LV Geiselhöring

LV Geiselhöring

Laufverein Region Geiselhöring

LV Geiselhöring RSS Feed
 
 
 
 

Erfolgreiches Wochenende für die Athleten des LVR Geiselhöring

-Hermann Hain gewinnt Indersdorfer Straßenlauf-

 

 

Am vergangenen Samstag, den 5. August 2017, fanden zahlreiche Wettkämpfe statt. Die Läufer vom Laufverein Region Geiselhöring mischten trotz enormer Hitze überall kräftig mit.

 

Markt Indersdorf

Beim Indersdorfer Straßenlauf statt gingen Hans Gruber und Hermann Hain auf der 10km langen Strecke an den Start. Bei doch recht schwülem Wetter ging es um 17:30 Uhr auf einen leicht hügeligen, asphaltierten Rundkurs mit 5 Runden á 2km, wobei sehr gute Zeiten für diese Wetterverhältnisse erzielt wurden.
Hermann Hain kam nach 35:15 Minuten ins Ziel, dies bedeutete jeweils den 1.Platz in der Gesamt- sowie in der Klassenwertung.

Hans Gruber überquerte mit einer Zeit von 43:45 Minuten die Ziellinie und kam somit auf Platz 24 in der Gesamtwertung, in der Altersklasse M55 konnte er sich über den 3. Platz freuen.

 

Immenstädter Gebirgsmarathon

Einer großen Herausforderung stellten sich Heidi Altweck und Georgia Lunz, sie nahmen am Immenstädter Berglauf teil. Vergangenen Samstag startete pünktlich um 8 Uhr einer der härtesten Berglauf-Trails im Allgäu. Bei dieser Strecke mussten 31 KM und 3041 Höhenmeter überwunden werden. Das Wetter war perfekt und die Läufer freuten sich als sie sich endlich auf dem Weg machen zu durften. Die erste Etappe führte Richtung Immerstädter Horn und auf den ersten Gipfel „Stuiben“ auf 1749 Meter. Auf den ersten 10 Kilometern waren bereits 1000 Höhenmeter zu bewältigen. Neben der herrlichen Aussicht auf die Berge ging es weiter an sehr steilen Trampelpfaden hinunter und gleich zum nächsten Gipfel, den Hochgrat auf 1833 Meter. Etwa bei 18km war der Wendepunkt und es wurde fast die gleiche Strecke auf der sogenannten Nagelfluhkette zurückgelegt. Der anspruchsvolle Trail verlangte den Läuferinnen sehr viel ab, die 3000 Höhenmeter waren ja fast bezwungen und zeigten Wirkung in den Oberschenkeln. Auf dem „Mittagsberg Oberalp“ auf 1451 Meter hatte der extreme Berglauf sein Ziel und die Läuferinnen freuten sich nach 8 Stunden angekommen zu sein. Das Gänsehautfeeling hielt sich vorerst in Grenzen da die Teilnehmer zu ausgepowert waren um dies wahr zu nehmen. Nach kurzer Zeit jedoch waren die Strapazen vergessen und Heidi Altweck und Georgia Lunz dachten nur noch an tollen Eindrücke zurück die das Allgäu bot.

Heidi Altweck & Georgia Lunz

 

 

 

 

Pörndorf

Ebenfalls am vergangenen Samstag, abends um 19 Uhr, fand der 8. Sommernachtslauf in Pörndorf statt. Hier war der LVR Geiselhöring trotz der hohen Temperaturen gleich mit 6 Athleten vertreten, alle gingen beim Hauptlauf über 7350m an den Start.

 

Marion Krautloher war die schnellste Läuferin vom Verein und kam mit 33:41 Minuten auf Platz zwei in der Klasse W40, nur 1 Minute hinter Ingrid Materna vom SVG Ruhstorf.
Die weiteren Ergebnisse bei den Frauen wie folgt:
Gaby Kovacina, sechste W35, 39:25
Brigitte Röhrer, elfte W55, 1:01:05
Christa Weinzierl, zweite W65, 1:03.21

 

Bei den Männern zeigte Erich Weinzierl wieder eine großartige Leistung, mit 29:39 Minuten überquerte er als erster Geiselhöringer die Ziellinie und wurde vierter in der Klasse M45.
Harald Röhrer kam mit der Zeit von 34:49 Minuten als siebter der Klasse M55 ins Ziel.

Von links: Christa Kinskofer, Erich Weinzierl, Harald und Brigitte Röhrer, Marion Krautloher