LV Geiselhöring

LV Geiselhöring

Laufverein Region Geiselhöring

LV Geiselhöring RSS Feed
 
 
 
 

Lauf10! erfolgreich abgeschlossen

Die Aktion Lauf 10! ist ein Gemeinschaftsprojekt der Abendschau im Bayerischen Fernsehen, der Technischen Universität München und des Bayerischen Landessportverbandes.

Ziel des Trainingsprogramms ist es einen Zehnkilometerlauf absolvieren zu können. Beginnend am 29. April steigerten die Teilnehmer in zehn Wochen nach einem entsprechenden Trainingsplan ihre Fitness und Ausdauer. Am vergangenen Montag, den 08. Juli 2013, fand nun die letzte Trainingseinheit der Lauf10!-Gruppe statt.

In diesem Zeitraum waren in der Regel immer zwischen 6 – 8 Teilnehmer anwesend. Insgesamt haben 10 Teilnehmer das Training durchgehalten und auch alle vorgegeben Einheiten geschafft.
Erfreulich ist, das sich die Gruppe zum gemeinsamen Laufen weiterhin treffen will.
Auch wollen einige Teilnehmer bei den Waldlauf-Vereinsmeisterschaften des Laufvereines Region Geiselhöring im  Hart am 27. Juli 2013 mitmachen.
Ein herzliches Dankeschön gebürt der Trainingsleitung und Betreuung durch Rudolf Furtner, Johann Jungbauer und Erwin Geiger.

IMG_3715

Foto: Die Teilnehmer an der letzten Trainingseinheit der Lauf10!-Gruppe mit den Betreuern

Marion Krautloher gewinnt Kirwa-Lauf in Kirchberg

– Anton Altweck startete beim Gletscher-Marathon in Imst –

Einen weiteren großartigen sportlichen Erfolg konnte Marion Krautloher verbuchen. Marion Krautloher gewann die Gesamtwertung des Kirwa-Crosslaufes in Kirchberg im Wald. Für die 4-Kilometer-lange Strecke benötigte sie nur 17:09 Minuten und stellte damit sogar eine neue Streckenbestzeit auf.

Johannes Krautloher erreichte über 800 Meter mit der Zeit von 3:15 Minuten den 2. Platz. Über 2.000 Meter siegte Marco Krautloher mit der Zeit von 10:17 Minuten und Matthias Krautloher wurde mit der Zeit von 12:12 Minuten Vierter.

In der Familienwertung kam Marion Krautloher mit ihren Söhnen Johannes, Matthias und Marco auf den 2. Platz.

Mit dem Start beim Gletscher-Marathon in Imst, Tirol, hatte sich Anton Altweck am vergangenen Sonntag nicht nur ein besonders schönes, sondern auch ein besonders anstregendes Rennen ausgesucht.
Um 6:45 ging es von Imst (790 Meter) mit dem Shuttlebus nach Mandarfen (1675 Meter). Pünktlich um 8:30 Uhr fiel der Startschuss. Die Strecke führte durch das landschaftlich schöne Pitztal mit Blick auf die schnee- und eisbedeckten 3000-er. Es mussten 420 Meter bergan sowie 1235 Meter bergab bewältigt werden. Mit „zitternden Oberschenkeln“ überquerte Anton Altweck nach 3:22:51 Stunden die Ziellinie nach 42.195 Meter. Anton Altweck kam in der Klasse M 50 auf einen sehr guten 9. Platz bei 40 gewerteten Läufern. In der Gesamtwertung schaffte er unter den 224 Läufern Rang 43.

Kirchberg

Foto 1:                                                                                     
Die erfolgreiche Sportlerfamilie Krautloher

Finish.Gletschermarathon

Foto 2:

Anton Altweck im Ziel des Gletscher-Marathons

 

Michael Schorn und Michael Tümmler beim Chamer Stadtlauf erfolgreich

michaelschornMit drei Teilnehmern war der Laufverein Region Geiselhöring beim Chamer Stadtlauf vertreten.

Über die 7,3-Kilometer-lange Strecke ging Michael Schorn (im Bild links) an den Start. Nach längerer Wettkampfpause bot Michael Schorn eine Klasseleistung und wurde mit der Zeit von 25:33 Minuten Zweiter in der Gesamtwertung und Sieger in der Klasse M 35. Schneller war mit 24:33 Minuten nur Florian Zimmermann von der LG Telis Fiananz Regensburg.

Über die Halbmarathon-Distanz starteten Hans-Werner Riel und Michael Tümmler. Hans-Werner Riel erreichte das Ziel nach 1:48:02 Stunden und wurde sehr guter Dritter in der Klasse M 60.

Michael Tümmler teilte sich das Rennen sehr gut ein und schaffte mit 1:17:23 Stunden am Ende sogar eine neue persönliche Bestzeit. Michael Tümmler siegte damit in der Klasse M 30 und kam im Gesamtklassement hinter Lothar Loth, 1:14:39 Stunden,  Bad Kötzting, und Martin Dumm, 1:16:37 Stunden, TSV Regen, auf einen tollen 3. Platz.

IMG_6677

Foto: Halbmarathon-Siegerehrung der Klasse M 30 mit dem Sieger Michael Tümmler, rechts

Bendikt Booker gewinnt Sommerlauf in Bernhardswald

– Marion Krautloher beim Graubünden-Marathon top –

bendiktbookerExzellente Leistungen boten die Aktiven des Laufvereines Region Geiselhöring bei verschiedenen Wettkämpfen am vergangenen Wochenende.

Beim 28. Bernhardswalder Sommerlauf gewann Benedikt Booker (im Bild links) sensationell die Gesamtwertung auf 6,2-Kilometer-langen Strecke. Auf der anspruchsvollen Strecke lief er als Erster nach 23:07 Minuten ins Ziel.

Beim 34. Internationalen Sparda-Högl-Berglauf in Ainring warteten auf 3,9 Kilometer ca. 320 Höhenmeter auf die Teilnehmer. Maria Stögbauer bot eine Klasseleistung und wurde mit der Laufzeit von 24:06 Minuten Zweite in der Klasse W 50.

Beim Sportfest in Pocking lief Peter Wurzer über 1.500 Meter mit 5:30 Minuten eine neue persönliche Jahresbestzeit.

Ein besonderes sportliches Highlight hatten sich Marion Krautloher und Thorsten Stelzer ausgesucht.

Beide gingen beim Bergmarathon in Graubünden (Schweiz) an den Start. Er gilt als der härteste Bergmarathon Europas über die klassische Distanz von 42,195 Kilometer, da insgesamt 2682 Höhenmeter bergauf und 402 Höhenmeter bergab zu überwinden sind. Man startet im sommerlich grünen Chur, arbeitet sich langsam durch Wälder und an frühlingshaften Blütenwiesen vorbei hinauf und beendet den Lauf in den immer winterlicheren Regionen aus Fels und Eis am Parpaner Rothorn in 2865 Meter Höhe. Heuer war jedoch das Wetter so schlecht, dass die Strecke um 2 Kilometer verkürzt werden musste.

Marion Krautloher hatte sich hervorragend auf diesen Lauf vorbereitet und belegte mit der tollen Laufzeit von 4:28:59 Stunden den 6. Platz in der Klasse W 30 und kam im Gesamtklassement sogar noch auf Rang 11.

Thorsten Stelzer schaffte ebenfalls mit 4:10:25 Stunden eine glänzende Laufzeit und erreichte den 11. Platz in der Klasse M 40. In der Gesamtwertung kam er auf Rang 38.

Beim Stadttore-Lauf in Vohburg kam Georg Senft im Wettbewerb über 3,33 Kilometer mit der Zeit von 13:53 Minuten auf den 2. Platz in der Gesamtwertung.
Im Wettbewerb über 10 Kilometer siegte in Vohburg Peter Wurzer mit der Prima-Laufzeit von 43:37 Minuten in der Klasse M 60.

Beim Stunden-Team-Lauf des TV Geiselhöring im Rahmen des Bürgerfestes wurden Georg Stifter und Bernd Streckert sehr gute Zweite in der Klasse Männer 3 (Gesamtalter über 80 Jahre).
In der Mixed-Wertung belegten Brigitte Schratzenstaller und Arnold Gallemann Rang 7.

Graubünden

Foto: Marion Krautloher (rechts) und Thorsten Stelzer (links)

Astrid Steger niederbayerische Jugendmeisterin über 3.000 Meter

– Großer Erfolg für die Nachwuchsläuferin des LVR Geiselhöring –

Bei sommerlichen Temperaturen fanden am vergangenen Wochenende die niederbayerischen Bahnmeisterschaften in Bogen statt.
Mit Astrid Steger, Erwin Baumgartner und Georg Stifter gingen auch drei Aktive des Laufvereines Region Geiselhöring an den Start. Alle starteten über 3.000 Meter.

Astrid Steger bot eine exzellente Leistung und unterbot trotz der hohen Temperaturen die 12-Minuten-Grenze und siegte mit neuer persönlicher Bestzeit von 11:53 Minuten in der Klasse der weiblichen Jugend U 20. Zweite wurde Marion Schömburg, LG Region Landshut, mit 12:33 Minuten. Nach dem Sieg über 5.000 Meter ist dies für Astrid Steger bereits der zweite niederbayerische Meistertitel in diesem Jahr.

Glänzend schnitt auch Erwin Baumgartner ab. Mit neuer persönlicher Bestzeit von 10:11 Minuten wurde er Gesamtfünfter im Wettbewerb der Männer und war zugleich Schnellster in der Klasse M 45.
Großartig schlug sich auch Georg Stifter, mit der Prima-Laufzeit von 10:50 Minuten Achter im Gesamtklassement wurde und zugleich Schnellster in der Klasse M 50.

Renate Hoffmann startete beim 30. Blomberglauf in Bad Tölz. Auf der 5-Kilometer-langen Strecke, mit Start am Parkplatz der Blombergbahn und Ziel beim Berggasthof Blomberghaus, waren ca. 500 Meter Höhenunterschied zu bewältigen.
Mit der erstklassigen Laufzeit von 34:27 Minuten wurde sie sehr gute Dritte in der Klasse W 50 mit nur 3 Sekunden Rückstand auf Rang zwei.

Peter Wurzer startet beim Abendsportfest in Emskirchen und gewann überraschend gegen wesentliche jüngere Konkurrenz die Gesamtwertung des 800-Meter-Laufes mit der sehr guten Zeit von 2:45 Minuten.

Beim Bad Birnbacher Sommernachtslauf über anspruchsvolle 9,5 Kilometer kamen Ulrike Hellmich und Maria Stögbauer unter die Top Five im Gesamtklassement.
Ulrike Hellmich wurde mit der Klassezeit von 42:40 Minuten Gesamt-Vierte und zugleich Zweite in der Klasse W 35.
Maria Stögbauer siegte mit der tollen Laufzeit von 42:55 Minuten in der Klasse W 55 und kam in der Gesamtwertung auf Rang 5.

Bogen2013

Foto:
Die erfolgreichen Aktiven des Laufvereines Region Geiselhöring bei den Niederbayerischen Meisterschaften, von links: Georg Stifter, Astrid Steger, Erwin Baumgartner

Peter Wurzer und Georg Senft südbayerische Seniorenmeister

– Erfolge für den LVR Geiselhöring in Friedberg, Karlsfeld, Ebersberg und Mettenheim –

PeterWurzer_GeorgSenftMit Peter Wurzer und Georg Senft (im Bild links) gingen zwei Aktive des Laufvereines Region Geiselhöring bei den südbayerischen Meisterschaften, die heuer wiederum in Friedberg stattfanden, an den Start. Beide starteten über 1.500 Meter.
Bei sehr schwülen Temperaturen bot Peter Wurzer eine tolle Leistung und siegte mit persönlicher Jahresbestzeit von 5:37 Minuten in der Klasse M 60.
Georg Senft merkte man die fehlende Wettkampfpraxis an, dennoch siegte er in der Klasse M 55 mit der Laufzeit von 5:57 Minuten.

Beim Läufercup in Karlsfeld über 3.000 Meter stellte Gregor Saberschinsky eine neue persönliche Bestzeit auf. Mit der Top-Zeit von 10:18 Minuten kam er in der sehr stark besetzten Klasse M 45 auf Rang 7.

Maria Stögbauer siegte beim Stadtlauf in Ebersberg auf der Kurzstrecke über 6 Kilometer in der Klasse W 55 mit der Prima-Laufzeit von 27:51 Minuten. Im Gesamtklassement kam sie sogar noch auf Rang 4.

Stark vertreten war der Laufverein Region Geiselhöring beim Mettenheimer Alleelauf über 10 Kilometer.
Renate Hoffmann wurde hervorragende Zweite in der Klasse W 50 mit der Laufzeit von 45:37 Minuten. Georgia Lunz erreichte mit der guten Laufzeit von 47:30 Minuten Rang 4 in der Klasse W 40.

Schnellster Geiselhöringer Läufer war diesmal Georg Stifter, der mit der exzellenten Zeit von 37:59 Minuten Zweiter in der Klasse M 50 wurde.
Mit 38:05 Minuten stellte Erwin Baumgartner eine neue persönliche Bestzeit auf. Er belegte damit einen sehr guten zweiten Platz in der Klasse M 45. Karl Haack schlug sich ebenfalls glänzend und wurde mit der Laufzeit von 38:35 Minuten Dritter, ebenfalls in der Klasse M 45.
Erwin Geiger machte auch einen Leistungssprung und kam mit der Zeit von 46:42 Minuten auf Rang 24 in der Klasse M 45.
Seine ansteigende Form stellte Willi Dorrer unter Beweis, der nach 43:48 Minuten die Ziellinie überlief und ausgezeichneter Vierter in der Klasse M 55 wurde.
Stark präsentierte sich auch Johann Jungbauer. Mit der Klassezeit von 44:29 Minuten wurde er Dritter in der Klasse M 60.

In der Mannschaftswertung belegten Renate Hoffmann – Georgia Lunz – Georg Stifter – Erwin Baumgartner – Karl Haack einen sehr guten 5. Platz.

Mettenheim2013

Foto 2:

Die erfolgreichen Läufer des LVR Geiselhöring in Mettenheim, von links, knieend: Erwin Baumgartner, Renate Hoffmann, Georgia Lunz, stehend: Georg Stifter, Karl Haack, Erwin Geiger, Willi Dorrer, Johann Jungbauer

Renate Hoffmann Klassensiegerin beim Stoißer-Alm-Berglauf

Renate_Hoffmann_2013Eine tolle Leistung zeigte Renate Hoffmann vom Laufverein Region Geiselhöring (im Bild links) beim 29. Stoißer-Alm-Berglauf in Anger. Auf der 7-Kilometer-langen Strecke waren 670 Höhenmeter zu überwinden. Mit der exzellenten Laufzeit von 45:04 Minuten siegte sie in der mit sieben Teilnehmerinnen sehr stark besetzen Klasse W 50. Auf die Zweitplatzierte Manuela Tischler von der LG Mettenheim hatte Renate Hoffmann bereits einen Vorsprung von über zwei Minuten.

Benedikt Booker läuft persönliche Bestzeit über Halbmarathon

– Helmut Brandl überrascht bei erstem Marathonlauf –

Großartige Leistungen zeigten die aktiven des Laufvereines Region Geiselhöring beim Marathon in Regensburg.

bookerbrandlHelmut Brandl (im Bild rechts) wagte sich erstmals an die Königs-Disziplin der Leichtathletik, dem Marathonlauf über 42.195 Meter. Helmut Brandl ging das Rennen vorsichtig an und passierte die Halbmarathonlinie nach 1:39:30 Stunden. Auf der zweiten Hälfte des Rennen konnte er das Tempo noch erheblich steigern und absolvierte die zweiten 21,1 Kilometer in 1:33:51 Stunden. Mit der exzellenten Gesamtzeit von 3:13:21 Stunden bei seinem ersten Marathon kam Helmut Brandl in der Gesamtwertung auf den 57. Platz und in der Klasse M 45 auf Rang 14.

Die übrigen Teilnehmer des LVR Geiselhöring starteten auf der Halbmarathon-Distanz.

Susanne Moosbauer griff nach langer Pause wieder in das Wettkampfgeschehen ein und überraschte mit der sehr guten Zeit von 1:37:07 Stunden. Damit wurde sie sehr gute Zweite in der Klasse W 45. Im Gesamtklassement erreichte sie den 18. Platz von 634 gewerteten Frauen.

Viel vorgenommen hatte sich Benedikt Booker (im Bild links), nachdem es bei den Bayerischen Halbmarathon-Meisterschaften für ihn nicht so gut gelaufen war.
Benedikt Booker ging das Rennen sehr couragiert an und steigerte seine persönliche Bestzeit um über eine Minute. Mit der tollen Endzeit von 1:18:52 Stunden unterbot er zugleich erstmals die 1:20-Stunden-Marke. Benedikt Booker kam als Gesamt-Neunter (von 1588 Männern) sogar noch unter die Top Ten und wurde zugleich Vierter in der Klasse M 20.

Dr. Markus Heckner bot auch eine sehr gute Leistung und belegte mit der Laufzeit von 1:31:45 Stunden Platz 31 in der Klasse M 30.
Wolfgang Dengler schlug sich ebenfalls prächtig und erreichte mit der Prima-Laufzeit von 1:35:16 Stunden Rang 16 in der Klasse M 50.

Peter Wurzer startete bei den Kreismeisterschaften über 800 Meter.
Mit neuer persönlicher Jahresbestzeit von 2:43 Minuten wurde er Kreis-Vizemeister.

Georg Stifter Klassensieger beim Stadtparklauf in Osterhofen

– Peter Wurzer läuft Klassezeit über 3.000 Meter –

Beim Stadtparklauf in Osterhofen über 8.000 Meter bot Georg Stifter eine exzellente Leistung. Mit der Laufzeit von 30:45 Minuten siegte er in der Klasse M 50.
Mit am Start in Osterhofen war auch Rudi Stifter, der sich mit der guten Zeit von 36:47 Minuten über Rang 3 in der Klasse M 55 freuen durfte.

Top in Form ist Peter Wurzer. Beim Abendsportfest am 08. Mai in München schaffte Peter Wurzer über 3.000 Meter mit 11:47 Minuten eine tolle Zeit. Bereits eine Woche vorher überzeugte er beim Sportfest in Vilsbiburg über 1.000 Meter. Dort belegte er mit der sehr guten Zeit von 3:34 Minuten Rang 3.

georgstifterosterhofen

Foto: Georg Stifter, Klassensieger in Osterhofen

4. Labertal-Lauf am Sonntag, den 06. Oktober 2013

Der Laufverein Region Geiselhöring veranstaltet am Sonntag, den 06. Oktober 2013, den 4. Labertal-Lauf.

Für die Erwachsenen und die Jugendlichen werden 10 Kilometer bzw. 5 Kilometer angeboten. Der Kinderlauf führt wieder über 1,6 Kilometer. Neu ist ein Bambini-Lauf über 250 Meter.

Hier finden sie den Link zur Ausschreibung: Flyer Labertallauf 2013

Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Seite 30 von 54« Erste...1020...2829303132...4050...Letzte »

Sie besuchen gerade das Archiv LV Geiselhöring.

Kategorien

Archiv