LV Geiselhöring

LV Geiselhöring

Laufverein Region Geiselhöring

LV Geiselhöring RSS Feed
 
 
 
 

Voller Erfolg beim zweiten Sommernachtslauf in Landau mit 3 Gesamt-Siegen

-Bayerische Senioren-Meisterschaft in Regensburg-

 

Thomas Stempfhuber war heute als einziger Teilnehmer vom LVR Geiselhöring bei den Bayerischen Senioren-Meisterschaften in Regensburg auf der Bahn erfolgreich unterwegs.

Auf der 5000m-Distanz erreichte er mit der guten Laufzeit von 18:28,92 Minuten den undankbaren 4. Platz in der Altersklasse M50. Schnellster dieser Klasse war mit 17:10,28 Minuten Roland Wild, LG Bamberg, gefolgt von Josef Streicher mit 17:46,62 (TSV Peißenberg) und Walter Koschel mit 18:20,64 Minuten (WSV Otterskirchen)

Auf der 800m-Distanz erreichte Thomas Stempfhuber mit 2:26,17 Minuten den 7. Platz in der Klasse M50.

1. Roland Wild, LG Bamberg
2. Josef Streicher, TSV Peißenberg
3. Walter Koschel, WSV Otterskirchen
4. Thomas Stempfhuber, LVR Geiselhöring
5-Bertram Moll, PTSV Rosenheim

 

Bereits am vergangenen Samstag fand zum zweiten Mal der Sommernachtslauf in Landau statt. Pünktlich um 19 Uhr erfolgte der Startschuss. Auf neuer Strecke ging es bei großer Hitze auf einen 2,5km langen Rundkurs, der je zur Hälfte auf Schotterwegen an der Isar und auf Asphalt in der Stadt verlief.

Sehr erfolgreich war der Laufverein Region Geiselhöring mit 15 Athleten vertreten. 3 Gesamtsiege und 13 Podestplätze waren zu verbuchen.

 

5km-Kurzstrecke

Den Sieg in der Frauenwertung holte sich hier Barbara Bachinger mit der, unter diesen Bedingungen, tollen Zeit von 24:06 Minuten. Etwas schneller unterwegs war Norbert Bachinger mit 21:16 Minuten, dies reichte in der Gesamtwertung der Männer für den 3. Platz.

 

10km-Hauptlauf

Bei den Frauen war hier Christina Hoffmann-Bößl die schnellste. Mit 43:30 Minuten siegte sie sowohl in der Gesamtwertung wie auch in der Klasse W35. Auch der 2. Platz in der Frauenwertung ging an eine Athletin des LVR Geiselhöring, Jeannette Sprenzinger war auf diesem Podestplatz mit der Zeit von 47:34 Minuten vertreten. In der Klasse W45 bedeutete dies sogar den Sieg.
Schnellster in der Gesamtwertung der Männer sowie in der Klasse 35 war mit 40:24 Minuten Konrad Radspieler.

Hier die übrigen Ergebnisse:

Maria Hornig-Stögbauer, 1. W60, 51:27
Marion Krinner, 2. HKF, 51:30
Emi Stuhlfelner, 1. W50, 54:21

Georg Stifter, 2. M55, 42:52
Hans Starzer, 3. M55, 44:54
Erwin Geiger, 5. M50, 49:27
Jürgen Hornig, 2. M60, 49:50
Hans Jungbauer, 1. M65, 50:58
Rudi Furtner, 1. M70, 53:40
Max Eineichner, 6. M55, 1:06:05

Von links: Erwin Geiger, Max Eineichner, Norbert Bachinger, Hans Jungbauer, Barbara Bachinger, Hans Starzer, Jeannette Sprenzinger, Emi Stuhlfelner, Marion Krinner, Christina Hofmann-Bössl, Georg Stifter, Maria Hornig-Stögbauer, Rudi Furtner, Jürgen Hornig.