besetzten Klasse M55.

Maria Hornig-Stögbauer
Jürgen Hornig

Vier Podiumsplätze bei Bayerischer Seniorenmeisterschaft in Herzogenaurach!

Der Wettergott hat es gut gemeint mit den Athleten, denn sie kamen bei drei Wettkämpfen, 800m-1500m und 5000m am Samstagnachmittag, den 11. Mai 2019, trocken aus der Geschichte raus. Den ersten 800m-Lauf hatte Thomas Stempfhuber und er erreichte Platz 5 mit der Zeit von 2:29,80min den Titel in der Klasse M50 holte sich Walter Koschel WSV Otterskirchen, vor Reichel Franz TV Münchsmünster und Harald Strecker LG Allgäu. Im zweiten 800 Meter-Rennen ging Erwin Baumgartner in der Klasse M55 an den Start und er konnte sich mit einem schnellen Finish den Bayrischen Meistertitel in 2:16,59min vor Reinmund Hobmaier PTSV Rosenheim und Rykov Alexander TSV Eresing sichern. Nach etwa zweistündiger Pause standen die 1500 Meter auf dem Programm. Thomas Stempfhuber belegte erneut den 5. Platz mit 5:16,02min, den Titel holte sich Georg Kinadeter von der LG Stadtwerke München vor Koschel Walter und Harald Strecker. Im zweiten Rennen musste sich Erwin Baumgartner mit Platz 2 und der Zeit von 4:52,64min dieses Mal hinter Reinmund Hobmaier PTSV Rosenheim zufriedengeben, dritter wurde Lihs Peter LG Region Landshut. Im abschließenden 5000 Meter-Rennen gingen die beiden LVRler gemeinsam an den Start. Thomas Stempfhuber holte sich den erhofften Platz auf dem Podest, mit der Zeit von 18:58min in der Klasse M50. Sieger wurde Carsten Schmidt SG Eltmann/LG Haßberge vor Roland Wild LG Bamberg und Thomas Stempfhuber. Für Erwin Baumgartner wurde es erneut Platz 2 mit der Zeit von 18:57min, hinter Johann Hell von der SpVgg Wellheim Konstein der sich den Titel in der M55 sicherte, Platz 3 ging an Thomas Federsel SWC Regensburg.

Erwin Baumgartner Sieger beim 800m-Lauf
Thomas Stempfhuber auf Rang 3 beim 5000m-Rennen

15ter Zeholfinger Isar-Stausee-Lauf

-Athleten des LVR Geiselhöring dominieren-

Am Samstag, den 11. Mai, fand der 15. Zeholfinger Isar-Stausee-Lauf statt. Ausgerichtet wurde der Lauf wieder vom Fußballclub Zeholfing e. V. Die Teilnehmer konnten zwischen den Strecken von 6km oder 10km wählen. Für den ersten Lauf über 6km entschieden sich 5 Athleten vom LVR Geiselhöring  und alle holten sich Podestplätze:

Christa Kinskofer, 2. 70, 47:47

Norbert Bachinger, 1. M55, 24:03
Hans Starzer, 2. M55, 24:51
Franz Starzer, 3. M55, 25:21
Josef Treiner, 1. M70, 29:11

Auf der 10km-Distanz schnitten die Geiselhöringer Läufer wie folgt ab:

Marion Krinner, 1. W30, 48:40
Christina Hofmann-Bößl, 1. W35, 40:53
Barbara Bachinger, 1. W50, 47:37
Emi Stuhlfelner, 2. W50, 51:53

Erich Weinzierl, 3. M45, 41:07
Reinhard Weinzierl, 2. M50, 45:22
Georg Stifter, 1. M55, 39:19
Rudi Stifter, 1. M60, 49:00
Herbert Nirschl, 2. M60, 55:03
Rudi Furtner, 1. M70, 49:51

Von links: Christa Kinskofer, Christina Hofmann-Bößl, Barbara & Norbert Bachinger, Emi Stuhlfelner, Erich Weinzierl, Hans Starzer, Georg Stifter, Rudi Stifter, Reinhard Weinzierl, Marion Krinner, Franz Starzer, Rudi Furtner, Josef Treiner, Herbert Nirschl.


Vereinsausflug 2019 am kommenden Samstag, den 29. Juni

Ziel: Schnitzmühle

Ablauf
Um 09:15 Treffpunkt Bahnhof Dingolfing. Um 09:37 Abfahrt mit dem Zug nach Plattling, dann umstieg in die Waldbahn nach Teisnach, Ankunft gegen 11.00 Uhr.  Start zur Wanderung am Flußufer des Schwarzen Regen zur Schnitzmühle über die Burganlage Altnußberg, hier besteht die Möglichkeit einer kleinen Erfrischung. Es geht weiter zur 2. Etappe nach Schnitzmühle (insgesamt ca. 15km mit ca. 500Hm). Wir werden spätestens gegen 17 Uhr in Schnitzmühle eintreffen. Hier ist für uns ein Grillabend vorbereitet. Nach einem Essen geht es von der Station Schnitzmühle dann am frühen Abend mit der Waldbahn wieder nachhause.

Sollte aufgrund sehr schlechten Wetters abgesagt werden müssen, ist der Ausweichtermin der 20. Juli 2019

Tolle Erfolge bei den Niederbayerischen Straßenlaufmeisterschaften in Ruhstorf

Pünktlich um 15:30 Uhr erfolgte der Startschuss zur Niederbayerischen Straßenlauf-Meisterschaft über 10km, welcher dieses Jahr wieder vom SVG Ruhstorf ausgerichtet wurde. Auch mit dem Wetter hatten die Athleten noch mal Glück, die Schlechtwetterfront kam erst nach der Veranstaltung.

Schnellste Frau war Lisa Fraunhofer mit 41:47 Minuten von der LG Passau, bei den Männern war es Dr. Gerson Oliver vom SVG Ruhstorf mit 35:38 Minuten.

Die Geiselhöringer Athleten schnitten wie folgt ab:

Maria Hornig-Stögbauer erste und Niederbayerische Meisterin in der Altersklasse W60 mit 47:12 Minuten

Renate Hoffmann dritte in der Klasse W55 mit 49:03 Minuten

Georgia Lunz dritte in der Klasse W45 mit 51:03 Minuten

In der Mannschaftswertung W45 und älter holte das Trio Rang zwei.

Bei den Männern vom LVR Geiselhöring war Franz Starzer der Erste, der die Ziellinie überquerte, mit 45:01 Minuten holte er sich den zweiten Platz in der Altersklasse M55.

Als Nächster sah mit der guten Zeit von 46:58 Minuten Georg Deutschle das Ziel, Rang zwei in der Klasse M65 bescherte ihm dies. Nur knapp dahinter erreichte Jürgen Hornig mit der Zeit von 47:17 Minuten das Ziel, was für ihn den dritten Platz in der Altersklasse M60 bedeutete. Auch Alfons Laumer stellte sich dem Wettbewerb über 10km, mit 56:29 Minuten kam er ebenfalls aufs Podest, Rang zwei in der Klasse M75 und älter.
In der Gesamtmannschaftswertung erreichte das Team Franz Starzer, Georg Deutschle und Jürgen Hornig den vierten Platz.

In der Mannschaftswertung der Männer M60 und älter erreichte das Team LVR Geiselhöring in der Besetzung Georg Deutschle – Jürgen Hornig – Alfons Laumer Rang zwei.

Von links: Alfons Laumer, Georgia Lunz, Maria Hornig-Stögbauer, Jürgen Hornig, Franz Starzer, Renate Hoffmann, Georg Deutschle

Innsbruck Alpine Trailrun Festival

Ebenfalls am vergangenen Samstag fand zum vierten Mal das Innsbruck Alpine Trailrun Festival statt. Die Athleten hatten 5 Strecken zur Auswahl: 15 km/400 hm, 25km/1000hm, 42km/1300hm, 65km/2300hm und die Königsetappe über 85 km/3400hm.  Hier stellten sich Marion Krinner, Karin Dannerbeck, Matthias Hahn und Erwin Geiger der Herausforderung über 15km und 400 hm. Tatsächlich waren es 16,8km und 566 hm. Der Start erfolgte pünktlich um 16:30 in Hall in Tirol in der Burg Hasegg über schöne Wege und Pfade entlang der Nordkette. Steile Anstiege nach Thaur und dem Rechenhof führten letztendlich zu den Highlights des K15: der Downhill Minzentalweg, der den Läufern Trittsicherheit abverlangte und eine einzigartige Aussicht bot. Der einmalige Zieleinlauf im Herzen der Stadt machte den Trail perfekt und auch das Wetter bei bewölkten 12 Grad waren für die Trailläufer sehr angenehm.

Hier die Zeiten der Athleten:

Marion Krinner: 2:01:42, 62 gesamt, Frauen

Karin Dannerbeck: 2:37:06, 173, gesamt, Frauen

Matthias Hahn: 2:01:42, 102. gesamt, Männer

Erwin Geiger: 2:37:06, 142. Gesamt, Männer

Von links: Karin Dannerbeck, Erwin Geiger, Matthias Hahn, Marion Krinner.

„Lauf der Generationen“ in Rottendorf

Hans Gruber nahm in Rottendorf (nahe Würzburg) beim 5 km-Lauf am „Lauf der Generationen“ teil. Kühl, aber trocken waren die Bedingungen, obwohl bei der Anreise noch Schneegestöber war. Die Strecke war anspruchsvoll über Berg-und-Tal, teils im Gelände. Mit 23:20 Minuten erreichte Hans Gruber Platz zwei (von 17) in der AK 50-59.

Bahneröffnung Vilsbiburg

Bereits am 1. Mai fand in Vilsbiburg das „VR-Meeting 2019 – Landesoffene Bahneröffnung“ statt. Vier Athleten vom LVR Geiselhöring stellten sich der Herausforderung auf der Bahn über 1000m und schnitten wie folgt ab:

Erwin Baumgartner, 4. Platz mit 3:05,37 Minuten
Thomas Stempfhuber, 5. Platz mit 3:16,16 Minuten
Rudi Furtner, 10. Platz mit 4:29,10 Minuten
Alfons Laumer, 11. Platz mit 4:46,09 Minuten

Frühjahrslauf in Dachau

Am selben Tag lief Georg Senft in Dachau den Frühjahrslauf über 4 km mit der tollen Zeit von 18:19 Minuten und erreichte den 15. Platz in der Gesamtwertung.

Pocking – Regensburg – Ebersberg und Thurmannsbang hießen die Wettkampforte der Athleten des LVR Geiselhöring in den vergangenen zwei Wochen

Am Samstag, den 13. April, fand der 18. Dreiburgen-Marathon in Thurmannsbang statt. Georgia Lunz und Rudi Stifter stellten sich dem Wettbewerb über die anspruchsvolle Halbmarathon-Distanz mit ca. 400 Höhenmetern.

Rudi Stifter siegte in der Altersklasse M60 mit der Zeit von 1:49:49 Stunden, Georgia Lunz erreichte mit 2:07:21 Std. Platz fünf in der Klasse W45.

Georgia Lunz und Rudi Stifter in Thurmannsbang

Am Sonntag, den 7. April, absolvierte Maria Hornig-Stögbauer in Ebersberg die Waldrunde über 5 km mit 242 Höhenmetern beim 10. Ebersberger Seelauf. Auf Wald und Forstwegen ging es über Wurzeln und Schotter. Die Strecke war somit zwar anstrengend, aber trotzdem sehr reizvoll. Nach 25:24 Minuten erreichte Maria Hornig-Stögbauer das Ziel als Elfte im Gesamteinlauf, in der Klasse W60 jedoch siegte sie souverän.

Am Samstag, den 6. April lief Hans Gruber in Regensburg-Burgweinting beim „Nepal-Lauf“ mit. Für die ca. 10.6 km lange Strecke auf zahlreichen Waldwegen mit ca. 100 Höhenmetern benötigte er 49:09 Minuten. In der mit 25 Teilnehmern sehr gut besetzten Altersklasse M55 belegte Hans Gruber den 4. Platz, nur eine gute halbe Minute hinter dem 3.-Platzierten.

Ebenfalls am Samstag, den 6.April, fanden in Pocking wieder die Niederbayerischen Bezirks-Meisterschaften über 5000m auf der Bahn statt. Drei Athleten des Laufverein Region Geiselhöring stellten sich in diesem Jahr dem beliebten Wettbewerb. Hier die Resultate:

Schnellster der Geiselhöringer Athleten war Erwin Baumgartner. Mit 18:26,34 Minuten holte er sich Rang 7 sowohl im ersten Zeitlauf, wie auch im gemischten Gesamt-Wettbewerb und im Gesamtwettbewerb der Männer den 4. Platz.

Dicht dahinter erreichte Thomas Stempfhuber mit 18:40,72 Minuten das Ziel. Für ihn hieß das Rang 9 im ersten Zeitlauf, sowie im gemischten Gesamtwettbewerb. Im Gesamtwettbewerb der Männer erreichte Thomas Stempfhuber Rang 6.

Alfons Laumer war im zweiten Zeitlauf eingeteilt. Mit 28:02,57 Minuten holte er sich hier den 7. Platz. In der Gesamtwertung der Männer bedeutete dies Rang 16, sowie Platz 24 in der gemischten Gesamtauswertung.

Laufverein Region Geiselhöring holt fünf Meistertitel bei niederbayerischen Halbmarathonmeisterschaften

– LVR Geiselhöring-Frauen –Team erneut beste Halbmarathon-Mannschaft Niederbayerns –

Bei den niederbayerischen Halbmarathon-Meisterschaften, die am vergangenen Sonntag vom Laufverein Deggendorf ausgerichtet wurden, schnitt der Laufverein Region Geiselhöring äußerst erfolgreich ab. Der Wettergott hatte heuer ein großes Einsehen mit den Athleten und Athletinnen. Perfekte Laufbedingungen waren gegeben und dies ergab für die Laufgruppe hervorragende Ergebnisse. Fünfmal standen die Athleten des LVR Geiselhöring ganz oben auf dem Siegerpodest, hinzu kamen noch weitere Top-Platzierungen und sogar eine neue Bestzeit wurde erreicht.

Schnellste Geiselhöringer Läuferin war Maria Hornig-Stögbauer, mit der tollen Zeit von 1:42:05 Stunden siegte sie in der Klasse W60 und wurde zugleich niederbayerische Meisterin.
Eine sehr gute Leistung zeigte auch Barbara Bachinger, die mit der Prima-Laufzeit von 1:43:37 Stunden eine neue persönliche Bestzeit erreichte. In der Klasse W50 holte sie sich souverän den niederbayerischen Meistertitel. Isabell Krippl wagte sich wieder mal an eine Halbmarathondistanz und beendete diese mit der guten Laufzeit von 1:55:50 Stunden, was den zweiten Platz in der Frauenklasse bedeutete.

In der Mannschaftswertung der Frauen konnte der Laufverein Region Geiselhöring den Meistertitel aus dem Vorjahr verteidigen. Heuer siegte das Trio Maria Hornig-Stögbauer- Barbara Bachinger- Isabell Krippl.

Im Wettbewerb der Männer war Thomas Stempfhuber der schnellste Geiselhöringer Läufer. Mit der exzellenten Laufzeit von 1:24:53 Stunden erreichte er Platz zwei in der Altersklasse M50. Eine großartige Leistung zeigte auch Georg Stifter, der mit der Zeit von 1:25:53 Stunden der Zweitschnellste des Laufvereines war und in der Altersklasse M55 sich den niederbayerischen Meistertitel sicherte. Hervorragend war das Ergebnis von Erwin Baumgartner, der Dritter in der Altersklasse M55 wurde mit der respektablen Zeit von 1:27:57 Stunden. Dieses Trio holte sich durch die tollen Ergebnisse den Meistertitel in der Mannschaftswertung M50/55.

Die übrigen Teilnehmer des Laufvereines Region Geiselhöring schnitten wie folgt ab:

Konrad Radspieler, 1:26:25 Stunden, 2.Platz M35, Erich Weinzierl, 7.Platz M45, 1:37:50 Stunden, Reinhard Weinzierl, 1:44:07 Stunden, 6.Platz M50, Erwin Geiger, 1:48:47 Stunden, 7.Platz M50, Franz Starzer, 1:37:55 Stunden, 8.Platz M55, Hans Gruber, 1:39:05 Stunden, 9. Platz M55, Norbert Bachinger, 1:43:37 Stunden, 11.Platz M55, Rudi Stifter, 1:44:32 Stunden, 1.Platz M60, Georg Deutschle, 1:44:07 Stunden, 3.Platz M65, Hans Jungbauer, 1:49:01 Stunden, 4.Platz M65, Rudi Furtner, 2:03:13 Stunden, 1.Platz M70, Hans-Werner Riel, 2:13:31 Stunden, 2.Platz M70.


Sehr erfolgreich war der Laufverein Region Geiselhöring auch im Rahmenwettbewerb über 7 Kilometer.

Krinner Marion, 33:44 Minuten, 1.Platz W30, Karin Dannerbeck,40:46 Minuten,9.Platz W35, Matthias Hahn, 28:12 Minuten, 8.Platz MHK, Georg Senft, 34:53 Minuten, 2.Platz M65.

Von links: Georg Senft, Georg Deutschle, Erwin Baumgartner, Rudi Stifter, Erwin Geiger, Hans Gruber, Karin Dannerbeck, Matthias Hahn, Marion Krinner, Thomas Stempfhuber, Norbert und Barbara Bachinger, Erich Weinzierl, Franz Starzer, Georg Stifter (knieend), Hans Jungbauer, Konrad Radspieler, Rudi Furtner.

Kramp Run Bamberg – Crosslauf Altötting – Westparklauf München

-Die Athleten des LVR Geiselhöring bereiten sich für die Niederbayerischen Meisterschaften im Halbmarathon vor-

Beim Westparklauf in München am Sonntag, den 17. März, holte sich Maria Hornig-Stögbauer mit der sehr guten Zeit von 23:25 Minuten den Klassensieg in der W60. Auf der 5 km-Strecke kämpfte sie sich in ihrer Altersklasse unter sehr warmen, windigen Bedingungen und auf anspruchsvoller Strecke mit 4 Anstiegen bis ganz nach vorne.

Maria Hornig-Stögbauer

Vergangenen Samstag, den 16. März, nahmen Erich Weinzierl und Georg Stifter am Crosslauf in Altötting über 6,8km teil, der Teil der Crosslaufserie – Inn-Salzach 2019 ist. Es war ein Rundkurs auf Schotterwegen mit kurzem Asphaltstück und einem Anstieg je Runde zu bewältigen.
Georg Stifter hatte mit 27:26 Minuten die Nase vorn unter den beiden Geiselhöringern. Er erreichte Platz 2 in der Klasse M55. Erich Weinzierl kam mit 31:13 Minuten auf Rang 8 in der Klasse M45.

Von links:
Erich Weinzierl,
Georg Stifter

Bereits am Sonntag, den 10. März, lief Hans Gruber in Bamberg beim Kramp Run die 10 km-Distanz. Mit der guten Zeit von 46:04 Minuten bewies Hans Gruber seinen schon recht guten Trainingsstand für diese Saison. Er war damit 13. von 40 Läufern in der Klasse M55. Der Sieger hatte eine respektable Zeit von 43:08 Minuten. Das war ein Rennen unter besonderen Wetterbedingungen – der Sturm „Eberhard“ ließ die Athleten kämpfen.

Münchner Winterlaufserie erfolgreich beendet

-Zwei Podestplätze und einen vierten Platz erreicht-

Vier Athleten vom Laufverein Region Geiselhöring stellten sich im Winter 2018/19 der Münchner Winterlaufserie. Aus drei Läufen über 10km, 15km und 20km wurden die besten der jeweiligen Altersklassen ermittelt. Drei Läufer der vier vom LVR Geiselhöring konnten alle drei Läufe absolvieren und wurden somit auch in der Serienwertung gewertet. Zuerst allerdings nochmal ein Rückblick auf die Einzelwertungen.

Vergangenen Sonntag, den 10. Februar 2019, fand der letzte Lauf über 20km bei zwar sehr schönem Wetter, aber für die Jahreszeit recht warmen Bedingungen statt:

Georg Stifter, 2. M55, 1:22:14
Maria Hornig-Stögbauer, 1. W60, 1:38:23
Jürgen Hornig, 5. M60, 1:48:16
Hans Werner-Riel, 3. M70, 2:08:17

Bereits am Sonntag, den 6. Januar 2019, fand der 15km-Lauf statt:

Georg Stifter, 2. M55, 1:01:29
Maria Hornig-Stögbauer, 1. W60, 1:15:09
Jürgen Hornig, 5. M60, 1:15:51
Hans-Werner Riel, 3. M70, 1:37:29

Noch im vergangenen Jahr, am 8. Dezember 2018, fand bereits der 10km-Nikolauslauf statt:

Georg Stifter, 3. M55, 40:03
Jürgen Hornig, 3. M60, 47:51
Hans-Werner Riel, 12. M65, 1:00:34

Leider konnte Maria Hornig-Stögbauer am ersten Lauf der Serie nicht teilnehmen, so dass sie ihre hervorragenden Platzierungen nicht in die Serienwertung einbringen konnte.
In der Serienwertung wurden dann alle Ergebnisse addiert, was für die drei Athleten vom LVR Geiselhöring folgende Platzierungen bedeutete:

Georg Stifter, 2. M55, 3:03:46
Jürgen Hornig, 4. M60, 3:51:58
Hans-Werner Riel, 3. M70, 4:46:20

Von links: Georg Stifter, Maria Hornig-Stögbauer, Jürgen Hornig.