LV Geiselhöring

LV Geiselhöring

Laufverein Region Geiselhöring

LV Geiselhöring RSS Feed
 
 
 
 

Ereignisreiche Woche beim Laufverein Region Geiselhöring

-Sommer-Grillfest, Zweibrückenlauf in Deggendorf, Volkslauf in Rain, Benefizlauf in Loiching-

-Sebastian Hahn sechster beim Ironman in Frankfurt-

 

Sommerfest

Am vergangenen Samstagabend fand das Sommer-Grillfest des LVR Geiselhöring im Gasthof Loichinger in Oberwackerstall (Gemeinde Mengkofen) statt. Obwohl das Wetter nicht optimal war und deswegen in der Gaststube gespeist wurde, konnte trotzdem wie geplant draußen gegrillt werden.
Es fanden sich ziemlich genau 50 Mitglieder des LVR Geiselhöring im idyllisch gelegenen Gasthof ein und freuten sich – neben sehr guten Grillspezialitäten – vor allem viele Vereinsmitglieder zu treffen. Auch die „Helfer des Vereins“, die Angehörigen der Läufer, waren willkommen. Da die meisten Mitglieder des LVR Geiselhöring fast über ganz Bayern verstreut sind war dies eine willkommene Gelegenheit, sich wieder mal gemeinsam ausgiebig bis zu später Stunde auszutauschen.

Bilder vom Sommerfest

Zweibrückenlauf Deggendorf

Bereits zum zweiten Mal fand am frühen Samstagnachmittag der Zweibrückenlauf in Deggendorf statt, welcher mittlerweile mit über 1000 Startern sehr gut angenommen wird. Georg Stifter startete beim Hauptlauf über 8,4km und wurde mit 32:07 Minuten erster in der Altersklasse M50 und neunter in der Gesamtwertung der Männer.

Georg Stifter beim 2. Zweibrückenlauf in Deggendorf

 

 

Volkslauf Rain

Am Samstagabend konnten zwei Athleten des LVR Geiselhöring nicht am Grillfest teilnehmen, weil sie beim Volkslauf in Rain beim Hauptlauf über 10km an den Start gingen. Sie belohnten sich dafür jedoch mit sehr guten Platzierungen – Hermann Hain wurde mit 33:48 Minuten und neuer persönlicher Bestzeit Gesamtdritter, in der Klasse M30 sogar zweiter.
Auch Patrick Steininger verzichtete auf das Sommerfest und ging im gleichen Lauf an den Start. Mit 39:57 Minuten blieb er noch unter der 40-Minuten-Schallmauer und konnte sich in der Männer-Hauptklasse über Platz vier freuen. In der Gesamtwertung reichte es für Platz 16.

 

Benefizlauf für Tansania

Am Sonntag um 11 Uhr waren die Athleten des LVR Geiselhöring, nach dem Sommerfest am Vorabend, bereits wieder fit zum Laufen und gingen mit 21 Läufern beim 7. Benefizlauf für Tansania in Loiching an den Start. Dieser Lauf findet nur alle zwei Jahre statt, d. h. bereits seit 14 Jahren gibt es diese Veranstaltung. Eine Zeitnahme gab es hier nicht, stattdessen wurden die teilnehmerstärksten Vereine gewertet, der LVR Geiselhöring war der zweitstärkste Verein.

Von links, hinten: Erwin Baumgartner, Brigitte Röhrer, Udo Hunder, Silvia Stifter, Erwin Geiger, Bernd Streckert, Harald Röhrer, Rudi Furtner, Johann Jungbauer, Herbert Leeb, Sebastian Hahn, Jürgen Hornig, Max Eineichner, Herbert Nirschl.
Vorne: Edeltraud Hunder, Rosmarie Rieder-Streckert, Christa Kinskofer, Maria Hornig-Stögbauer, Susanne Müller.

 

Ironman in Frankfurt

Bereits am Sonntag zuvor, den 9. Juli, sorgte Sebastian Hahn mit dem sechsten Platz beim Ironman in Frankfurt für einen Paukenschlag als Triathlet beim TV Landau. Mit 8:57:55 Stunden blieb er unter 9 Stunden und erreichte damit sein großes Ziel, die Qualifikation für die legendäre Ironman Weltmeisterschaft in Kailua-Kona auf Hawai.
Die beeindruckenden Leistungen im einzelnen: Die 3800 Meter lange Schwimmstrecke bewältigte Sebastian Hahn in 55:09 Minuten. Somit war das erste Ziel, nach einer Stunde auf dem Rad zu sitzen erreicht. Die folgende Radstrecke mit 180 km und rund 1100 Höhenmetern bewältigte er in 4:37 Stunden. Mit der Marathonzeit von 3:19 Stunden machte Sebastian Hahn dann die Sensation perfekt.