LV Geiselhöring

LV Geiselhöring

Laufverein Region Geiselhöring

LV Geiselhöring RSS Feed
 
 
 
 

Maria Stögbauer bayerische Vizemeisterin im Berglauf

– Klassensiege für Laufverein Region Geiselhöring beim Rainer Dorflauf –

Mit Renate Hoffmann und Maria Stögbauer beteiligten sich zwei Läuferinnen des LVR Geiselhöring bei den bayerischen Seniorenmeisterschaften im Berglauf, die heuer in Weitnau stattfanden. Vom Start beim Kirchplatz in Weitnau bis zum Ziel beim Aussichtsturm Alpkönigblick auf dem Hauchenberg über 6,8 Kilometer waren 509 Höhenmeter zu überwinden.
Maria Stögbauer bot eine exzellente Leistung und wurde mit der Laufzeit von 41:43 Minuten Bayerische Vizemeisterin in der Klasse W 55. Nur Christine Sachs vom TV Geiselhöring war um 17 Sekunden schneller.
Eine Klasseleistung zeigte auch Renate Hoffmann die mit der Laufzeit von 43:18 Minuten in der Klasse W 50 einen sehr guten 5. Rang belegte.

Mit 10 Startern war der Laufverein Region Geiselhöring beim 6. Rainer Volkslauf über 10 Kilometer nicht nur sehr gut vertreten, sondern holte auch drei Klassensiege.
Im Wettbewerb der Frauen siegte Georgia Lunz mit der guten Zeit von 46:16 Minuten in der Klasse W 40.
Im Wettbewerb der Männer zeigte Christian Rother eine Klasseleistung und belegte als bester Läufer des LVR Geiselhöring mit der Laufzeit von 37:10 Minuten Rang 6 im Gesamtklassement und in der Klasse M 40 Platz 3.
Zweitbester des Laufvereines Region Geiselhöring war Markus Senft, der mit 40:35 Minuten eine neue persönliche Bestzeit aufstellte und sehr guter Dritter in der Klasse M 20 wurde.
Weitere Klassensiege schafften Johann Jungbauer, 43:01 Minuten, in der Klasse M 60, und Alfons Laumer, 48:13 Minuten, in der Klasse M 70.
Die übrigen Teilnehmer des Laufvereines Region Geiselhöring schnitten in Rain wie folgt ab:
Wolfgang Dengler, 41:14 Minuten, 7. Platz M 50,
Bernd Streckert, 42:06 Minuten, 9. Platz M 50,
Udo Hunder, 46:15 Minuten, 5. Platz M 55,
Willi Dorrer, 50:22 Minuten, 9. Platz M 55,
Hans Werner Riel, 47:07 Minuten, 4. Platz M 60.

Foto 1 : von links, Maria Stögbauer, bayerische Vizemeisterin im Berglauf in der Klasse W 55, Renate Hoffmann, 5. Platz W 50.

Foto 2: Die erfolgreichen Teilnehmer des Laufvereines Region Geiselhöring beim Rainer Dorflauf, von links, Udo Hunder, Georgia Lunz, Hans-Werner Riel, Wolfgang Dengler, Johann Jungbauer, Markus Senft, Willi Dorrer, Alfons Laumer, Bernd Streckert (es fehlt Christian Rother)

Traudi Haselbeck Europameisterin beim Triathlon – Herzlichen Glückwunsch!

Ihren wahrscheinlich größten sportlichen Erfolg feierte am vergangenen Sonntag Traudi Haselbeck (im Bild links) vom Laufverein Region Geiselhöring beim Triathlon in Roth.
Traudi Haselbeck, die als vielfache Deutsche und Bayerische Meisterin im Laufsport schon fast alles erreicht hatte, wurde nun bei den Triathon Long Distance European Championchips neue Europameisterin in der Klasse W 50.

Einen neuen Rekord konnte der Triathlon in Roth, der bereits zum 11. Male stattfand, bei den Zuschauerzahlen verzeichnen. Bei heiterem Wetter und Temperaturen um die 25 Grad verfolgten über 200.000 Zuschauer entlang der Strecke und im Triathlonpark in Roth das durchwegs spannende Rennen und sorgten ein weiteres Mal für die unvergleichliche Rother Triathlon-Atmosphäre. Besonders beim Schwimmstart, am Solarer Berg, an der Lände, am Marktplatz in Roth und beim Zieleinlauf der Sieger und Europameister tobte die Menge. Noch bis in die späten Abendstunden wurden die über 5.000 Athletinnen und Athleten gefeiert, die sich alleine oder als Staffeln auf die 3,8-km-lange Schwimmstrecke, 180 km Radstrecke und 42,195 km Laufstrecke begeben hatten.

Die 3,8-Kilometer-lange Schwimmstrecke in der Kanallände Hilpoltstein meisterte Traudi Haselbeck in der Fabelzeit von 1:16:37 Stunden.
Die 180-Kilometer-lange anspruchsvolle Radstrecke absolvierte sie trotz böigen Windes innerhalb von sagenhaften 5:38:31 Stunden, was einem Stundenschnitt von fast 32 Kilometer bedeutete.
Der abschließende Marathonlauf wurde für sie zum Triumpflauf. Mit der exzellenten Laufzeit von 3:26:46 Stunden, was einem Schnitt von 4:53 Minuten pro Kilometer entspricht, lief sie nach 10:30:07 Stunden unter großen Beifall als neue Europameisterin der Klasse W 50 ins Ziel. Sie siegte damit mit 42 Minuten Vorsprung auf Ulrike Baeuerle. Traudi Haselbeck war zudem noch um über 20 Minuten schneller als im Vorjahr beim Ironman in Regensburg.

Beim Volksfestlauf in Reisbach konnten die Läuferinnen und Läufer des LVR Geiselhöring drei Gesamtsiege und sieben Klassensiege feiern.

Im Wettbewerb über 7 Kilometer gewann Astrid Steger (im Bild rechts)die Gesamtwertung in der Klassezeit von 30:46 Minuten und siegte zugleich in der Klasse der weiblichen Jugend.
Ulrike Hellmich gewann die Gesamtwertung im Halbmarathon mit der für diese Temperaturen bemerkenswerten Laufzeit von 1:33:48 Stunden.
Ebenso glänzend die Siegerzeit von 1:23:05 Stunden im Halbmarathon der Männer durch Christian Rother.

Nachstehend alle Ergebnisse der Aktiven des Laufvereines Region Geiselhöring beim Volksfestlauf in Reisbach:
Halbmarathon:
Ulrike Hellmich, 1:33:48 Stunden, Gesamtsiegerin und 1. Platz W 35,
Christian Rother, 1:23:05 Stunden, Gesamtsieger und 1. Platz M 40,
Konrad Radspieler, 1:28:38 Stunden, 1. Platz M 30.
14 km:
Georg Stifter, 55:54 Minuten, 2. Platz M 45,
Johann Jungbauer, 1:01:45 Stunden, 1. Platz M 60.
7 km:
Astrid Steger, 30:46 Minuten, Gesamtsiegerin und 1. Platz WJ,
Georgia Lunz, 33:15 Minuten, 1. Platz W 40,
Rudi Furtner, 31:50 Minuten, 1. Platz M 60,
Wilhelm Dorrer, 32:47 Minuten, 2. Platz M 55.

Bild 3:
Die weiteren Teilnehmer beim Volksfestlauf in Reisbach, von links: Willi Dorrer, Rudi Furtner, Georgia Lunz, Johann Jungbauer, Georg Stifter, Georgia Lunz, Konrad Radspieler

Zwei Bayerische Vizemeistertitel für Laufverein Region Geiselhöring

– Florian Stelzle läuft tolle persönliche Bestzeit über 10 Kilometer –

Mit 20 Aktiven startete der Laufverein Region Geiselhöring bei den Bayerischen Meisterschaften über 10 Kilometer und beim zeitgleich ausgetragenen Alleelauf in Mettenheim.
Temperaturen von etwa 30 Grad stellten jedoch höchste Anforderungen an die Teilnehmer.
Mit zwei bayerischen Vizemeistertiteln, zwei Bronzemedaillen und zahlreichen Top-Platzierungen schnitten die Teilnehmer des Laufvereines Region Geiselhöring überraschend gut ab. Besonders heraus zu heben ist aber, dass einige Athleten bei diesen Bedingungen sogar neue persönliche Bestzeiten aufstellten.

Die herausragenste Leistung aus Geiselhöringer Sicht bot Florian Stelzle (in Bild links), der mit neuer persönlicher Bestzeit von 32:28 Minuten in dem äußerst stark besetzten Männer-Wettbewerb auf den 11. Platz im Gesamteinlauf kam. Florian Stelzle war damit nach dem Gesamtsieger, Moritz Steininger vom 1. FC Passau, zugleich der zweitbeste niederbayerischer Läufer.

Eine großartige Leistung zeigte erneut Karl Haack, der mit der Laufzeit von 37:08 Minuten auf Rang 8 in der Klasse M 45 kam.
Seine derzeit gute Form unterstrich Georg Stifter, der mit der Zeit von 37:49 Minuten den 11. Platz, ebenfalls in der Klasse M 45 belegte.

Die übrigen Läufer des LVR Geiselhöring schnitten bei den bayerischen Meisterschaften wie folgt ab:
Benedikt Booker, 38:21 Minuten, 83. Platz Männerklasse,
Hans Gruber, 41:29 Minuten, 16. Platz M 50,
Bernd Streckert, 42:13 Minuten, 19. Platz M 50,
Anton Altweck, 42:17 Minuten, 20. Platz M 50,
Rudolf Stifter, 42:42 Minuten, 8. Platz M 55,
Johann Jungbauer, 42:58 Minuten, 8. Platz M 60,
Josef Treiner, 44:32 Minuten, 6. Platz M 65,
Hans Werner Riel, 48:11 Minuten, 12. Platz M 60.

In der Mannschaftswertung der Männer kam die 1. Mannschaft in der Besetzung Florian Stelzle – Karl Haack – Georg Stifter auf einen guten 13. Platz.
In der Mannschaftswertung der Klasse M 50/55 kam das Team des LVR Geiselhöring in der Besetzung Hans Gruber – Bernd Streckert – Anton Altweck hinter dem PTSV Rosenheim und der LG Mettenheim überraschend auf Rang 3.
Ebenfalls über Platz 3, jedoch in der Mannschaftswertung der Klasse M 60/älter, durfte sich das Trio Johann Jungbauer – Josef Treiner – Hans Werner Riel freuen. Höher auf der Siegertreppe standen nur der TV Bad Brückenau als Erster und die SVG Ruhstorf als Zweite.

Im Wettbewerb der Frauen war erneut Ulrike Hellmich die Schnellste des Laufvereines Region Geiselhöring.
Mit der sehr guten Zeit von 42:24 Minuten wurde sie Sechste in der Klasse W 35.
Mit 42:57 Minuten stellte die unverwüstliche Maria Stögbauer nicht nur eine neue persönliche Bestzeit auf, sondern sicherte sich souverän den bayerischen Vizemeistertitel in der Klasse W 55.
Eine neue persönliche Bestzeit lief trotz der Hitze auch Heidi Altweck, die sich auf 43:54 Minuten steigerte und sich über Platz 6 in der Klasse W 40 freuen durfte.
Auch Daniela Kammerl lief mit 45:13 Minuten einen neuen persönlichen Rekord. Sie belegte damit Rang 7, ebenfalls in der Klasse W 40.
Sehr gut schlugen sich auch Renate Hoffmann, 45:57 Minuten, und Rosmarie Rieder-Streckert, 50:29 Minuten, die in der Klasse W 50 auf die Ränge 4 und 8 kamen.

In der Mannschaftswertung der Frauen kam die 1. Mannschaft des LVR Geiselhöring in der Besetzung Ulrike Hellmich – Maria Stögbauer – Heidi Altweck auf einen sehr guten 7. Platz.
In der Mannschaftswertung der Seniorinnen in der Klasse W 35/40 wurde das Team des Laufvereines Region Geiselhöring in der Besetzung Ulrike Hellmich – Heidi Altweck – Daniela Kammerl sensationell bayerischer Vizemeister. Schneller war nur die Mannschaft des LLC Marathon Regensburg, Dritter wurde der PTSV Rosenheim.
In der Mannschaftswertung der Seniorinnen W 45/älter verfehlten Maria Stögbauer – Renate Hoffmann – Rosmarie Streckert als Vierte nur äußerst knapp die Medaillenränge.

Beim Alleelauf über 5 Kilometer gab es in der Klasse M 55 einen Doppelsieg für den LVR Geiselhöring. Es gewann Georg Senft, 21:32 Minuten, vor Willi Dorrer, 21:52 Minuten.

Foto 2:
Ein Teil der erfolgreichen Teilnehmer des LVR Geiselhöring bei den Bayerischen 10-Kilometer-Meisterschaften, von links: Maria Stögbauer, Ulrike Hellmich, Daniela Kammerl, Georgia Lunz, Karl Haack, Heidi Altweck, Anton Altweck, Hans Werner Riel, Hans Gruber, Josef Treiner, Georg Stifter, Georg Senft,

Foto 3:
Die Seniorinnen-Mannschaft W 45/älter mit Rosmarie Streckert, Maria Stögbauer, Renate Hoffmann, flankiert von Bernd Streckert (links) und Johann Jungbauer (rechts)

Maria Stögbauer Klassensiegerin beim Zwei-Seen-Lauf

Eine Klasseleistung zeigte Maria Stögbauer beim Zwei-Seen-Lauf im Tannheimer Tal. Auf der 12,5-km-langen Strecke siegte sie mit der Laufzeit von 55:16 Minuten überlegen in der Klasse W 55. In der Gesamtwertung der Frauen kam sie sogar noch auf Rang 7.

Foto: Maria Stgöbauer freut sich über Rang 1 beim Tannheimer Seen-Lauf

Florian Stelzle Gesamtsieger beim Laufcup

– Astrid Steger Gesamtzweite in Amberg –

Beim erstmals ausgetragen Volksbank-Laufcup, der vom TV Geiselhöring und dem TSV Ergoldsbach veranstaltet wurde, wurde Florian Stelzle vom Laufverein Region Geiselhöring überlegener Gesamtsieger. Beim letzten Lauf in Geiselhöring über die Meile feierte er einen weiteren Gesamtsieg. Trotz schlechter Witterungsbedingungen siegte er mit der exzellenten Zeit von 4:39 Minuten deutlich vor Matthias Dreier vom TV Geiselhöring, 4:54 Minuten. Florian Stelzle kam damit bei den drei Laufveranstaltungen des Laufcups zweimal auf Rang 1 und einmal auf Platz 2 in der Gesamtwertung.

Sehr gut schlug sich auch Bernhard Westermeier, der mit der Zeit von 5:34 Minuten als Zweiter der Klasse M 45 den Klassensieg nur knapp verpasste.
Peter Wurzer überraschte nach einer Verletzungspause mit der Prima-Laufzeit von 6:11 Minuten, was ihm den Sieg in der Klasse M 60 bescherte.
Sieger in der Klasse M 70 wurde Alfons Laumer mit der tollen Zeit von 6:49 Minuten.

Bei der Running-Night in Amberg zeigte Astrid Steger wiederum eine Superleistung. Im Wettbewerb über 5 Kilometer war sie mit der Klassezeit von 21:39 Minuten Zweitbeste aller weiblichen Teilnehmerinnen und siegte zugleich in der Klasse der weiblichen Jugend B.

Hans Gruber startete in Amberg über 10 Kilometer. Obwohl nicht 100-prozentig fit schaffte er mit der Laufzeit von 42:24 Minuten Platz 6 in der Klasse M 50.

Astrid Steger und Maria Stögbauer siegen beim Herzogstadtlauf

Mit zwei Gesamtsiegen und fünf Klassensiegen schnitten die Aktiven des Laufvereines Region Geiselhöring beim Herzogstadtlauf in Straubing exzellent ab.

Im Wettbewerb über 5,25 Kilometer war Astrid Steger die schnellste weibliche Teilnehmerin und siegte mit der ausgezeichneten Zeit von 24:28 Minuten. Zugleich belegte sie den 1. Platz in der Klasse der weiblichen Jugend B.

Im Wettbewerb der Männer und der männlichen Jugend über 5,25 Kilometer kam Markus Senft mit der sehr guten Zeit von 22:13 Minuten auf den 4. Platz in der Gesamtwertung.
Georg Senft siegte in Klasse M 55 mit der Laufzeit von 24:54 Minuten.

Im Wettbewerb der Frauen über 10,5 Kilometer gewann Maria Stögbauer mit der Prima-Laufzeit von 47:27 Minuten nicht nur souverän ihre Altersklasse, sondern es gelang ihr zugleich ein überlegener Gesamtsieg. Zweite wurde Dr. Gabi Hurt, FTSV Straubing, 50:03 Minuten.
Ein weiterer Klassensieg gelang Georgia Lunz in der W 40 mit der guten Laufzeit von 52:16 Minuten.

Im Wettbewerb der Männer über 10,5 Kilometer zeigte Christian Rother eine sehr gute Leistung. Mit der Laufzeit von 41:12 Minuten wurde er Zweiter in der Klasse M 40 und kam in der Gesamtwertung auf den 7. Platz.

Wolfgang Dengler startete über die Halbmarathon-Distanz und erzielte trotz der Wärme eine mehr als beachtliche Leistung. Mit der Laufzeit von 1:39:04 Minuten wurde er sehr guter Dritter in der Klasse M 50.

Hans-Werner Riel ging beim Marathonlauf an den Start und siegte mit der guten Zeit von 3:59:36 Stunden in der Klasse M 60.

Auch bei den Senioren-Berglaufmeisterschaften, die diesmal in Bühlertal ausgetragen wurden, war der Laufverein Region Geiselhöring vertreten.
Rudi Stifter startete bei diesem internationalen Kräftemessen über 9,5 Kilometer mit einem Höhenunterschied von 776 Meter und kam mit der guten Laufzeit von 59:56 Minuten auf Rang 40 in der Klasse M 55.


Foto: Maria Stögbauer (rechts), Gesamtsiegerin beim Herzogstadtlauf über 10,5 Kilometer, mit der Zweitplatzierten Dr. Gabi Hurt (links)

Florian Stelzle Niederbayerischer Meister über 3.000 Meter

Mit dem Gewinn des niederbayerischen Meistertitels über 3.000 Meter feierte Florian Stelzle vom Laufverein Region Geiselhöring einen seiner größten Erfolge.
Florian Stelzle hatte mit Andreas Schober von der SVG Ruhstorf nur einen ernsthaften Gegner. Florian Stelzle konnte sich jedoch gegen Ende des Rennens doch deutlich von Andreas Schober absetzen und unterbot als einziger mit 8:58 Minuten die 9:00-Minuten-Schallmauer, was zugleich neue persönliche Bestzeit für ihn bedeutete. Andreas Schober überlief die Ziellinie nach 9:05 Minuten.

Einen großartigen Einstand nach längerer Wettkampfpause feierte Martin Hammerer. Mit der exzellenten Laufzeit von 9:59 Minuten blieb er noch unter 10 Minuten und kam in der Gesamtwertung auf Rang 5. In der Klasse M 20 belegte er Rang 2.

Eine neue tolle persönliche Bestzeit stellte auch Georg Stifter auf. Mit der Klassezeit von 10:28 Minuten siegte er überlegen in der Klasse M 45.
Sieger in der Klasse M 70 wurde Alfons Laumer, der mit 13:15 Minuten eine phantastische Zeit lief.

Die übrigen Teilnehmer des Laufvereines Region Geiselhöring schnitten beim 3.000-Meter-Lauf in Geiselhöring wie folgt ab:
Anton Altweck, 11:44 Minuten, 4. Platz M 50 (persönliche Bestzeit),
Johann Jungbauer, 12:25 Minuten, 3. Platz M 60,
Josef Treiner, 12:44 Minuten, 3. Platz M 65,
Rudolf Furtner, 13:00 Minuten, 4. Platz M 60.

Ulrike Hellmich Klassensiegerin beim Rogatemarktlauf in Ergoldsbach

– Michael Tümmler mit toller Leistung beim Rennsteiglauf –

Mit acht Aktiven war der Laufverein Region Geiselhöring beim 12. Rogatemarktlauf in Ergoldsbach vertreten.
Beim Volkslauf über 5.150 Meter belegte Hans Gruber mit der guten Zeit von 20:18 Minuten den zweiten Platz in der Gesamtwertung.

Beim Hauptlauf über 10 Kilometer war Ulrike Hellmich die schnellste Geiselhöringer Läuferin. Mit neuer persönlicher Bestzeit von 41:40 Minuten siegte sie in der Klasse W 35 und kam in der Gesamtwertung sensationell auf Rang zwei. Schneller war nur Claire Perrin, LG Stadtwerke München, 37:50 Minuten. Dritte wurde Christine Sachs, TV Geiselhöring, 42:00 Minuten.

Im Wettbewerb der Männer über 10 Kilometer war erneut Karl Haack der schnellste Geiselhöringer Athlet. Mit der exzellenten Zeit von 35:40 Minuten kam er mit einem Rückstand von 7 Sekunden auf Christian Schütz, LG Region Landshut, auf Rang 2 in der Klasse M 45. Im Gesamtklassement erreichte Karl Haack den 6. Rang.
Georg Stifter stellte mit 36:40 Minuten eine phantastische neue persönliche Bestzeit auf und wurde Dritter in der Klasse M 45.
Auch Johann Jungbauer greift wieder in das Wettkampfgeschehen ein. Mit der sehr guten Zeit von 41:56 Minuten wurde er Zweiter in der Klasse M 60.
Seine gute Form unterstrich auch Josef Treiner, der mit der Klassezeit von 44:25 Minuten Zweiter in der Klasse M 65 wurde.
Nach oben zeigt die Formkurve bei Rudi Furtner. Mit der guten Zeit von 46:18 Minuten wurde er Dritter in Klasse M 60. Immer schneller wird auch Erwin Geiger. Diesmal steigerte er sich auf 46:41 Minuten, was für ihn Rang 8 in der Klasse M 45 bedeutete.

In der Mannschaftswertung der Männer kam das Team des LVR Geiselhöring in der Besetzung Karl Haack – Georg Stifter- Johann Jungbauer hinter der LG Region Landshut und dem SV Münchnerau auf Rang 3.

Eine grandiose Leistung zeigte Michael Tümmler bei seinem Start beim Rennsteig Supermarathon über eine Streckenlänge von 72,7 Kilometer und einer Höhendifferenz von 1.500 Höhenmetern. Mit der tollen Laufzeit von 6:24:01 Stunden kam er unter 2.500 Finishern auf Rang 50 in der Gesamtwertung und auf Rang 8 in der Klasse M 30.

Eine gute Leistung bot auch Benedikt Booker, der beim Viertelmarathon in Bad Abbach an den Start ging. Mit der Laufzeit von 40:30 Minuten wurde er Fünfter in der Klasse M 20.

Foto:
Die Teilnehmer des LVR Geiselhöring beim Rogatemarktlauf, von links: Johann Jungbauer, Erwin Geiger, Josef Treiner, Hans Gruber, Rudi Furtner, Georg Stifter, Ulrike Hellmich (es fehlt: Karl Haack)

Florian Stelzle mit Bestzeit Zweiter beim Laufcup in Ergoldsbach

– Astrid Steger läuft Top-Zeit beim Mini-Marathon in Regensburg –

Einen Prima-Einstand feierte Neumitglied Astrid Steger bei ihrem ersten Wettkampf für den Laufverein Region Geiselhöring. Beim Mini-Marathon in Regensburg über 4,2 Kilometer lief sie mit 17:42 Minuten eine exzellente Zeit und wurde sensationelle Dritte in der sehr stark besetzten Klasse der weiblichen Jugend B. Schneller waren nur Julia Lettl und Maria Kerres. Mit dieser Endzeit hätte Astrid Steger sogar in der Klasse der weiblichen Jugend A gewonnen.

Auch beim Laufcup in Ergoldsbach war der Laufverein Region Geiselhöring mit drei Athleten vertreten.
Eine tolle Vorstellung bot Florian Stelzle, der mit 15:54 Minuten eine neue persönliche Bestzeit aufstellte und, den Gesamtsieg nur ganz knapp verpasste. Sieger wurde Matthias Ewender, LG Region Landshut, mit der Zeit von 15:46 Minuten.
Eine Klasseleistung bot auch Karl Haack, der mit der Laufzeit von 17:26 Minuten souveräner Sieger in der Klasse M 45 wurde.
Eine überragende Leistung bot Alfons Laumer, der mit der Laufzeit von 23:28 Minuten Sieger in der Klasse M 70 wurde.

Ulrike Hellmich gewinnt Halbmarathonlauf in Pfarrkirchen

– Maria Stögbauer Klassensiegerin beim Halbmarathon in Meran –

Einen weiteren großen Erfolg feierte die Top-Läuferin des LVR Geiselhöring, Ulrike Hellmich (links im Bild), beim Weko-Halbmarathon in Pfarrkirchen.
Bei sommerlichen Temperaturen um die 30 Grad wurde sie Gesamtsiegerin im Wettbewerb der Frauen mit der Klassezeit von 1:33:38 Stunden.
Zweite mit der ebenfalls sehr guten Zeit von 1:34:15 Minuten wurde Irmgard Leibl vom TV Geiselhöring.

Beim Viertelmarathon in Pfarrkirchen griff Christian Rother nach verletzungsbedingter Pause wieder in das Wettkampfgeschehen ein. Mit der Prima-Laufzeit von 43:08 Minuten kam er auf Rang 4 im Gesamtklassement.
Helmut Seibold siegte mit der guten Laufzeit von 49:06 Minuten in der Klasse M 55.

Bei den niederbayerischen Meisterschaften über 5.000 Meter, die am vergangenen Samstag in Pocking ausgetragen wurden, war der Laufverein Region Geiselhöring mit drei Aktiven vertreten. Auch hier hatten die Teilnehmer mit den extrem heißen Temperaturen zu kämpfen.
Schnellster des Laufvereines war Hans Gruber, der mit der für diese Bedingungen exzellenten Zeit von 19:52 Minuten Sieger in der Klasse M 50 wurde.
Rudi Stifter belegte mit der sehr guten Zeit von 21:02 Minuten den 3. Platz in der Klasse M 55.
Josef Treiner erreichte mit der Klassezeit von 21:50 Minuten Platz 2 in der Klasse M 65.

Beim Stadtlauf in Moosburg über anspruchsvolle 10 Kilometer und ebenfalls großer Hitze wurde Rudi Furtner mit der Zeit von 49:28 Minuten sehr guter Zweiter in Klasse M 60. Erwin Geiger schaffte mit der Zeit von 51:16 Minuten einen guten 8. Platz in der Klasse M 45.

Die wärmsten Temperaturen hatten die Teilnehmer beim internationalen Halbmarathon in Meran. Dennoch gelang es den beiden Teilnehmern des Laufvereines Region Geiselhöring Top-Leistungen zu zeigen.
Maria Stögbauer siegte in der Klasse W 55 mit der Klassezeit von 1:38:12 Stunden und konnte somit einen ihrer größten Erfolge feiern.
Georg Stifter verfehlte mit der exzellenten Zeit von 1:23:38 Stunden seine persönliche Bestzeit um nicht mal eine Minute. In der stark besetzten Klasse M 45 kam er auf Rang 11.

Seite 30 von 49« Erste...1020...2829303132...40...Letzte »