Elf Podestplätze mit vier Klassensiegen beim Gäuboden-Volksfest-Lauf in Straubing

-Stauseelauf in Bad Wörishofen-

-Nightrun des TSV Simbach-

 

Bereits zum 36. Mal fand der Internationale Gäuboden-Volksfest-Lauf in Straubing traditionell am Feiertag, den 15. August, statt. Bei optimalem Laufwetter mit Bewölktem Himmel und Temperaturen um die 20 Grad erfolgte pünktlich um 9 Uhr der Startschuss zum 10km-Lauf, 10 Minuten später wurde – dieses Jahr erstmals zeitversetzt – der 5km-Lauf gestartet.
Wie schon seit einigen Jahren war der Laufverein Region Geiselhöring mit einem Großaufgebot an Athleten vertreten, 20 Läufer waren es diesmal. Auch die Bilanz kann sich mit 11 Podestplätzen, davon 4 Klassensiege, sehen lassen. Die meisten entschieden sich für den Hauptlauf über 10km.

Bei den Frauen war Maria Hornig-Stögbauer mit 46:41 Minuten und Platz 1 in der Klasse W60 die schnellste Geiselhöringerin. Bei den Männern des LVR Geiselhöring hatte Konrad Radspieler mit 37:18 Minuten die Nase vorn und erlangte Platz zwei in der Klasse M35.
Erstmals nach längerer krankheitsbedingter Pause nahm Erwin Baumgartner wieder an einem Wettkampf teil und zeigte mit der guten Zeit von 41:55 Minuten und Rang 3 in der Klasse M50, dass er schon wieder gut in Form ist.

Die weiteren Resultate:

Marion Krinner, 5. WHK, 49:38
Susanne Müller, 7. W50, 1:09:50

Thomas Stempfhuber, 1. M50, 39:25
Georg Stifter, 1. M55, 40:08
Jürgen Hornig, 3. M60, 45:34
Erwin Geiger, 9. M50, 47:25
Johann Jungbauer, 1. M65, 47:49
Rudolf Stifter, 5. M60, 49:02
Udo Hunder, 6. M60, 49:48
Rudolf Furtner, 2. M70, 50:19
Alfons Laumer, 3. M70, 55:58
Hans-Werner Riel, 4. M65, 1:02:24

 

Beim 5km-Lauf, bei welchem es keine Altersklassenwertung gibt, waren zwei Läuferinnen vom LVR Geiselhöring vertreten:
Georgia Lunz, 5. Platz mit 25:25 Minuten
Karin Dannerbeck, 16. Platz mit 30:26 Minuten

 

Sehr erfreulich war es, dass auch wieder einige Kinder vom Verein am Start waren. Hier wurde je nach Altersklasse in verschiedene Streckenlängen eingeteilt. Die 1500m-Distanz absolvierte Leander Gallemann mit Bravour, mit 6:08 Minuten kam auch er auf das Podest, Rang 3 in der Klasse MKU12 erreichte er mit dieser tollen Zeit.
Bei den 400m für die U8 ging Laurin Gallemann an den Start. Er holte sogar Platz 2 mit der ebenfalls sehr guten Zeit von 1:51 Minuten.
Auch Emilia Gallemann lief die 400m-Distanz, jedoch in der Klasse U10. Mit 1:38 Minuten sicherte sie sich den 5. Platz.

Gäubodenvolksfestlauf 2018
Von links hinten: Susanne Müller, Hans-Werner Riel, Johann Jungbauer, Konrad Radspieler, Udo Hunder, Rudi Furtner, Alfons Laumer, Thomas Stempfhuber, Karin Dannerbeck, Erwin Baumgartner, Jürgen Hornig.
Vorne knieend von links: Erwin Geiger, Maria Hornig-Stögbauer, Rudi Stifter, Georgia Lunz, Marion Krinner, Georg Stifter.
Vorne sitzend: Laurin, Leander und Emilia Gallemann.

 

 

Hans Gruber absolvierte wieder einen Hochtemperaturlauf mit einem Start beim 4. Stauseelauf in Bad Wörishofen/Wiedergeltingen am Freitag, den 17. August. Es stand entweder ein 5.3 km-Lauf (1 Runde) oder einen 10.6 km-Lauf (2 Runden) auf Sand- und Graswegen entlang der Wertach bzw. dem Stausee zur Auswahl. Ein schöner Lauf, aber trotz des Starts um 18 Uhr war es noch sehr warm (knapp 30 Grad). Hans Gruber benötigte für die 10.6 km 48:39 Minuten, was in der Gesamtwertung (keine Altersklassen) zu seiner eigenen Überraschung zu Platz 4 reichte.

 

 

Schon am Samstag, den 11. August, fand der 3. Nightrun, veranstaltet vom TSV Simbach, statt. Der Start erfolgte um 21 Uhr und die Strecke führte erst 1 km am Inndamm entlang und dann durch ein Wäldchen zurück. 3 x musste der Rundkurs durchlaufen werden um die Gesamtstrecke von 6,3 km zu absolvieren. Da die Strecke nicht ganz optimal ausgeleuchtet war, war zwar Konzentration von den Läufern gefordert, trotzdem war es eine sehr schöne und gelungene Veranstaltung.

Mit der sehr guten Zeit von 28:40 Minuten wurde Maria Hornig-Stögbauer zweite in der Klasse W60.
Bei den Männern in der Altersklasse M55 siegte mit der top Zeit von 25:06 Minuten Georg Stifter souverän. Dritter im Bunde der Teilnehmer vom LVR Geiselhöring war Jürgen Hornig. Mit 29:48 Minuten reichte es für Platz 4 in der Klasse M60.

Von Links: Jürgen Hornig, Maria Hornig-Stögbauer, Georg Stifter

 

Comments are closed.