LV Geiselhöring

LV Geiselhöring

Laufverein Region Geiselhöring

LV Geiselhöring RSS Feed
 
 
 
 

Erfolge in Bad Tölz, Putzbrunn und Gaißach

Isar-Lauf von Bad Tölz nach Lenggries am 9. September

Hans Gruber hat sich diesmal etwas anderes ausgesucht, den sehr schönen 12. Isar-Lauf auf einer Pendelstrecke im Isartal zwischen Bad Tölz und Lenggries. Dabei gab es drei Strecken: 30 km, Halbmarathon und 10 km. Hans Gruber entschied sich für die 10km. Nach 45:54 Minuten überquerte er die Ziellinie, was den 4. Platz (von 26) in der Klasse M50 bedeutete. Leider gab es nur eine Wertung in 10jahres-Schritten.

 

Putzbrunner Herbstlauf

Bereits am Samstag, den 8. September, fand der Putzbrunner Herbstlauf in der Nähe von München statt. Hier konnten die Athleten zwischen zwei Läufen von 5km oder 10,7km Länge wählen. Alle Geiselhöringer Teilnehmer entschieden sich für die längere Distanz, wodurch sie alle auch in der Teamwertung gewertet wurden, bei welcher der Mittelwert aller Teilnehmer genommen wird. Somit spielt es keine Rolle, aus wie vielen Teilnehmern das Team besteht.

Hermann Hain, Georg Stifter, Erich Weinzierl und Erwin Geiger bildeten das Team vom LVR Geiselhöring und meisterten diese Wertung sehr erfolgreich mit Rang 1 in einer Durchschnittszeit von 41:13 Minuten.
Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

Hermann Hain mit 38:03 Rang 1 M30
Georg Stifter mit 42:48 Rang 1 M55
Erich Weinzierl mit 42:49 Rang 2 M45
Erwin Geiger mit 51:45 Rang 5 M50

Von links: Erwin Geiger, Hermann Hain, Georg Stifter, Erich Weinzierl

Gaißacher Berglauf

Bei Dauerregen und kühlem Wetter fand am 1. September der 39. Gaißacher Berglauf hinauf zur Schwaigeralm statt. Auf 4,5km mussten auf anspruchsvoller Strecke ca. 480 Höhenmeter bewältigt werden.  Von den 126 Teilnehmern war Max Weigand vom TSV Penzberg der schnellste Läufer vor Michael Eder und Marco Kunst (beide PTSV Rosenheim). In einer Zeit von 21:10 min überquerte er mit einem deutlichen Vorsprung von 1:40 Minuten als erster Athlet die Ziellinie.

Maria Hornig-Stögbauer stellte erneut ihre derzeit sehr gute Form unter Beweis: 1. Platz in der Klasse W60 mit 35:01 Minuten. Jürgen Hornig erreichte mit 33:28 Minuten den 10. Rang in der Klasse M60.

Maria Hornig-Stögbauer und Jürgen Hornig

 

Kategorien

Archiv